Leuchttürme

  • Ich habe neulich einen neuen Gebäudetyp entdeckt:


    Beim Näherkommen erkannte ich dann, dass es sich um einen Leuchtturm handelt.



    Besonders auffällig: das rundumlaufende Licht.


    Mein Interesse war jedenfalls geweckt, daher schaute ich mich vermehrt auf Ozeanplaneten um.
    Tatsächlich stieß ich dabei auf weitere Leuchttürme:



    Dieser konnte im Inneren auch per Treppenhaus erklommen werden:

  • Dann auch noch auf den hier:




    Vielleicht 'findet' einer von euch ja auch so einen Leuchtturm und stellt die Bilder davon hier rein.
    Ich würde mich darüber sehr freuen. 8)

  • Bei deinen letzten Exponaten hab ich nicht als erstes an einen Leuchtturm gedacht gerif ... 8|

  • Ich hatte gleich so ein Gefühl, etwas in dieser Art schon mal gesehen zu haben. Die Suche in unseren umfangreichen Bildarchiven förderte tatsächlich ein paar Bilder zutage. Es handelt sich sicher um so was wie einen Vorläufer aus einer technikfernen Vergangenheit? ;)

  • Andere Planeten, andere Leuchttürme. Diese Version kommt ohne Lauflicht aus, dafür ist sein Licht besonders weit sichtbar.


    Seine Lage - an einer Verbindung zweier Meeresarme- macht ihn besonders effizient.

    Vielleicht sollte man ein wenig graben. Wer weiß, was man zu Tage fördern würde... ;)

  • Habe gestern versucht einen bei mir zu bauen, da meine Basis in einer lauschigen Bucht liegt. Ich habe es mit diesen Lichtbox(panelen) nicht hin bekommen:cursing:. Ich konnte die, senkrecht, einfach nicht platzieren. Es kam ständig die Fehlermeldung "Üngültige Postition". Hat jemand zufällig nen Tipp dafür?

    Jupaor busa'ga bal malyasa'yr draar kyr.

  • Habe gestern versucht einen bei mir zu bauen, da meine Basis in einer lauschigen Bucht liegt. Ich habe es mit diesen Lichtbox(panelen) nicht hin bekommen:cursing:. Ich konnte die, senkrecht, einfach nicht platzieren. Es kam ständig die Fehlermeldung "Üngültige Postition". Hat jemand zufällig nen Tipp dafür?

    Die Lichtpaneele lassen sich an Bodenplatten anbauen.
    Die kann man nur am Boden so rotieren, dass sie senkrecht stehen.


    Für einen Turm heißt das, man muss zuerst die Platten samt Lichtpanelen bis zur gewünschten Höhe bauen, dann die Platten unter den Paneelen löschen und anschließend den Turm herumbauen.


    Die andere Möglichkeiten wären Glitch-Building oder am PC Blender.

  • Die Lichtpaneele lassen sich an Bodenplatten anbauen.
    Die kann man nur am Boden so rotieren, dass sie senkrecht stehen.


    Für einen Turm heißt das, man muss zuerst die Platten samt Lichtpanelen bis zur gewünschten Höhe bauen, dann die Platten unter den Paneelen löschen und anschließend den Turm herumbauen.


    Die andere Möglichkeiten wären Glitch-Building oder am PC Blender.

    Danke für den heißen Tipp. Ich habe es, nach vielen Versuchen und einigem Frust, mit der "kurzen Metallwand" probiert. Ist zwar nicht Perfekt geworden, doch es führte zum Ergebnis. Ich konnte es so sogar schon auf vorhandenen Bodenplatten beginnen.

    Jupaor busa'ga bal malyasa'yr draar kyr.

  • Konventionelle Leuchttürme gibt es in vielen Formen, Farben und Größen, hier mal wieder eine Variante mit Rundumlicht. ('Natürlich' in der Faulenzer-Variante, die den Taktgeber der ByteBeat-Box als Schalter benutzt.) Mancher hält diese Dinger im Zeitalter von Satellitennavigation allerdings schon für überholt.

    So was verbessert bestimmt die Sicherheit der Schifffahrt, wobei ich aber immer auch die Sorge habe, was man mit dieser Konstruktion und dem Flackerlicht wohl an ungebetenen Gästen alles anlocken mag. ;)

  • Wenige Wochen nach der Fertigstellung des Leuchtturmes fand eine Besucherin den Turm verwaist vor. Der Leuchtturmwärter wurde vermisst. Das Rätsel um sein Verschwinden lichtete sich, als ein Suchtrupp am Fuß des Leuchtturms eine verbeulte Digitalkamera mit Bildern darauf aufstöberte.


    Wie schon befürchtet, scheint das flackernde Licht des Leuchtturms manche Tiere unwiderstehlich anzuziehen. Und offenbar war auch der Leuchtturmwärter allzu fasziniert von dem, was er da angelockt hatte.


    Das letzte Selfie in der Kamera lässt jedenfalls kaum Zweifel daran, was aus ihrem Besitzer geworden ist...

  • Der nächste Fund wurde eher im klassischen Stil gestaltet, abgesehen vom modernen Lichthaus, das wahrscheinlich nachträglich eingebaut worden war:



    Auch ein Cafe und einem kleinen Souveniershop sind vorhanden.



  • Letzte Nacht ist etwas passiert. ;(

    Ein Frachter muss die Leuchtsignale falsch verstanden haben:


    Der Souvenierhändler scheint sich aber nicht weiter davon drausbringen zu lassen und macht wie gewohnt sein Mittagspäuschen.


    Man ist rund um diesen Leuchtturm ziemlich gut auf Touristen eingestellt. Sogar Ponyreiten wird angeboten.


    Ein hohes Gebäude ist vorhanden, eine weiße Frau kam auch noch vorbei.
    Fehlt nur noch, dass King Kong um die nächste Ecke biegt. ;)