Prozedurale Generierung

Bitte meldet alle Fehler (Bugs) die ihr findet direkt bei Hello Games.
Link: https://hellogames.zendesk.com/hc/en-us/requests/new?ticket_form_id=167605
  • Wie funktioniert die Prozedurale Generierung eigentlich?


    Wie man z.B. ein Baum oder Felsen oder Gebäude programmiert und diese mit Interaktionsmöglichkeiten und Texturen versieht, kann ich mir noch irgendwie vorstellen.


    Aber wie der Programmcode funktioniert der entscheidet WO und in welcher Form und Größe irgendwelche Elemente auftauchen habe ich keine vernünftige Idee.

    Zufallsgenerator und lauter IF-Abfragen der Abhängigkeiten wird es ja wohl nicht sein...


    Hat Irgendjemand von euch eine Ahnung ?

    • Hilfreich

    Finde nachfolgende Info aus 2016 passend dazu:


    Sagen wir es anders. Es gibt für jeden Planeten, jede Pflanze, jedes Tier, des Raumschiff, usw. einen riesigen Haufen von Parametern (Schiebereglern). Diese werden in Abhängigkeit von der Position auf bestimmte Werte gesetzt und entsprechend wird die Umgebung dann generiert.


    Jedes Objekt hat also ein gewisses Grundmodell, was sich dann relativ umfangreich variieren lässt. Gerade bei Tieren und Raumschiffen gibt es aber bestimmte Grundformen (Fisch, Vogel, Saurier, ...) die dann variiert werden. Würde man das nicht machen, dann würden die Modelle zu komplex werden, oder es würden wohl zu 99,9% nur Kreaturen raus kommen, die einen um den Gnadenschuss anbetteln würden.


    Je besser die Modelle sind, desto abwechselungsreicher werden die Objekte. Gibt es zu wenige Grundmodelle und Variationsmöglichkeiten, dann wird es schnell langweilig, da es sich nach einen gewissen Muster wiederholt.


    Quelle User Niort 102148,4540217,4540217,read.html

  • In No man´s Sky hat man bis jetzt immer wieder dieselben Vögel gesehen. Kann es möglich sein das ab dem nächsten Update (Beyond) die Prozedurale Generierung so ist, das z.B. die Flügel beliebig verformt werden, so das man viel mehr Variationen sieht?

  • In No man´s Sky hat man bis jetzt immer wieder dieselben Vögel gesehen. Kann es möglich sein das ab dem nächsten Update (Beyond) die Prozedurale Generierung so ist, das z.B. die Flügel beliebig verformt werden, so das man viel mehr Variationen sieht?

    Wie es von Stilgard eigentlich bereits erklärt wurde:

    Prozentuelle Generierung bedeutet im wesentlichen, dass es ein Grundmodell gibt, welches für die Erstellung eines Objekts heran gezogen wird.

    Bedeutet: Ein Planet / Mond / Stern hat die Grundform: Kugel ... Erlaubt man aber auch die Form "Würfel" dann können auch würfelförmige Objekte dieser Kategorie erscheinen.


    Im wesentlich liegt es also daran, ob und wie die Parameter bei der Erstellung von Objekten (für Beyond) geschraubt wurde.


    Wurde geschraubt, dann wäre es möglich ... wurde nicht daran geschraubt, dann sehen wir wohl - wie gehabt - die selben Vögel.