Allgemeines Verständnis!

  • *howdy* people ... :hut:


    Frage 1: Muss man von allen Pflanzen, eine Hydrokultur anlegen also dauerhaft am Leben halten? (zum weiterquesten baut man alles einmal an)


    Frage 2: Sucht man sich im Endgame einfach die Pflanzen / Hydrokulturen aus die einfach am meisten Profit einbringen und auf den Rest verzichtet man? :phatgrin:


    Frage 3: Gibt es langfristig eine Möglichkeit im Game diese Pflanzen automatisch abbauen zu lassen? (Ich befinde mich zur Zeit noch im Euklid-System mit ca. 60 h Spielzeit. Der Basiscomputer hat mit den Landeplatz schon gegeben und Technologiemodule habe ich auch bis auf 3 stck alle. :schreiben:


    danke euch :borg:

    • Hilfreich

    Frage eins: Nein, muss man nicht. Wenn die Angestellten zufrieden sind kannst du sie wieder löschen.

    Frage zwei: Genau, ein lukratives Rezept, wie zum Beispiel lebendes Glas oder Sprengstoff besteht meist aus vier Pflanzen welche ausreichen um reich zu werden.

    Frage drei: Nein gibt es nicht.

  • Hi,


    villeicht noch ein paar Ausfühungen:


    Zu Frage 3: Du kannst das abernten zwar nicht automatisieren, aber in Gegensatz zu den Pötten, die Du in den Quest bauen must, können Pflanzen später auch wachsen, ohne dass Du laufen Enegie (Kohlenstoff) in die Pötte laden musst. Und zwar:

    • In Gewächshäusern (diese Glaskuppeln)
    • In den selben Pötten auf dem Frachter (dort werden sie automatisch versorgt)
    • Und natürlich bei Pflanzen, die Du im freien auf dem Boden anpflanzt (das geht natürlich immer nur für die jeweilige Pflanze in deren Heimat).

    Und damit zu Frage 2:

    Ergänzend zu obiger Antwort von normi1701 , ist es aber so, dass man wenn man Pflanze einfach nur für Kohlenstoff anbaut, man am besten einfach die "heimische" nimmt, da man sie dann ohne Kosten/Aufwand für Infrastrucktur aufbauen kann.

    Zudem habe ich noch eine Base in der ich von alle Pflanzen ein paar habe. Dort ist auch mein Farmer/Pflanzenexperte untergebracht. Der brauch ab un an Pflanzen - und zwar immer andere - und dann muss ich für den nicht rumrennen.

  • Moinsen, nach sehr langer Abwesenheit.


    Ich habe noch Verständnisprobleme mit dem Weizen, Früchten und Kochen. In einem Stream hat einer Weizen gegessen und noch was anders. Leider hatte das keine Auswirkungen, wie Auffüllen der Lebendenergie oder so. Man konnte im Stream auch nicht aus den Infos des Weizen, Schoten und Früchte herauslesen, was sie bewirken, außer Zutaten zum Kochen.


    Und was ist mit dem WC? Schwitzt man das essen wieder aus?

    Qosmio X70-A-11Q, Intel ® Core ™ i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA ® GeForce ® GTX 770M mit CUDA - 192-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (416.34 Treiber (11.10.2018)), Windows 8.1 64-Bit

  • Moinsen, nach sehr langer Abwesenheit.


    Ich habe noch Verständnisprobleme mit dem Weizen, Früchten und Kochen. In einem Stream hat einer Weizen gegessen und noch was anders. Leider hatte das keine Auswirkungen, wie Auffüllen der Lebendenergie oder so. Man konnte im Stream auch nicht aus den Infos des Weizen, Schoten und Früchte herauslesen, was sie bewirken, außer Zutaten zum Kochen.


    Und was ist mit dem WC? Schwitzt man das essen wieder aus?

    Das essen lädt die Lebensversorgung auf - der gleich Effekt wie wenn du es mit Sauerstoff auflädts.

    Viele bemerken den Effekt nicht, denn er ist pro Mahlzeit recht klein.

    Ess aber mal 20 Teile oder so, dann ist Deine Lebenserhaltung wieder voll.

    Kein Essen, das ich freigeschalten habe hat bis jetzt einen zusätzliche Effekt - ich hoffe da kommt noch das ein oder andere.

  • Wie stark sich die lebenserhaltung aufläd hängt denke ich auch von der Qualität ab, wenn man Weizen und Co. Weiter verarbeitet mit dem Nahrungsprozessor und dabei höherwertiges Essen herstellt, wird man sicher auch mehr Aufladen.