Open Range

Für aktuelle Informationen zu NMS und GMS kannst du unseren Twitter Account folgen, sollte das Forum mal nicht erreichbar sein wirst du auch über Twitter weiter informiert.

Twitter: @GerMansSky
  • Auf einem dieser sogen. 1-Tierchen-Planeten fand ich weite, mit grünem Gras bewachsene Ebenen vor. Ich dachte an den Filmtitel 'Open Range' und beschloss spontan hier eine Ranch zu bauen.

    Inzwischen ist sie fertig und ich stelle sie euch in 2 Kapiteln vor - 1: Außenansichten und 2: Innenansichten.


    Durch Origins hat sich glücklicherweise an der Umgebung nicht viel geändert, nur ein paar schwarze Bodenflecken sind dazu gekommen und Erdspalten habe ich auch gefunden. Aber alles weiter von der Ranch entfernt und im Grunde nicht störend.

    In einiger Entfernung gibt es eines dieser mysteriösen Großportale, von denen niemand weiß, wer sie erbaut hat und welchem Zweck sie dienten. Auf jeden Fall sind sie groß genug, um Schiffen einen Durchflug zu ermöglichen. Ein wenig unheimlich sind sie schon. Wer weiß, was da durchkommen sollte...


    Blöd ist natürlich, dass es hier nur 1 lebendes Tierchen gibt und das kann man nicht reiten, denn es handelt sich dabei um eine Art Energiewesen.

    Nun habe ich zwar Koppeln und auch 2 'Pferdeställe', aber Reittiere gibt es nicht. Leider kann man ja auch keine von anderen Planeten hier ansiedeln :-).

    Das bringt mich auch noch zu einer Frage: Würden eigentlich Tiere, die man mit der 'Füttermaschine' an sich gebunden hat, auf der Koppel bleiben oder verschwinden und spawnen sie unkontrolliert umher?

    Schade ist auch, dass es nicht so viele Gestaltungs-Items gibt. Meine 'Pferdeställe' haben nämlich auch einen Heuboden, aber ich habe nichts Pflanzenartiges, was ich dort deponieren könnte.


    Aber hier nun Teil 1 (Außenansichten)


          


    Seit einiger Zeit ist Milly, Avatar meiner Schiffs-KI, immer dabei :-):


    Blick von meiner Terrasse auf Koppeln und Einfahrt:


    Die 'Pferdeställe':   


    Mit leerem Heuboden:


    Open Range:     

  • Das bringt mich auch noch zu einer Frage: Würden eigentlich Tiere, die man mit der 'Füttermaschine' an sich gebunden hat, auf der Koppel bleiben oder verschwinden und spawnen sie unkontrolliert umher?


    Leider letzteres :(.

  • Nun noch der zweite Teil (Innenansichten).


    Ich habe dafür nur einige Beispiele ausgewählt, da es ja eine Upload-Beschränkung von 10 Bildern gibt und ich nicht noch einen 3. Teil machen wollte :-).


    Zunächst die Terrasse (vorne, hinten gibt es ja auch noch eine):


    Die 'Diele':

       


    Der Speiseraum:


    Die Küche:


    Einer von 2 Schlafräumen:

      


    Einige Arbeitsräume:

      



    Es gibt auch einen groooßen Dachboden, auf dem die ganze Energieversorgung untergebracht ist.


    Dem Ranch-Stil entsprechend habe ich das Ganze in Holz gebaut :-).

    Einmal editiert, zuletzt von Berenth ()