mineral extractor pipeline overload

Für aktuelle Informationen zu NMS und GMS kannst du unseren Twitter Account folgen, sollte das Forum mal nicht erreichbar sein wirst du auch über Twitter weiter informiert.

Twitter: @GerMansSky
  • Tagchen kurze Frage, wie im Thema "Zeigt mal her eure Basis" gezeigt habe ich eine Mine für aktiviertes Indium geschaffen.


    Ich habe zumindest rein theoretisch soviel ausbauen wollen wie möglich.


    Aktuell reden wir von 4975/h Fördermenge und 130.000 Depot. In etwas um die 22-23h ist das Lager voll. Da ich aber in anderen Bereichen gesehen habe, dass Leute hier im Forum Fabriken betreiben, welche in 24h 400.000 Depot füllen, muss ja die Fördermenge höher sein.


    Ich habe tatsächlich auch versucht noch mehr Extraktoren anzubauen. Um genau zu sein habe ich nur einen Extraktore mehr gebaut um meinen inneren "Monk" zu befriedigen um über 5000/h an Fördermenge zu haben. Durch den bau von nur einem Extraktor mehr bekam ich dann die Meldung "mineral extractor pipeline overload" und das Hud des Pipeline Netzes zeigt Bei Fördermenge nur einen Strich und ist rot eingefärbt. Die Produktion steht still. Wenn ich jetzt den einen Extraktor abgerissen habe, lief das Netzwerk wie vorher weiter. 4975/ h Fördermenge alles super.


    Woran liegt das Zusammenbrechen der Förderung? Ist der Extraktor vielleicht ausserhalb des Bereiches der Ressourcenquelle? Die Fläche wird ja begrenzt sein...


    Oder lässt sich aus einer "A-Class" Indium-Ader nur maximal 4975/h extrahieren?


    Oder liegt es an was ganz anderem?


    Ich habe bereits im Internet zu dem Thema recherchiert, allerdings stoße ich da immer nur auf Themen zu einem Bug den es mit der Einführung des Mineralien-Extraktors gab. Da gehts darum das sich bestimmte Mineralien gar nicht abbauen ließen und mit einem einzelnen Extraktor schon dieser Overload angezeigt wird.


    Das ist ja ein Bug, der behoben wurde. Ich glaube auch nicht, dass es bei mir ein bug ist. Ich denke es ist schon begründbar warum es bei mir ab einer gewissen Fördermenge endet. Nur warum?


    Jemand nen Tipp?


    Gruß Primus

    • Hilfreich

    Primus

    Kann es sein das Deine Depots schon gut gefüllt waren und die nur einfach leeren muss um den zusätzlichen Extraktor bauen zu können?

    Nein, dass ist es nicht.


    Ich habe das Problem allerdings selber gefixed, du kannst gerne hier als "gelöst" markieren.


    Die Lösung schreibe ich natürlich auch hier hin.



    Generelles zum Thema Extraktoren:



    1. Jede Förderanlage ist seit irgendeinem Update begrenzt worden. Sprich je nach "Klasse" der Rohstoff-Quelle (S,A,B,C,) kann man nur eine gewisse Fördermenge pro Stunde erreichen.


    2. Durch viele Recherchen online konnte ich herausfinden, dass das je nach Konstruktion und Klasse der Quelle zwischen 5-6000 Fördermenge pro Stunde ist.


    3. Jetzt kommt der Trick, die Fördermenge ist aber nur pro Netzwerk begrenzt. Sprich ich habe jetzt über meine Extraktoren eine dritte Etage drüber gebaut und diese aber nicht mit dem restlichen Depot und Leitungsnetzwerk verbunden, sondern ein eigenes erstellt. Sprich ich habe zwar die Gleiche Rohstoffquelle angezapft, allerdings habe ich die neue Gruppe Extraktoren nur untereinander verbunden und mit einem neuen Verbund an Depot-Einheiten verbunden. Somit habe ich jetzt zwei unterschiedliche Netzwerke und Zwei Depot-Lager die ich am Tag leer räumen muss. Allerdings haben beide für sich jeweils jetzt eine Förderrate von 4975/h und ich habe zwei Netzwerke die Jeweils 120.000 Depot-Einheiten befüllen in 24h. Sprich ich erhalte 240.000 aktiviertes Indium in 24h.


    4. Eine weitere Entdeckung wäre noch, dass die Fördermenge natürlich von der Klasse der Quelle abhängt.


    Fördermenge nach Klasse:




    5. Letzte Feststellung wäre dann noch, dass je mehr Extraktoren ich baue, die Fördermenge pro Extaktor weniger wird. Die Grenze hierbei ist genau 4. 4 Extraktoren im Verbund haben einen Output von 100% der Rohstoff-Klasse. Spricht wenn ich eine "A-Klasse" Rohstoffquelle habe, haben 4 Extraktoren den maximalen Output von 500 Einheiten pro Stunde. Jeder weitere Extraktor hat dann weniger als diese 500 Einheiten. Sprich je mehr Extraktoren desto weniger Fördert jeder einzelne Extraktor. Wen man also das Maximum aus der Förderanlage herausholen möchte, ist man gezwungen immer 4 Extraktoren in einzelnen Netzwerken mit einzelnen Depots zu verbinden. Am besten die Depots dann so groß das die 4 Extraktoren die gesamten verbundenen Depots in 24h füllen. Dann wieder 4 Extraktoren in einem separaten Netzwerk daneben zusammenfassen und ebenfalls wieder mit einem eigenen Depotnetzwerk was innerhalb von 24h gefüllt ist verbinden.

    Somit hat man immer eine maximale Fördermenge pro Extraktor. Man muss dann zwar dutzende Depots nach 24h leer räumen aber das lohnt sich.



    Falls von Interesse kann man das hier irgendwo anpinnen, ich denke damit ist dann alles zum Thema Extraktion von Rohstoffen erklärt.


    Gruß Primus


    Einmal editiert, zuletzt von Randlocher () aus folgendem Grund: Schriftfarbe korrigiert, damit man sie auch im dunklen Design lesen kann

  • Man muss dann zwar dutzende Depots nach 24h leer räumen aber das lohnt sich.


    Moin Primus


    Also ich habe ja auch ein paar Minen für Gas und Metall gebaut, aber immer nur mit einem Extraktor und 6 Silos dahinter. Für die wichtigsten Rohstoffe habe ich mr solche Punkte gescannt, also Sauerstoff, Stickstoff, Pyrit, Natrium, Kupfer und Kobalt. Daraus kann man sich ja außer Zytophosphat alles synthetisieren und muß nicht mehr mit viel Zeitaufwand Materialien farmen.


    Aber selbst dieser eine Extraktor fördert ja im Laufe der Zeit so viel Material, daß man nicht mehr weiß wohin damit. Das Silo für Kobalt zB. habe ich das letzte mal vor 14 Tagen geleert, einfach weil man im Laufe der Zeit immer weniger davon braucht.


    Ebenso ergeht es mir mit meinen ganzen Pflanzen. Am Anfang dachte ich, je mehr man anpflanzen kann, desto besser. Aber mittlerweile habe ich das alles wieder auf 3 Kuppeln reduziert und ein bischen Sternenknolle und Pilzschimmel im Freiland auf geeigneten Planeten. Es wurde nach kurzer Zeit einfach zu viel und ich habe es schon nicht mehr abgeerntet. Und als Rohstoff verkaufen bringt ja nicht wirklich etwas ein, angesichts des Aufwands.


    Im Gegensatz zum frühen und mittleren Spiel ist es jetzt nach knapp 3 Monaten so, daß ich keine Idee habe, was ich noch kaufen sollte. Units und Nanit werden immer mehr und außer ein oder zwei Empfänger für verlassene Frachter pro Tag, habe ich keine Ausgaben mehr. :)


    So wird es dir mit deiner Mega-Mine auch sehr schnell ergehen, denn irgendwann ist das Konto so voll, daß keine Motivation für noch mehr Units da ist. Wozu denn auch?


    Du kannst ja mal berichten, so in 3 oder 4 Wochen. ;)


    Gruß

    Stein

  • Jetzt kommt der Trick, die Fördermenge ist aber nur pro Netzwerk begrenzt. Sprich ich habe jetzt über meine Extraktoren eine dritte Etage drüber gebaut und diese aber nicht mit dem restlichen Depot und Leitungsnetzwerk verbunden, sondern ein eigenes erstellt. Sprich ich habe zwar die Gleiche Rohstoffquelle angezapft, allerdings habe ich die neue Gruppe Extraktoren nur untereinander verbunden und mit einem neuen Verbund an Depot-Einheiten verbunden. Somit habe ich jetzt zwei unterschiedliche Netzwerke und Zwei Depot-Lager die ich am Tag leer räumen muss. Allerdings haben beide für sich jeweils jetzt eine Förderrate von 4975/h und ich habe zwei Netzwerke die Jeweils 120.000 Depot-Einheiten befüllen in 24h. Sprich ich erhalte 240.000 aktiviertes Indium in 24h.

    :thumbup::thumbup::thumbup:

  • So wird es dir mit deiner Mega-Mine auch sehr schnell ergehen, denn irgendwann ist das Konto so voll, daß keine Motivation für noch mehr Units da ist. Wozu denn auch?


    :thumbup: :thumbup:


    Huhu, schon klar, dass die Mine eigentlich nutzlos ist, allein wenn man bedenkt wie große meine Material Investition ist....


    Um dem ganzen das gewisse Etwas zu verpassen...



    Ich brauche eine eigene Ammoniak Mine, um die Menge an Ferrit herzustellen die ich für den Ausbau der Giga-Factory brauche.


    Ammoniak-Mine:



    Hier der aktuelle Stand der Indium-Giga-Factory


  • So hier nun der finale Stand. Mehr werde ich nicht mehr machen. Lohnt nicht. Pro Tag kann ich damit ne halbe Milliarden verdienen. Sollte reichen.


    Ich arbeite ansonsten eh schon an einem neuen Projekt.