Wie sind Eure ersten Eindrücke von Companions?

Schau doch mal im Discord vorbei.
  • Kann ich auch nicht bestätigen. Sonst hätte ich keine 3000+ Spielstunden.

    Du bist ganz sicher kein Maßstab. :) Deshalb gehörst du auch zum GMS-Team, da haben sich schon zwei gefunden. Doch wer weiß, wenn Hello Games so mit den Updates und den Ideen weitermacht, komme ich sicherlich auch noch auf einige Stunden. Heute spiele ich die neue Version das erste Mal und ich bin schon sehr gespannt. Bisher habe ich mich eher weniger um die Tiere gekümmert, außer sie zu füttern um sie für einen Quest anschließend gleich abzuschlachten.


    Wie sind denn eure ersten Eindrücke?

  • Ähm, ja, was soll ich ich sagen. :/


    Gestern Donnerstag das Update geladen.

    Kurz gespielt, sprich meine Silos geleert.


    Heute Freitag, das (Patch)Update geladen und Spiel gestartet.

    Hmm, zeigt mit leider nur einen schwarzen Bildschirm an.


    Ich würde zwar gerne, aber kann keine Eindrücke sammeln und teilen :rolleyes:


    Ja, Bugreport an HG ist geschrieben.

  • Nette Idee, aber seitdem bricht mir das Spiel immer wieder in der Anomalie ab, weil die Honks alle mit Ihren Tieren dort rumrennen müssen ... laßt sie doch bitte eingepackt -.- Bzw, bitte schnell ein Stabilitätsupdate !

  • Nette Idee, aber seitdem bricht mir das Spiel immer wieder in der Anomalie ab, weil die Honks alle mit Ihren Tieren dort rumrennen müssen ... laßt sie doch bitte eingepackt -.- Bzw, bitte schnell ein Stabilitätsupdate !

    Ich denke HG wird das schnell fixen, wie immer wenn die ein Update releast haben.

  • Finde die Idee sehr schön einen Begleiter zu haben, werde mir ein katzenähnliches Raubtier suchen wie Perry Rhodans Leibwächter Chabal.


    bisher habe ich aber nur herum experimentiert und im Gensequenzer ein Diplo Ei mehrfach mit Wachstums Beschleuniger bearbeitet. 🙈

    Was dabei herauskam ist monströs und wahrscheinlich so von Hello Games nicht gewollt. Macht keinen Sinn einen so großen Begleiter zu haben. 😅

    Habe mal das Raumschiff daneben gestellt, weil mich sieht man kaum noch...


  • Ich bin auch noch fleißig am Experimentieren....


    Vielleicht kann mir hier schon jemand helfen, ich habe schon einpaar Eier im Egg-Sequenzer umgepolt und habe Sie auch ausgebrütet.


    Wachsen die frisch geschlüpften Jungtiere nach einer weile noch? Oder sind die direkt in finaler Größe? Ich frage, da in meiner Begleiter-Liste die Kreaturen die ich habe schlüpfen lassen mit einer größeren Größe angegeben sind, in "real" bzw. herbeigerufen aber kleiner sind als ihr Vorfahre und alle einen etwas zu großen Kopf zu haben scheinen.


    Wachsen die noch? Oder nicht?

  • Soweit ich gesehen habe ändern sich nur die Proportionen. Großer Kopf kurze Beine bei Jungtieren.

    Die richtige Größe sieht man aber nur auf der Planetenoberfläche. Im Nexus zB werden die Tiere in verkleinerter Form angezeigt.

  • Wie sind denn eure ersten Eindrücke?

    Eher gespalten. Sogar eher negativ.


    Also die Idee mit den Begleitern finde ich gut, auch wenn am Anfang nicht gleich alles richtig klappt. Weniger toll finde ich, das gleichzeitig sämtliche spezifischen Köder wie zB. duftende Kräuter, gesüßter Kompost, Enzymflüssigkeit oder Pheromonbeutel für Raubtiere ersatzlos gestrichen wurden.


    Jetzt gibt es nur noch Kreaturkugeln, also Einheitsbrei für alle.

    Da wäre es doch besser gewesen mal die Exo-Fahrzeuge mit einer Hupe und einer funktionierenden Bremse auszurüsten, damit man die auch mal auf belebten Planeten einsetzen könnte, ohne eine Schneise der Verwüstung an totgefahrenen Tieren zu hinterlassen.


    Was mir aber richtig gegen den Strich geht ist die Tatsache, daß man nun die meisten Tiere zu Begleitern wählen kann und dann lernt, daß es sich um empfindungsfähige Wesen handelt, die sich sogar in einer rudimentären Sprache artikulieren können.

    Und dann kommt man zum Missionsagenten auf die Raumstation und immer noch lauten 6 von 10 Missionen, "Eliminiere 10 Kreaturen"!


    Äh, geht's noch? :cursing:


    Ja ich weiß, es sind ja nur virtuelle Tiere in einem Computerspiel. Es nervt mich aber trotzdem.


    Gruß

    Stein

    Angriff, grah! Angriff! Verbrenne ihre Geschwüre der Bösartigkeit und

    Sünde! Lass sie wissen, daß dieser Himmel nur uns allein gehört!

  • Was mich positiv überrascht hat, sind die Möglichkeiten tatsächlich durch den Ei-Sequenzer das Aussehen deutlich zu verändern. (Auch wenn -abgesehen von der Größe- das meiste hier nur Zufall ist.)


    Ausgangsexemplar meines mechanischen Tiers


    Normale Fortpflanzung (ohne Resequenzierung) ergab lediglich eine kleine Farbabweichung von blau zu grün:


    Resequenzierung mit einer Überdosierung bei der Anatomie (150%) ergibt mit hoher Wahrscheinlichkeit einen deutlich veränderten Abkömmling


    Ein verändertes Rezept (Anatomie 142 %) ergibt auch wieder eine ganz andere Form


    Bei den Zutaten probiere ich meist (planlos) durch, was ich so im Inventar habe. Das Experimentieren macht zwar Spaß, aber die Ergebnisse sind (außer bei Größe und Charakter) kaum zu beeinflussen. Und wer -wie ich- dazu neigt, sich sein Viech halbwegs sorgfältig auszusuchen, wird sich mit einem völlig veränderten Exemplar womöglich nur schwer anfreunden.

    Entsprechend benutze ich beim Resequenzer inzwischen fast nur noch das erste und letzte Feld, um Größe und Charakter anzupassen.

  • ...

    Hmm, zeigt mit leider nur einen schwarzen Bildschirm an.

    ...

    Mit einem Update der Xbox Series X (nicht des Spiels) wurde das Problem behoben.

    Ich kann es wieder starten und spielen.


    Erste Eindrücke?

    Na ja. Ich gewöhne mich sicher noch daran, dass nun bei einigen "Sachen" die Auswahlfelder bereit markiert sind.

    Ich erwische mich immer noch dabei, dass ich mit den Stick des Kontrollers nach unten rechts fahren will =O

    Etwas ''störend'' finde ich, dass das diese "vorauswahl" nicht mit aller Konsequenz durchgezogen wurde.


    Ladezeiten beim starten und die Zeiten beim warpen sind gewohnt schnell.

    Gefühlt habe ich den Eindruck, dass sich Grafikmässig mit/seit dem Companion Update etwas geändert hat.

    Ich kann aber noch nicht beschreiben, ob es subjektive oder objektive Eindrücke sind, die mir das vermitteln.


    Zum neuen Companion Inhalt kann ich noch nichts mitteilen.

    Das werde ich wahrscheinlich einmal mit einem neuen Spielstart ausprobieren.

    Es sind zwar virtuelle Tiere/Freunde/Begleiter die man da wählen kann, aber wenn ich das in Angriff nehme, möchte ich mich auch ''anständig'' um diese kümmern :saint:

    Im Moment muss ich schauen, dass ich mit Silos leeren und Pflanzen ernten und den selbst gestellten Zielen im Spiel nachkomme.

  • Mein erster Eindruck ist, dass die Interaktion mit den Begleitern hübsches Spielzeug ist und ich kann nachvollziehen, dass das sich einige Spieler gewünscht haben, aber für mich hat es einen sehr begrenzten Mehrwert. Ich konnte mit Tamagotchis noch nie etwas anfangen, zudem bin ich kein Hardcorespieler, -bauer, oder -sammler wie andere Foristen.


    Vielleicht sehe ich den Mehrwert für mein Spiel deshalb noch nicht, weil ich außer einen Begleiter zu akquirieren und ein Ei ausbrüten zu lassen, noch nicht viel getan habe. Dass die Satteltaschen so ausbaufähig sind, dass mein Haustierchen wirklich nützlich wird, anstatt nur im Weg herumzustehen, habe ich noch nicht feststellen können.


    Immerhin konnte ich mit meinen gesammelten Naniten mal wieder etwas sinnvolles anfangen und sofort die maximale Anzahl der Tierslots freischalten. Bin offen für das Aufzeigen praktischer Vorteile in der Spielbalance.

  • Mein Eindruck ist als Pessimist, durchweg positiv!

    • Es sind neue Sachen dazu gekommen
    • An Programmfehler wurde/wird gearbeitet
    • Der Weg von diesem eher alten Spiel, für die nächste Generation, wird weiter beschritten
    • Es fallen wieder keine weiteren Kosten an
    • Die Lebensformen bekommen im Spiel eine größere Bedeutung

    Nur einen Punkt hab ich der mir nicht so gefällt, der aber auch getrost als Slapstick angesehen werden könnte

    • Es gib wieder Spieler die unzufrieden mit kostenlosen Content sind


    Hoffe H.G. macht noch eine Weile so weiter :thumbup:<3

  • Nur einen Punkt hab ich der mir nicht so gefällt, der aber auch getrost als Slapstick angesehen werden könnte

    -

    Es gib wieder Spieler die unzufrieden mit kostenlosen Content sind

    Das stimmt ja grundsätzlich nicht^^ Nur muss man halt abwägen zwischen Sinn und Unsinn, obs funktioniert oder nicht und obs gewünscht ist oder nicht^^ Also bei mir wäre mal ne Überarbeitung des Multiplayer deutlich höher angesetzt als das Pet Gedöns^^ Ist zwar niedlich, überlastet das Spiel nur relativ unsinnig und zusammen kann man immer noch nicht richtig spielen^^ Daher gilt: Ich zahl lieber mal 5 oder 10€ für was Sinnvolles als irgendwelches Gratiszeugs zu bekommen :) Aber ist ja meine Meinung ... ups noch Nachtrag^^ Ich denke auch die Spielemacher können mit konstruktiver Kritik mehr anfangen, als wenn man zu allem ja und amen sagt und alles als toll hinnimmt.

    Einmal editiert, zuletzt von Moppelchen ()

  • Hi

    ich finde die Idee gar nicht mal so schlecht. Habe mir eine Art Hund zugelegt. Heisst so wie unser echter Hund, der vor vielen Jahren schon gestorben ist.

    Macht Spass sich darum zu kümmern.

    In dem Zusammenhang mal ne Frage: Wie kommt man an ein Teil mit dem man ein Ei verändern kann??(Heisst das SEQUENCER???)

  • Hi

    ich finde die Idee gar nicht mal so schlecht. Habe mir eine Art Hund zugelegt. Heisst so wie unser echter Hund, der vor vielen Jahren schon gestorben ist.

    Macht Spass sich darum zu kümmern.

    In dem Zusammenhang mal ne Frage: Wie kommt man an ein Teil mit dem man ein Ei verändern kann??(Heisst das SEQUENCER???)

    Hey, du findest den Egg-Sequenzer, mit dem du die Eier manipulieren kannst in der Anomalie. Wenn du gelandet bist gehst du Rechts die Rampe hoch, dort wo dich verschiedene Iterrationen (NPCS) immer nach Meilenstein-Daten und Entdeckungen fragen. Dort steht hinten zwischen dem "Aussehens-Modifikator" und dem Typ der alle Sachen isst die du ihm bringst, dieser Egg-Sequenzer.

  • OFF Topic:

    Du bist ganz sicher kein Maßstab. :) Deshalb gehörst du auch zum GMS-Team, da haben sich schon zwei gefunden. Doch wer weiß, wenn Hello Games so mit den Updates und den Ideen weitermacht, komme ich sicherlich auch noch auf einige Stunden. Heute spiele ich die neue Version das erste Mal und ich bin schon sehr gespannt. Bisher habe ich mich eher weniger um die Tiere gekümmert, außer sie zu füttern um sie für einen Quest anschließend gleich abzuschlachten.


    Wie sind denn eure ersten Eindrücke?

    Ich fasse das mal als Kompliment auf.

    Ich sehe das ein wenig anders. Ich bin damals, ohne irgendetwas von dem Hype, dem Verriss durch die Medien und den dadurch initiierten Shitstorm mitbekommen zu haben, durch einen Vorschlag meines Sohnes zu NMS gekommen. Völlig unbeeinflusst. Ich habe dieses Spiel sofort geliebt. Die Atmosphäre, die Ruhe, das Comichafte hat mich sofort angesprochen. und da ich sehr wenig Ahnung vom Gamen hatte, konnte ich mir so etwas wie Multiplayer eh nicht vorstellen. ich glaube heute immer noch das Hello Games eine falsche Medienstrategie hatten. Wie den auch bei nicht vorhandenen Medienprofis. Damit wurden sie zu einem gefundenem Fressen

    und Spielball derselben. Was da damals passiert ist ist für mich heute noch unfassbar. Da wurden die Leute von Hello Games mit dem Tode bedroht. Niemand hat sich Gedanken gemacht , ob der Grund für dieses unfertige Spiel woanders liegen könnte. Selbst die Krake Sony hat sie fallen lassen. Ich finde solche Entwicklungen sehr bedenklich, weil es ja mittlerweile so normal geworden oder empfunden wird, das Menschen sich einen derartigen Shitstorm über sich ergehen lassen müssen, egal aus welchen Gründen auch immer. Es ist schließlich nur ein Game , nichts weiter.

    Das ich NMS so mag hat nichts damit zu tun das ich im Team bin. Es ist eher so das ich dadurch sehr früh hier im Forum sehr aktiv war und deshalb irgendwann ins Team kam. Das war nur die Folge meiner Aktivität.

    Von daher kann ich da auch keinen Maßstab erkennen. :saint: