Raumfahrergarn - Reisefragmente eines Aliens

  • Der ganz gewöhnliche Wahnsinn. Auf der Suche nach fehlenden Rezepten finde ich endlich die auf einem Bergrücken gestrandete Operationszentrale. Sturm zieht auf, was hier bedeutet noch 35 Sekunden. Leider halb verbuddelt das Ding, natürlich auch der Eingang. Achselzuck - kann uns doch nicht aufhalten! Ein paar Granaten später dämmert mir, dass der Innenraum hinter der aufgesprengten Stahltür auch voller Gestein ist. :dash: 
    Mittlerweile sind die wütenden Wächter zu Zweibeinern herangewachsen. Genau jetzt flattert mir die letzte verbliebene planetare Spezies vor die Nase. Ein Schmetterling - keine Zeit für ein vernünftiges Bild. 6 verlorene Lebenspunkte und etliche Granaten später verschwindet der Wächterspuk mit dem Reaktivieren der Zentrale. - Natürlich ist das Rezept schon bekannt. Aber immerhin gibt's ja 7 Naniten und die Vy'keen können mich jetzt auch etwas besser leiden... :monster: 

  • Erstkontakt. Noch nie ein Wächterraumschiff aus der Nähe gesehen. Und wie nah! 3-Sterne, sieht hübsch aus! Aber diese hirnrissige Rolle, die die immer machen, sobald man sie mit der Bordkanone getroffen hat. Nervt. Und die Raketen als Sekundärwaffe sind ja der letzte Schrott! Nur im Nahkampf zu gebrauchen. :S Gibt's nix Effizienteres? Und wieso hat mir eigentlich niemand gesagt, dass sich die Kerle verdoppeln, wenn man sie abballert? Warum sollte man sich dann die Mühe machen? Is ja ein nachwachsender Rohstoff. Nee, mir reichts. Nach sieben is Schluss. Und tschüss. Spielt doch alleine weiter! Und das alles nur, weil ich ein paar erdgebundene Wächterlinge zu Tode gestreichelt hab. Pffft. Nachtragende Spielverderber, elendigliche. :P 

  • Die Bordkanone ausbauen soweit es geht. Den Phasenstrahler mit ein oder zwei Erwiterungen. Ich regle alles mit der Bordkanone.
    Der Trick ist, hat man ein Raumschiff abgeschossen, die Hinterlassenschaften (Fässer) einsammeln. Dadurch steigt dein Schild und Du bekommst einige wertvolle Sachen.
    Wenn Du gut bist, brauchst Du dein Schild fast nicht aufladen.

  • Ok, ihr habt es geschafft. Mein bisschen Ehrgeiz und meine Mordlust sind geweckt. :evil: Hab mir die halbe Nacht um die Ohren gehauen und kaum vernünftige Bilder zustande gebracht. Wieder mal ein Fall von 'Probleme lassen sich zwar nicht durch Waffen lösen. Aber man sollte es immer auch mit mehr und stärkeren Waffen versuchen.' Hole also mein besser ausgerüstetes Schiff der Rowdy-Klasse aus dem Hangar. :D 
    Erster Eindruck: Na also, es geht doch! Alle paar Sekunden die Schilde laden und zwischen den Waffen hin- und herwechseln. Hm, Spaß ist was anderes. Meine bevorzugte Waffe ist übrigens diese komische Zyklotron-Balliste.

    Wow, da kommt sogar ein Wächter-Großkampfschiff. Schade, dass es nicht zum Verkauf steht, - aber ich hätte ja sowieso kein Geld. Und hinterhältig ist es auch. Wartet bis man sich an einem der Geschütztürme vergreift, aber dann... uiii, schießt es aus allen Rohren. Bleibt man in der Nähe produziert es scheint's Angriffswellen von 2x4 Schiffen ohne Ende, kaum hat man alle Geschütztürme weggeputzt und wendet ihm mal kurz den Rücken zu, weil man eins der verbliebenen Wächterschiffe verfolgt, entmaterialisiert es und verschwindet im Nirvana. Keine Schrottwolke, die langsam durchs All treibt, nichts. ?(
    Verglichen mit den vier- und zweibeinigen Wächtern auf der Oberfläche irgendwie fast etwas enttäuschend. Die hinterlassen wenigstens ein paar drehende Zahnräder, rote Flecken und einen Haufen Altmetall. Gibt es eigentlich irgendeinen Sinn, die Dinger abzuschießen. Oder reicht es einfach, dass sie da sind?

  • Habe beim Versuch ein paar Lichtjahre gut zu machen Richtung Zentrum ein paar Systeme mit schlechtem Gewissen links liegen lassen. Das wollte ich mit diesem hier eigentlich auch machen. War schon im Abflug, hab dann aber doch noch einen kurzen Blick riskiert. Toxischer Mond mit ungenießbarer Atmosphäre, tödlichen Stürmen und Säureregen - was soll da schon sein!?

    Gleich nach der Landung stolpere ich über meinen ersten Saurier. Seit Monaten hab ich einen gesucht. Bin hingerast, um nur ja einen Schnappschuss zu bekommen, bevor er wieder auf Nimmerwiedersehen verschwindet. Als ich mich dann umdrehe, merke ich, dass der ganze Planet voll ist mit Sauriern. In zwei Ausführungen, eine davon sogar kobraköpfig. Sind hier die häufigste Tiergattung. Ok, sie sind vielleicht nur mittelgroß, aber das Alien freut sich. Sogar ein S-Klasse Exoten-Schwenkflügler schwirrt hier herum. Jetzt hab ich mir erst mal ein Portal gesucht und eine vorläufige Basis besorgt. Das System sehe ich mir jedenfalls genauer an. So'n bisschen saurer Regen kann mich doch nicht aufhalten. Wie hießen noch die Dinger, die ich noch nie gebraucht hab? Toxin-Dämpfer? Irgendwo müssen doch noch die Baupläne davon rumfliegen...

  • Das El Dorado für Exo- und Paläonto-Biologen. Ein Planet, auf denen man das Familien- und Liebesleben der heimischen Saurier mühelos studieren kann. Sie bevorzugen offenbar die Ein-Kind-Familie und sind so zahm, dass sie sogar in größerer Zahl bis an die Basis kommen. Meine rudimentäre Behausung liegt 10 Fußminuten vom Portal. Leider gibt es nur ein paar Zimmerpflanzen zu ernten. Da sie ja doch keiner besuchen wird, ein Bild anbei. Es fehlen systemweit noch ein paar wenige Tiere. Ihr seid herzlich eingeladen, sie zu finden. (PC-Normalmodus, Euklid, System Noghanieu, Mond Arneuj Hirislu, 07C6:0087:032F:0191)
    PS: Ich wollte zwar immer einen Schwenkflügler haben, aber im direkten Vergleich gefällt mir mein 'Letztes Einhorn' dann doch besser.

  • @AngryAngel - Ach ja, muss man realistisch sehen, bestenfalls ein versprengter Saurier-Sammler. ;) Mangels PC-Spielern im richtigen Modus und mangels attraktiver Erntesituation. Bin aber auch keine gute Farmerin. Ganz wie im RL. Hab auch dort nur Orchideen und Kakteen, die schon mal länger alleine klarkommen... Irgendwie haben die bei HG das verbockt: Getrennte Plattformen, getrennte Modi - schon sehr halbherzig, finde ich. Sonst hätte ich mir mit dem Basenbau natürlich auch deutlich mehr Mühe gegeben. ^^

  • Ach so, eins hab ich noch vergessen: Ich hab natürlich meine Basis 'signiert'. Mit meinen Initialen. Wenn einer verrückt genug ist, deswegen hinzufliegen oder -wie nennt ihr das eigentlich?-
    hinzuteleport(alis)ieren, dann viel Vergnügen! :P 
    Hab ich das eigentlich richtig verstanden? Wenn ich jetzt eine neue Basis beziehe, ohne die alte abzubauen, dann bleibt die alte bestehen bis der Atlas seine letzten 16 Minuten ausgehaucht hat und HG die Server abschaltet? - Oh, ein Zipfel Ewigkeit für mich... :love:

  • Wenn ich jetzt eine neue Basis beziehe, ohne die alte abzubauen, dann bleibt die alte bestehen bis der Atlas seine letzten 16 Minuten ausgehaucht hat und HG die Server abschaltet? - Oh, ein Zipfel Ewigkeit für mich...

    Welch Poesie ;)
    Aber ja. Die bleibt dann bestehen. Bin mal gespannt was mit meiner Basis im PD passiert ist. Ich mußte meine neue alte Basis jetzt umziehen. Spiele ja mit dem Sommerspielstand und die neue zukünftige Basis ist ja im Zentrum bei den anderen. (Ist das verwirrend)



    Ach ja, muss man realistisch sehen, bestenfalls ein versprengter Saurier-Sammler.

    Wer wird denn gleich so negativ sein ;)

  • ...Meine rudimentäre Behausung liegt 10 Fußminuten vom Portal. Leider gibt es nur ein paar Zimmerpflanzen zu ernten. Da sie ja doch keiner besuchen wird, ein Bild anbei...


    ...ich war vorhin mal auf deinem Planeten, konnte aber leider deine Basis nicht finden - hab mich wie ein Brummkreisel gedreht, um das Signal von vor deiner Haustür zu entdecken. Dein Biom ist ja höllisch toxisch... 8)


    Vielleicht kannst du mal die grobe Richtung angeben in welche man sich wenden muss um auch ohne Signal zur Basis zu kommen, hab mein Fahrzeug in der Nähe vom Portal abgestellt. :this:

  • Oh, Besuch - wie schön! Vielen Dank für die Mühe! Moment, ich backe noch einen Kuchen und räume auf. Toxisch? Hört sich nach dem richtigen Mond an. Ich nenne es neuerdings eher 'Reizklima'. ;) 
    Vom Portal aus gesehen fast genau die östliche Verlängerung der Portalachse. Siehe Bild! (Musste erst noch einen alten Spielstand hervorkramen. Hatte mich gerade in ein schwarzes Loch gestürzt.)