Änderung Spielparameter durch HG

  • Rein aus Interesse/Neugier:


    Weiss jemand ob es technisch möglich ist, dass HG ohne Update der Programme Spielparameter ändern kann? Wenn ja ist bekannt, dass sie es tun?


    Hintergrund: Mit Raumschiffstypen habe ich mich über Monate intensiv beschäftigt.

    Seit kurzem begnet mir gefühlt nur noch ein Bruchteil von grossen Transportern, Jägern,Forschern. Getestet in verschieden Systemen,also an Zufall kann ich da kaum glauben,daher die Frage hier.

  • Moin! Bei mir sind vor einiger Zeit auch solche Gedanken aufgekommen, allerdings weiß ich nicht mehr genau in welchem Zusammenhang. Ich weiß nur noch das ich das Gefühl hatte das sich irgendein Detail verändert hat, konnte aber auch Einbildung gewesen sein...

    Von den Programmier-technischen Dingen habe ich leider zu wenig Ahnung um zu wissen ob dies möglich wäre..

  • Bei 'normaler' Programmierung ist's einfach sagen wir mal den Wert für die 'Wahrscheinlichkeit für ein grossen Transporter in einem reichen GEK-System' von 95% auf 2% zu ändern.

    (so fühlt es sich für mich an)

    Aber wie ist das bei 'prozeduraler' Programmierung? Ehrlich gesagt habe ich diese Art der Prorammierung noch nicht kapiert - aber auch nicht wirklich damit beschäftigt.


    Zurück zu HG: Würden diese so eine Änderung der Spielparameter irgendwo öffentlich dokumentieren?

  • Mir ist aufgefallen das man nicht immer im spiel online ist, manchmal ist man nur ganz kurz offline und manchmal auch wenige Minuten. Also irgendetwas scheint sich da schon zu bewegen...

    Hat Hg anfangs nicht gesagt das sie Späher im ganzen Spiel unterwegs haben oder so etwas in der Art? Da hab ich auch nichts mehr von gehört...

  • Wie ich an anderer Stelle schon bemerkte, habe ich den Eindruck, dass die Planeten wieder vielfältiger wurden. Bis vor Kurzem erschienen selbst die paradiesischen Planten irgendwie langweilig. Heute sind jetzt an Stelle von einzelnen Bäumen wieder ganze Wälder zu finden. Oder auch die Wüstenplaneten sind entsprechend ihrem Typ vielfältiger: Mehr Kakteenarten oder an Stelle von einzelnen Grasbüscheln grösserflächige Steppengräser. Auch die Tierwelt ist bunter geworden und treten jetzt oft in Grossfamilien auf. Was jedoch wieder verschwunden zu sein scheint, sind die Flusstäler. Die habe ich in der letzten Zeit nicht mehr angetroffen.