Frustbau

Schau doch mal im Discord vorbei.
  • Gerade bin ich etwas frustriert.

    Ich habe über Tage hinweg eine Tiefseebasis gebaut, die in einer unterseeischen Schlucht liegt. Ausgehend von einem zentralen Gebäude am Meeresgrund (von dem man auch den Zugang in's Wasser hat) führen 2 Tunnelröhren in die linke und rechte Schluchtwand. In den beiden Bergen habe ich dann (teilweise auf mehreren Ebenen) verschiedene Räume und Gänge angelegt. Gestern schloss ich die Einrichtung der Räume ab und wollte heute das Ganze vielleicht noch mit einem 'Feinschliff' versehen. Aber statt dessen...

    Tagelang war alles gut und nicht mal Kleinigkeiten hatten sich verändert, doch heute fand ich die Berge links und rechts wieder zu 100% vom alten Terrain 'übernommen' ||:cursing:!

    Ich war ja nicht nur auf der Baustelle, sondern zwischendurch noch anderswo unterwegs. Möglicherweise habe ich dabei irgendwie diese Änderung ausgelöst. Ich erinnere mich da an die Situation in meiner Hauptbasis, in der lange Zeit alles in Ordnung war und dann durch irgend eine Aktion ganz woanders von mir plötzlich ein wilder Bewuchs in den Basisgebäuden ausgelöst wurde.

    Hatte es von HG nicht mal irgendwo geheißen, dass dieses Problem gefixt sei und Änderungen in einer Basis, die man mit dem Terrainmanipulator vorgenommen hat, bestehen bleiben sollten? Ein Neustart (auch des kompletten Spiels) brachte keine Änderung. Ich habe zwar begonnen (ohne zu speichern), in langwieriger Kleinarbeit, die Räume und Gänge wieder vom Terrain zu befreien. Aber es gelang mir nicht optimal, denn die Einrichtung verhinderte teilweise die Wirkung des Terrainmanipulators.

    Ich werde die Basis einige Tage ruhen lassen, falls der Terrainnachwuchs sich von selbst wieder auflöst. Wenn nicht, werde ich die Tiefseebasis wohl aufgeben und meine Lehre daraus ziehen.

    Ein Backup des Spiels hatte ich noch nicht angelegt, so dass die Möglichkeit des Restore wegfällt :(.

  • Genau darum baue ich meine Basen weit hoch in der Luft, meist über einem Klippenhang auf einem hohen Berg

    Hab meine letzte Basis auch "schwebend" in der Luft gebaut ^^

    Bei mir ist das Problem in meiner aller ersten Basis wieder extrem seit dem letzten Update.

    Sieht aus wie im Dschungel. Teilweise muss ich was wegschiessen damit ich an die Pflanzentröge heran komme.

    Deshalb vermeide ich irgendwas in den Berg zu bauen oder den Terrainmanipulator einzusetzen.

  • Inzwischen ist bei mir die große Frustwelle abgeflacht ^^.

    Letztlich war das Ganze auch zum Teil eigene Schuld. Ich weiß ja seit langem, dass es diese Probleme mit dem wiederkehrenden Terrain gibt und baue an Land entsprechend immer auf Fundamenten und nicht in Berge hinein (es sei denn, es gibt eine schon vorhandene geräumige Höhle). Aber dies war nun meine erste unterseeische Basis und ich hatte wirklich geglaubt, dass das Terrainproblem inzwischen gefixt sei. Ist es aber nicht und daher: Mein Risiko - mein Fehler.

    Ganz habe ich meine Idee für diese Basis aber nicht verworfen. Ich werde sie jetzt nur anders realisieren. So will ich alle Gebäude auf dem Meeresboden errichten und lege dann mit dem Terrainmanipulator einen künstlichen 'Deckel' drauf. Das müsste doch funktionieren, da ich mit den Gebäuden nun kein schon vorhandenes Terrain verdränge. Ich hoffe, dass ich nicht falsch liege und werde zur Sicherheit auf jeden Fall vorher den Spielstand sichern, damit schlimmstenfalls nicht die ganze Basis wieder verloren ist und ich nur den 'Deckel' wieder entfernen muss.

    Die alte Basis werde ich bis zu den Schluchtwänden abbauen und überlassen den Rest den Bergen :).

  • Berenth

    Hab auch eine kleine Untersee Basis.

    Erstes Gebäude auf einem kleinen Plateau und dann in die Schlucht hineingebaut.

    Damit es hübscher aussieht unter den Gebäuden noch diese Gitterstandfüsse gebaut.

    Bin aber noch am überlegen
    was man schönes dazu bauen kann.

    Highlight ist der Landeplatz unter Wasser ^^

    Ich kann davon starten aber nicht darauf landen.