No Man's Sky mit Joystick fliegen! --Desolation Update--

Schau doch mal im Discord vorbei.
  • Hallo Zusammen,


    No Man's Sky ist zwar keine Weltraum-Flugsimulation, trotzdem aber wunderbar dafür geeignet mit dem Joystick durchs All, über Planeten und Monde zu fliegen, zu kämpfen und natürlich zu entdecken! Außerdem lassen sich die verschiedenen Menüs hervorragend über den Coolie-Hat (D-Pad) bedienen..


    No Man's Sky bietet leider keine direkte Joystick-Unterstützung. Es ist jedoch mittlerweile möglich, über die jeweiligen Platformer, andere Controller ins Spiel einzubinden und vernünftig bzw. spielbar^^ zu konfigurieren.


    Ich habe einige Workarounds ausprobiert, aber die haben mich nicht glücklich gemacht.


    Ich benutze den “TocaEdit Xbox 360 Controller Emulator“ weil: Funktioniert! und Super Easy!!


    https://www.x360ce.com


    Ladet euch die Version 4.x des Programms runter und folgt den Installations-Anweisungen.


    Für die Tasten-Konfiguration solltet ihr einen Blick auf die Tastenbelegung der Xbox werfen!


    https://nomanssky.gamepedia.com/Controls


    Die Schubsteuerung (L+R-Trigger) ist ausschließlich über die "Rec." Funktion konfigurierbar!


    Hierzu bewegt Ihr vorher! den Slider, jeweils, in die Neutrale Position (L0/R0, bzw. 255:2=127,5) und bewegt ihn dann nach unten (L-Trigger) bzw. nach oben (R-Trigger).


    Im Spiel, zu Fuß, im Fahrzeug und weitestgehend allen anderen Situationen wie Bau oder Menüs etc., muss der Slider, in etwa, die neutrale Mittelstellung gebracht werden, da es ansonsten zu Doppelbelegungen kommt! Aber das sollte kein Problem sein, man gewöhnt sich sehr schnell daran.. Wenn nicht, legt ihr die Schubsteuerung auf andere Tasten!


    Ruder->Rollen ist nicht zu empfehlen, aber probiert es ruhig mal aus!


    Falls Ihr Probleme habt, helfe Ich euch gerne weiter! Probiert z.B. erstmal meine Konfigurationen aus..


    Viel Spaß, Ich spiel nie wieder ohne!..


    mfg heartcor


    ---


    No Man's Sky Peripherie


    ---


    Beispiel-Belegungen:


    Thrustmaster T.16000M


    Logitech Extreme 3D Pro (Outdated, R.I.P.)

    2 Mal editiert, zuletzt von heartcor () aus folgendem Grund: Desolation Update

  • Ich stimme der Steuerung mit Joy-Stick zu - ich habe lange X-Beound the Frontier gesoielt habe noch immer einen Mad Catz V1 der wie ich meine hervorragend für jegliche Flugsiele sich eignet...
    Aber ich glaube das über Steam / PC keine Möglichkeiten vorgesehen sind mit JOY' zu spielen - Schade...

    :glyphe-9::glyphe-D::glyphe-1:

  • Ich stimme der Steuerung mit Joy-Stick zu - ich habe lange X-Beound the Frontier gesoielt habe noch immer einen Mad Catz V1 der wie ich meine hervorragend für jegliche Flugsiele sich eignet...
    Aber ich glaube das über Steam / PC keine Möglichkeiten vorgesehen sind mit JOY' zu spielen - Schade...

    Zumindest in der NichtVr-Version. In VR ist nichts anderes möglich als die Fahrzeuge und Schiffe mit den dargestellten Joysticks zu fliegen.

  • Bei Steam z.B. wird der Joystick im Spiel als Xbox-Controller mit der offiziellen Konfiguration geladen. An dieser stelle greift der Emulator ein.. dies sollte auch bei allen anderen Spielen, über Steam, funktionieren, die Controller bzw. Xbox-Controller unterstützen..



    Tastenbelegung


  • Ich würde ja auch gerne meinen Thrustmaster HOTAS Warthog für NMS verwenden, allerdings klappt das nicht wirklich. Mir würde es ja schon reichen, wenn ich das Raumschiff damit fliegen kann.

    Meinen HOTAS hatte ich mir für Elite Dangerous gekauft, womit er auch sehr gut funktioniert. Nur spiele ich eben seit 4 Monaten kein E:D sondern NMS und wenn er schon auf einem Alu-Rig montiert im Wohnzimmer steht und ich ein Weltraumspiel spiele, dann wäre es doch auch schön ihn verwenden zu können.


    Ich habe versucht das mit dem Emulator X360CE zu realisieren, den auch heartcor verwendet, aber dieser Emulator ist einfach ein Drama.

    Er ist unübersichtlich, nicht intuitiv und die GUI ist einfach nur schlecht programmiert. Die Labels sind so kurz, dass man nicht die ganze Beschreibung für ein Feld lesen kann. Auch die Drop-Down-Menüs sind viel zu kurz, so dass man immer nur Button1 sieht und die letzte Zahl nicht angezeigt wird.

    Er verliert immer wieder den Joystick und den Throttle. Wenn ich dann beide wieder manuell einlese, dann stimmt zwar die Throttle Belegung, aber die Joystick Belegung hat er mit der Throttle Belegung überschrieben (egal in welcher Reihenfolge ich sie einlese).


    Lese ich sie nicht manuell ein, sondern schließe das Programm X360CE und starte es wieder, dann liest er Joystick und Throttle zwar automatisch mit der jeweils richtigen Belegung ein, liest den Throttle allerdings doppelt ein. Wenn ich dann einen davon markiere und lösche, fliegen gleich beide Throttle Einträge raus.



    Ich habe es einmal ganz kurz im Spiel am Laufen gehabt. Aber plötzlich hat der Emulator den HOTAS komplett rausgeworfen und ich konnte im Spiel nur noch Maus und Tastatur verwenden.


    Wenn der Emulator jetzt gestartet ist und der HOTAS komplett (also Joystick und Throttle) eingelesen ist, dann wandert der Cursor auf dem Startbildschirm in die obere linke Ecke und ist dort nicht mehr weg zu bekommen. Die Maus wird hier gar nicht mehr erkannt.



    In den knapp 5 Minuten, in denen es ein einziges Mal funktioniert hat, kam ich mit den folgenden Einstellungen für die Flugsteuerung gut zurecht.


    Joystick



    Throttle


    Die Screenshots sind eigentlich ohne Aussagekraft, da man auf ihnen 8 Mal Button1 liest und nicht ein Mal Button1 ausgewählt wurde. Tatsächlich ist es immer etwas zwischen Button11 und Button 19.

    Wer programmiert nur so etwas? :dash:


    Ich habe jetzt fast 4 Stunden rum probiert, jetzt habe ich keine Lust mehr und mache einen Haken an das Thema.