Vulcan Update [PC]


  • Mal schnell durch den Übersetzer gejagt:


    Vulkan Update - No Man's Sky


    Wir waren begeistert von der Resonanz auf die Ankündigung von Beyond und der Nachricht, dass das Spiel zu VR kommen wird. Ein Spiel wie No Man's Sky zu VR zu bringen, ist eine gewaltige technische Herausforderung, die erhebliche Verbesserungen und Optimierungen an unserer Engine erfordert. Deine Begeisterung und Begeisterung bedeutet uns so viel, dass wir diese schwierige Aufgabe vorantreiben können, und wir werden mehr teilen, sobald wir können.


    In der Zwischenzeit haben wir einige Neuigkeiten für Spieler am PC. Im Rahmen unserer Optimierungsarbeit haben wir das Spiel um Vulkan-Unterstützung erweitert. Wir konnten dies nicht nur für Beyond, sondern auch für die aktuelle Live-Version des Spiels tun. Aus diesem Grund wollten wir Ihnen dies so schnell wie möglich mitteilen.


    Der endgültige Vulkan-Support wird vielen PC-Spielern eine sofortige Leistungssteigerung bringen, aber er hilft uns auch, unsere Optionen zu erweitern, da wir weiterhin bedeutende Motoränderungen vornehmen. Es ist nur ein Teil eines großen Arbeitsaufwands, der zu technischen Verbesserungen für alle Akteure auf allen Plattformen führen wird.


    Wir haben auch die Unterstützung für die Crash-Berichterstattung hinzugefügt. Im Falle eines Crashs werden Callstack-Daten über Steam gesammelt (wir unterstützen dies bereits auf anderen Plattformen). Dies wird es uns ermöglichen, ernsthafte Probleme schneller zu erkennen und zu beheben. Wir haben die EULA aktualisiert, um dies zu berücksichtigen.


    Da es sich um eine große Änderung handelt - eine komplette Überarbeitung der Grafik-API - werden wir sie zunächst in der PC Experimental Niederlassung einführen, während wir mit Hilfe der mutigen experimentellen Branchenplayer weitere Kompatibilitätstests durchführen.


    In Zukunft wird es auf alle Spieler ausgeweitet.




    Die Patch-Notizen lauten wie folgt:


    OpenGL wurde durch Vulkan ersetzt. Viele Spieler, insbesondere Spieler mit AMD-Grafikkarten, sollten eine Leistungssteigerung feststellen.

    Überarbeitete HDR-Unterstützung, aktualisierte Ausgabekurve entsprechend den Fortschritten bei der HDR-Kalibrierung

    Adaptive und dreifach gepufferte V-Sync sind nun über die Grafikeinstellungen wählbar.

    Spieler mit mehr als einem Grafikprozessor können nun auswählen, welcher von den Grafikeinstellungen verwendet wird.

    Das Ändern der folgenden Einstellungen erfordert keinen Neustart mehr:

    Fenster-Modus

    Auflösung

    V-Sync

    Schattendetail

    Reflexionsqualität

    Der Lastschritt "LOADING SHADERS" wurde entfernt, was das Ladeverhalten verbessert.

    Crash-Daten werden über Steam gesammelt, um uns zu helfen, Probleme aufzuspüren und zu beheben.



    Wie immer vielen Dank an alle Spieler, die Experimental nutzen und sich die Zeit nehmen, über alle auftretenden Probleme zu berichten.


    Zugang zum Experimentierbereich


    Mehr als normal ist es wichtig, dass Sie Ihre Grafikkartentreiber aktualisieren.

    Nvidia: http://www.nvidia.co.uk/download

    AMD: AMD Drivers and Support for Radeon, Radeon Pro, FirePro, APU, CPU, Ryzen, desktops, laptops


    Bitte beachten Sie, dass es möglich ist, dass experimentelle Builds neue Probleme mit sich bringen, die nicht im Test aufgetreten sind. Wir empfehlen allen Spielern, ihre Speicherdateien zu sichern, indem sie eine lokale Kopie des hier gefundenen Ordners st_[userid] erstellen: appdata%\HelloGames\NMS\NMS\


    Beachten Sie, dass wir hier keine Probleme erwarten. Die Durchführung eigener Backups kann jedoch den Unterschied bedeuten, ob Sie die Wiedergabe sofort fortsetzen oder auf den nächsten Patch warten.


    Wenn Sie sich entscheiden, sich aus dem Experiment zurückzuziehen und zum Hauptzweig zurückzukehren, empfehlen wir dringend, von einem gesicherten Save aus dem Hauptzweig fortzufahren, anstatt einen experimentellen Save zurück zum Main zu nehmen, was zu unerwartetem Verhalten führen kann.


    Feedback und Berichte über neue Bugs/Probleme, die auf Experimental gefunden werden, sind willkommen, also senden Sie bitte ein Ticket an hellogames.zendesk.com mit dem Zusatz "Steam Experimental Vulkan" im Ticket-Titel. Wenn du irgendwelche Mods für das Spiel verwendest, liste sie bitte zusammen mit deinem Fehlerbericht auf.


    Um in Experimental zu spielen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf No Man's Sky auf der Seite der Dampfbibliothek und wählen Sie "Properties". Unter den verfügbaren Registerkarten befindet sich die Registerkarte "BETAS". Geben Sie "3xperimental" in das Textfeld ein und klicken Sie auf "Check Code". "Experimentell - Experimentell" ist nun im Dropdown-Menü unter "Wählen Sie die Beta aus, in die Sie sich einloggen möchten" verfügbar.


    Übersetzt mit DeepL Übersetzer

  • Müsste sich das Update nicht auch auf die PS4 auswirken (AMD Grafikchip)?

    :/

    Aber erst, wenn es für die PS4 bereitgestellt wird. Zunächst ist es nur den PC Usern als Beta Version zugänglich. Bei mir hat es nicht wirklich funktioniert. die grafik war echt miserabel. Habe den Experimental Patch wieder zurückgesetzt.

  • Aber erst, wenn es für die PS4 bereitgestellt wird

    schon klar ;)

    Meine Frage zielte eher darauf ab, ob die PS4 auch von diesem Update profitiert, oder nicht (trotz der Tatsache, dass es sich um einen AMD Grafikchip handelt).

    Da kenne ich mich leider technisch nicht gut genug aus.

  • Vulkan ist eine Grafikschnittstelle (API), die Open GL am PC ablösen soll. (Soweit mein bisheriger Wissenstand von etwa 2017, ohne mich damit damals wirklich näher befasst zu haben.)

    Ich war daher auch schon etwas verwundert, warum das nun auch eine der drei Neuerungen für PS4-Spieler sein sollte?
    Beyond wird schließlich aus drei großen Änderungen bestehend angekündigt, also kann die 3. Ankündigung sich nicht nur auf PC / XBox beziehen...


    Jetzt bin ich zwar völliger PS4-Laie, aber liest man sich den Artikel durch, dann baut Vulkan offensichtlich auf AMD Mantle auf, womit sich der Kreis wieder schließen würde, wenn man deinen Hinweis auf den AMD Grafikchip der PS4 beachtet, Swordfish II .


    Jetzt nur meine Interpretation, aber es wäre dann eine Erklärung:

    Soweit ich mich erinnere war NMS ursprünglich auch nur für PS4 geplant, erst später folgte dann auch die Ankündigung für den PC bzw. XBox.

    Nur war bei Release Vulkan nicht so weit, um wirklich tauglich auf dem PC zu laufen, und daher wurde Open GL eingesetzt.

    PS4-Spieler verwenden bei NMS wahrscheinlich bereits jetzt Vulkan (Spekulation) aber immer auf Kosten von Open GL ...

    Macht man nun Vulkan wirklich PC tauglich, kann man die API und damit das Spiel generell für alle Systeme verbessern, da man sich nur noch um eine Schnittstelle kümmern muss.

    Woraus im Fazit folgen würde: Ja, PS4-Spieler werden davon profitieren.


    Bitte jetzt nicht ans Kreuz nageln (auch wenn grad Ostern :D ) ...

    Ich versuche nur simpel zu erklären, wie ich den aktuellen Stand verstehe ... wer es besser weis, bitte entsprechend erklären. :)

  • Läuft ja jetzt, mit dem Patch, auch noch nicht richtig am PC.

    Dies ist auch ein Grund, warum ich aktuell noch abwartend und skeptisch (Bereits in anderen Threads erwähnt) bleibe.


    Bisher finden sich nur erste Erfahrungsberichte, die auf die PS4 bezogen sind (und selbst auf PC-GamerSeiten geht es dann im Endeffekt nur um erste Test mit der PSVR-Version).

    Zu der PC-Version habe ich bis dato noch nichts gefunden ...


    PS4 wiederum baut ja offenbar bereits auf der Atlas-Technologie (?) auf

  • Ich habe jetzt insgesamt drei Versuche mit Vulkan-Experimental-Update (inklusive Update) unternommen und möchte meine Erfahrungen dazu mitteilen, weil irgendwann betrifft das ja alle Plattformen.

    Es gibt meinen Erfahrungen nach drei Mankos:

    - z und y sind vertauscht, dadurch suchte ich ewig bis ich das Baumenü aufrufen konnte, das lässt sich aber mit alternativer Tastenbelegung relativ leicht beheben
    - Multiplayer ist nicht möglich zwischen experimental-Spieler und Nicht-experimental-Spielern. Das behebt sich ja von selber, wenn dann alle mit Vulkan spielen müssen

    - der dritte Fehler ist fatal, weil nicht zu umgehen: Bei größeren Basen (egal ob fremde oder eigene) friert das Spiel ein und man muss es schließlich gewaltsam beenden. Ich habe das mit etlichen Spielständen versucht, es ist aber immer dasselbe.


    Zum Aussehen habe ich versucht Ähnliches zu fotografieren, um euch selbst vergleichen zu lassen. Alle Bilder wurden mit den selben Grafik-Einstellungen geschossen. Linke Seite Vulkan und rechte Seite das entsprechende Bild ohne Vulkan.






  • gerif

    :/ Grafisch schwer zu beurteilen, weil teilweise ja auch andere Lichtverhältnisse zwischen den Bildern herschen.

    Was mir aufgefallen ist, als ich das Patch installiert hatte war, dass das Kantenflimmern extrem zugenommen hatte und die Grafik eher überstrahlt war. Aber vielleicht muss man nur die Einstellungen anpassen. Frameraten waren bei mir nicht erhöht. Die sind eh hoch bei einer RTX2080. ;)

  • Das Kantenflimmern hatte ich anfangs auch, jetzt habe ich g-sync ein- und v-sync ausgeschalten, jetzt ist es besser. Bei guten nvidia-karten ist bei fps nicht mehr viel drin.

  • Es gibt ein neues Update zu Vulkan im experimental branch von steam:

    https://steamcommunity.com/app…ns/0/3570700856123427223/


    Ich habe es getestet und fand dieselben Fehler wie in der Vorgängerversion vor:

    - z und y sind vertauscht, dadurch suchte ich ewig bis ich das Baumenü aufrufen konnte, das lässt sich aber mit alternativer Tastenbelegung relativ leicht beheben

    - Bei größeren Basen (egal ob fremde oder eigene) friert das Spiel ein und man muss es schließlich gewaltsam beenden.


    Ich hatte diese Fehler im Steamforum damals und heute gemeldet.


    Ich habe auch wieder Vergleichsbilder angefertigt, jeweils links mit Vulkan, rechts ohne.