No man's Sky mein SCHATZZZ

Schau doch mal im Discord vorbei.
  • Hallo ihr Lieben.


    Ich gebe es zu. In letzter Zeit bin ich etwas No man's sky müde. Ich hab jetzt mal ungefähr eine Woche lieber Animal Crossing gespielt.

    Jetzt zu meinen Fragen die auch das Thema dieses Threads sein sollen.


    Spielt ihr wirklich täglich? Oder habt ihr auch mal Phasen wo andere Spiele interessanter erscheinen?

    Ist es ein Frevel eine Weile lang mal etwas anderes zu zocken?

    Wie viel No man's sky Abstinenz ist eurer Meinung nach erlaubt bevor man hier im Forum mit matschigen Bananen beworfen wird?

    Ich bin ein kleiner Luchs

    Was zu Lesen ist ne Krux

    Doch so sehr ichs auch verbell

    Hab nun mal Lettern auf dem Fell

    (Reim dich oder ich fress dich)

  • Bei einem Spiel, dass sich derart gut weiterentwickelt, sind Pausen, glaub ich, mal ganz gut. Ich selbst hab es vom Erscheinen an lange und intensiv gespielt - mit den bekannten Enttäuschungen am Anfang. Irgendwann hab ich es dann liegen gelassen, weil sich nach etlichen Basen und Schiffen und Frachtern und dergleichen eine gewisse unbewegliche Stabilität ergeben hatte, die irgendwie unspannend wurde. Ich bin dann eine ganze Zeit lang - mehr als 3000 Stunden, um ehrlich zu sein - in Elite Dangerous unterwegs gewesen, was ich sehr fesselnd fand. Lange, sehr lange später hab ich dann aus Neugier mal wieder in NMS reingeschaut, um zu sehen, ob noch alles an seinem Platz war. Und siehe da: Es war viel passiert. Einige Planeten hatten meine Basen abgeschüttelt, plötzlich brauchten die noch vorhandenen Basen Energie und es haben sich eine Menge neuer Möglichkeiten ergeben, die mich bis jetzt bei Laune halten.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn man mal eine Pause macht, kann der Wiedereinstieg bei der Entwicklungsdynamik, die HG hinlegt, recht fesselnd sein. Ich finde den Gedanken daher sehr nachvollziehbar, mal einen kleinen Urlaub einzulegen.

  • So wie du reimtuecke ist auch ungefähr meine nms Vita. Aber von einem Urlaub vom Spiel würde ich jetzt nicht sprechen. Momentan ist etwas anderes eben etwas interessanter.

    Ich bin ein kleiner Luchs

    Was zu Lesen ist ne Krux

    Doch so sehr ichs auch verbell

    Hab nun mal Lettern auf dem Fell

    (Reim dich oder ich fress dich)

  • Ich spiele nicht immer NMS. Es gibt Phasen da zocke ich es täglich, aber es liegt auch mehrere Wochen oder Monate nur da. Es kommt bei darauf an was für andere Games gerade rauskommen usw. Zurzeit zocke ich wieder Subnautica Below Zero und in der Bahn zur Arbeit und zurück zocke ich Animal Crossing New Horizon auf der Switch. NMS ist bei mir ein Spiel geworden was als Lückenfüller dient, zwischen den Releasen andere spiele und wenn ich gerade keine Lust auf eins der anderen habe die ich besitze.

    Ich finde da auch nicht schlimmes daran was anderes zu spiele.

    Und meiner Meinung nach kann da auch niemand was Böses zu sagen oder mich wie du es nanntest mit Bananen bewerfen.

    Ich finde es okay wenn andere nur NMS spielen, weil sie es für sich als perfektes Spiel finden usw. Für mich gibt es aber viele Spiele die ich interessant finde und daher spielen möchte. Viele unterschiedlich Genre und interessante Geschichten die mir diese Spieleerzählen haben oder noch werden. Viele schöne Welten die ich erkundet habe oder noch werde. Aber ich werde immer wieder mal in NMS reinschauen und mich daran erfreuen von einem Planeten abzuheben und durch das All zu fliegen.

    Einmal editiert, zuletzt von SpaceCowboy ()

  • Moin


    Also nur NMS zu spielen würde mir den Spaß daran schnell verderben.

    Ich mache auch schon mal 1-3 Wochen Pause und spiele etwas völlig anderes.

    Im Moment meistens Transport Fever 2 (Im "Schönbau-Modus ohne Ziel - ist wie echter Modelleisenbahnbau nur halt am Bildschirm) oder eines der vielen Fantasy-Rollenspiele a la "Witcher" oder "Elder Scrolls - Skyrim" etc...

    Hier im Forum lese ich aber täglich mit und wenn eine neue Expedition ansteht bin ich wieder voll dabei.

    Die spiele ich dann meistens sehr gemächlich und in Ruhe zu Ende.

    Da in ein paar Stunden "durchzuheizen" ist nicht so mein Ding.

    Ich schaue mir in Ruhe alle Aufgaben und Belohnungen durch und lege dann erst mal eine Reihenfolge fest.

    Dann geht's los.... oh, ich schweife ab.

    Tschulligung!


    Allen ein schönes Wochenende

  • Ich habe es täglich gespielt. Seit nur eine rlängeren zeit spiele ich es gar nicht mehr. Der grund ist hier ja nun mehr wie bekannt ( kein Farbmenü in VR für Basenbauen)
    Anfangs habe ich es dadurch weniger gespielt, nun bin ich aber zugeben seit Wochen NMS Frei.
    Ich denke es wir auch erst mal in untergrund bleiben.
    Ich werde mir nun wohl Lone Echo II zu legen und das dann mal durchspielen

  • Bei mir ist das auch so. Ich spiele es mal intensiv und bekomme durchs Forum irgendwelche anstöße und knie mich in Sachen dann rein die mir gefallen und ich ausprobieren will... dann lass ich es wieder eine Weile liegen und beschäftige mich mit anderen Sachen/Spielen.


    NMS wird kein Spiel sein, was ich irgendwann mal ausgespielt habe... naja, irgendwann bestimmt mal, wenn es in 30 Jahren keine kostenlosen Updates mehr gibt... jedenfalls werde ich es immer wieder rauskramen.

  • NMS ist für mich ein Evergreen.

    Derzeit versuche ich den Siedlern zu helfen ein ordentliches Dorf aufzubauen.

    Gestern hab ich ein wenig Nils von den Rocketbeans im Stream gestalkt und ihm ein wertvolles Relikt übermittelt.

    Auch versuche ich mich seit ein paar Tagen im Permadeath Modus ohne HUD und Kameramodus ans Ziel zu kommen

    (Ist jedem zu empfehlen der sich bereits im Endgame befindet und kaum noch weiß was er machen soll).

    Am Ende will ech es schaffen standardmäßig komplette ohne HUD auszukommen.

    Nebenbei spiele ich manchmal eher kurzzeitige spiele wie Spelunky oder mal ne Runde Worms W.M.D.

  • Momentan gehts nach einer "Luft raus"-Phase wieder los.


    Plaudertasche:

  • Spoiler finde ich wäre echt nicht nötig gewesen.


    Meine "Luft Raus" Phase hält leider noch etwas an. Animal Crossing ist bei mir gerade der heiße Scheiß und ab dem 19ten dann Pokemon Diamant.


    Aber ich kann FoxHound nur zustimmen. Nms ist einfach ein Evergreen. immer für dich da. Jederzeit das Salz in deiner Suppe das Weizen in deinem Brot die starke Schulter an der wir uns anlehnen können wann immer wir wollen.

    Ich bin ein kleiner Luchs

    Was zu Lesen ist ne Krux

    Doch so sehr ichs auch verbell

    Hab nun mal Lettern auf dem Fell

    (Reim dich oder ich fress dich)

  • Obwohl ich schon buchstäblich tausende Spielstunden in NMS versenkt habe, gibt es immer noch Ecken im Spiel, an denen ich nur gekratzt habe. Sei es der Begleiter-Ei-Sequenzer, die Kocherei, die Industriekomponenten oder beispielsweise die Flottenverwaltung. Ganz abgesehen von der nicht endenden Suche nach dem Lieblingsschiff, die schon deswegen kaum enden kann, weil ich es erst erkenne, wenn es vor mir steht. Bauen kann ich immer und da ich ja überwiegend mit einem externen Programm baue, ist diese Zeit nicht einmal mitgezählt.


    Sicher spiele ich auch zwischendurch mal was anderes, aber meist Gelegenheitsspiele. Oder ich drehe mal wieder ein paar Runden mit dem MS-Flugsimulator, der mir zur Zeit ein wenig das RL-Reisen ersetzt. Das war vor NMS anders. Seither haben es genau zwei Spiele geschafft, meine Aufmerksamkeit über längere Zeit zu fesseln und das waren Horizon Zero Dawn und der Witcher III, die ich beide durchgespielt habe. Aber selbst zwischen denen hab ich immer wieder 'zur Entspannung' zu NMS gegriffen. Mir macht das Rumstreunen in einem Tempo, das ich selbst bestimmen kann, einfach immer noch Spaß.😀

  • Ich bin gerade nach zwei Jahren wieder eingestiegen, hab erstmal neu angefangen und dann meinen alten Save geladen, was funktioniert hat. Allein sowas ist schon grandios, denn ich hatte Mods, und die waren outdated, aber ohne Mods konnte ich laden, und das ist leider bei vielen Spielen nicht möglich.


    Meine Basen sind auch noch da, auch wenn eine von der Landschaft etwas vereinnahmt worden ist in den vergangenen Jahren. Die musste ich richtig freischaufeln, die war komplett mit Erde gefüllt, und ich wurde dementsprechend nicht bei der Base sondern irgendwo in der näheren Umgebung gespawnt. Meine wichtigste Base ist auf einem heissen Sturmplaneten, die ich komplett unterirdisch gebaut hatte. Da kam ich an, und der Eingangstunnel war durch ein gespawntes Mineral versperrt, aber innen war alles wie eh und je. Ich hatte also einen recht erfreulichen Wiedereinstieg.


    Natürlich ist NMS nicht das einzige Spiel, das ich zogge, allerdings eines, zu dem ich immer wieder zurückkehren werde. Gerade machts jedenfalls wieder schwer Laune, meine freie Zeit auf psychedelischen Welten zu verbringen.