AngryAngels Basen

Schau doch mal im Discord vorbei.
  • Basisstandort: Euklid

    Hallo zusammen,

    nachdem ich mich jetzt einige Zeit rar gemacht habe, habe ich dennoch die Zeit genutzt um einiges in NMS zu entdecken und zu bauen.


    Meine Basen habe ich schon immer verhältnismäßig groß gebaut. Jedoch reichte mir das nicht. Ich wollte höher hinaus. Am liebsten ins All. Aber eine einfache Basis da oben? Nein, es sollte schon was auffälligeres sein. Vielleicht eine Raumstation :/.

    Aber wie soll man die bauen? Die Möglichkeiten der zur Verfügung stehenden Teile sind ja arg begrenzt. Es gibt Bauteile für eine Unterwasserbasis und Landbasen. Was aber baut man im All oder der Atmosphäre?

    Hier mussten ganz neue Ideen her. Da es leider keine richtigen Module dafür gibt, muss man improvisieren. Nachdem ich dann Raumstationen gesehen habe, habe ich einige Ideen gehabt. :)


    Das Hauptproblem: Wo, bzw. wie baut man runde Strukturen? Es gibt nur wenige gerundete Teile. Also kurzerhand andere Spieler antexten, zusätzlich auf Youtube schauen und andere komplexe Basen besuchen um sich Ideen zu holen.

    Im ersten Schritt sollte eine einfache Raustation werden. Wichtig war mir aber, dass meine Basen begehbar und bewohnbar sein sollten!


    Gesagt, getan. Meine Raumstation ist nach vielen Stunden irgendwann fertig geworden. Ein wenig schummeln musste ich jedoch, da sich diverse Teile nicht standardmäßig so platzieren lassen, wie ich es gerne hätte.

  • Die erste Basis hat recht gut geklappt.

    Im zweiten Schritt sollte es dann eine etwas ausgefallenere Basis sein.

    Der Anfang:


    Dann wurde ich jedoch von normi1701 gefragt, ob ich eine etwas verwilderte Basis auf seinem Planeten aufhübschen könnte.

    Gesagt getan. Hier sollte die Basis jedoch untem auf dem Planeten sein. :)


  • Basisstandort: Euklid

    Danach habe ich mich wieder dem anderen Projekt gewidmet.

    Der ganze Aufbau war zwar in Grundzügen nicht schlecht, aber so richtig gefallen tat er mir nicht.

    Also habe ich viele Sachen wieder abgerissen, neugebaut, wieder abgerissen und nochmal neu gebaut.

    Dabei heraus kam dann folgende Station

  • Guten morgen Norbertus. Dankeschön :-)

    Die meisten Teile sind geglitcht, gerade bei der letzten Basis. Ich bin mir auch nicht sicher ob man das save auf der ps4 so extrahieren kann um es dann am PC weiter zu bearbeiten.

  • Grob erklärt ist es das ausnutzen einer bestimmten Tastencombi, zur richtigen Zeit um bestimmte Teile so aneinander zu bauen (überlappend, siehe Kuppel) um abweichende Formen zu bauen.

    Also Sachen, die man Standardmäßig so nicht bauen kann.

    Zusätzlich kann man dann auch Teile miteinander kombinieren, die eigentlich nicht miteinander gebaut werden können (alles was im Baumenü rot statt grün angezeigt wird).

    Hier gibt es dann mehrere Möglichkeiten die Teile doch zu setzen. Allerdings ist das recht mühselig und erfordert viel Zeit im Vergleich zu normalen bauen.

    Es gibt ein paar gute Youtube Videos zum thema glitchbuilding.

  • BOAH ... habe ich noch nie gesehen, große klasse! Was man nicht alles machen kann!


    Ich habe ja noch keine richtigen Basen, naja, nur die Marker gesetzt. Meine Hauptbasis hat bisher auch nur eine 1x1m Holzhütte! ^^


    Kann man Deine Basen auch besuchen oder im Spiel sehen?

  • Letztens waren wir zu viert dort. Ist alles auf der PS4 im Normalmodus zu sehen. Entweder über ein Portal mit dem passenden Glyphen oder per Einladung. AngryAngel hatte uns eine Führung gegeben FoxHound CHAOS-Rider86 und ich durften auf Erkundung gehen. Die große Raumstation ist wirklich ein Erlebnis. Viele versteckte Gimmicks wie Lichtschalter, Kurzstrecken Teleporter, Stromversorgung, Kabel als Design Element und versteckte Kabel und das alles in dieser unglaublichen Höhe. Das beste ist natürlich das Biotop in der oberen Kuppel, dass man aber nur erreicht wenn man auch den Schalter findet

    ;-)


    was Boid bei seinem Besuch leider versäumt hatte. 😅 Ist dennoch ein schönes Video geworden.


  • Die Glyphen stehen bei der großen Basis ja auf den Screenshots.

    Spielmodi ist der Normal Mode und die Basis befindet sich im Zentrum von Euclid.


    Ich werde die Tage mal die Glyphen der anderen Basen nachreichen. :)

  • ...hatte ja auch einen neuen Beyond-Spielstand angefangen und da wurde mir ab einem gewissen Fortschritt der Hauptquests nach jedem selbst ausgelösten Warp eine Glyphe "überreicht". Man kann sie natürlich auch noch bei den Reisenden auf Raumstationen, Handelsposten oder kleinen Siedlungen gegen 100 Naniten erfahren.

  • Mittlerweile ist wieder ein Monat vergangen und Weihnachten naht.

    In der Zwischenzeit habe ich mich mal wieder dem Basenbau gewidmet und noch eine kleine Basis aus dem Nichts gezaubert.

    Da ich in der Vergangenheit genug Basen auf dem Boden gebaut habe, ist auch diese Basis wieder im Orbit eines schönen exotischen Planeten stationiert.

    Diese Basis ist diesmal nicht ganz so groß wie die vorherige Raumstation. Dennoch ist sie einen Besuch wert. In dem System gibt es noch eine Vielzahl anderer schöner Basen. :)


    Hier war die Basis noch im Bau (beta Status)

    Teleporter um schnell überall hin zu kommen + Ladenpad ausserhalb des Sichtbereichs.


    Hier ist sie fertig :)


    Bei Nacht hoch über den Wolken


    Das Innenleben (Wohnbereich/Arbeitsbereich)



    Experimentelle Versuche zur Energiegewinnung ;)


    Angezapfte exotische Technologie

  • Basisstandort: Eisentam

    Es sollte mal wieder soweit sein. Nachdem man bei den meisten Basen eine gewisse Ähnlichkeit sehen kann, sollte was komplett neues her. In dem Zuge habe ich mir erstmal ein Grundgerüst ausgedacht. Ein paar runde Formen habe ich allerdings dennoch mit reingepackt.

    Baubeginn war Anfang Dezember.

    Ich habe einige verschiedene Optionen ausprobiert, musste sie jedoch alle auch wieder verwerfen.

    Entweder sah es nicht gut aus, oder war schlicht und ergreifens nicht zu realisieren. Meist waren andere Bauteile einfach im Weg.



    Zwischenzeitlich habe ich dann noch eine andere Basis gebaut, die der vorangegangen jedoch recht ähnlich ist.

    Fertig sieht die Basis dann so aus:

    Leider ist die Basis zu groß um sie mit dem normalen Fotomodus komplett drauf zu bekommen.

    Eine besondere Schwierigkeit besteht darin, die Bauteile der Unterwasserbasis auf einem trockenen Planeten in die Basis zu bekommen.

    Aber es klappt ;)

    Die Kabelei ist noch nicht so perfekt. Ich gebe zu, dass ich hier noch ein wenig optimieren muss. :)

  • ach verrückt.

    Den Banjo-Glitch kannte ich gar nicht.

    Ich nutze den eigens entdeckten Angel-Glitch. Der ist jedoch nicht so präzise wie der andere.

    Die beiden Wassertüren von beiden Seiten so hinzubekommen das die genau in einer Linie sind, hat mich bestimmt 30-45 Minuten gekostet 8o

  • ..... und wieder ist eine recht lange Zeit vergangen. Da ich privat leider nicht mehr so viel Zeit habe, ziehen sich neue Basen ein wenig.

    Dennoch möchte ich hier wieder eine vorstellen: Diese Basis liegt in der Eisentam Galaxie.


    Da ich gerne im "All" baue, sollte es auch hier wieder eine Basis im Orbit sein. :)

    Auf obrigen Screenshot sind die Anfänge zu sehen. Mir schweben hier immer viele Variationen im Kopf herum, die ich dann versuche umzusetzen. Daher baue ich eine Basis meist mehrmals, wovon ich also einige Male wieder vieles Abreisse.



    Hier ein erster Entwurf, den ich leider verwerfen musste.



    Hier nochmal ein anderer Winkel + weitere Module.

    Danach habe ich im hinteren Bereich versucht den Wohnkomplex schräg hoch zu ziehen, da er sehr klobig wirkte. Leider sich sich das nicht so schön umsetzen. Entweder wurde das zu verwinkelt, so das man Löcher nicht schließen konnte, oder es sah doof aus, da die Boden und Wandteile Rechteckig sind.

    Anbei noch ein Bild in anderer Perspektive.



    Daher wurde hier kurzerhand wieder abgerissen.


    In der neuen Fassung wurde andere Bauteile verwendet. Netter Nebeneffekt, die Raumstation wurde auch im inneren wesentlich heller.

    Natürlich sollen gewisse Gimmicks nicht fehlen.


    Aufgrund der komplexibilität der Basis, gehen die Lichter leider nur noch recht spät an.