Die Fotograf(inn)en oder Photograph(inn)en

  • Gibt es Menschen hier, die auch gerne im RL fotografieren? Dürfen diese Menschen hier Bilder zeigen? Ich frage die Admins? Es könnte ja sein, dass der Server vollläuft?

  • Solche abgefahrenen Fotos, wie sie in NMS möglich sind, mache ich im RL nicht, aber bin ein leidenschaftlicher Hobbyfotograf und wäre dabei.

  • Wüsste jetzt nicht was dagegen spricht.

    Solange es nicht im falschen Bereich ist, ist alles okay.

    Und wer sich Sorgen um Speicher macht, kann ja Seiten wie imgur verwenden 🤫




    Edit: bitte keine Fotos hochladen die nicht von euch erstellt sind oder auf denen man andere Personen erkennt.

    Auch mit der Erlaubnis dieser Personen wird das hier nicht gestattet, wir können ja nicht prüfen ob die Erlaubnis wirklich da ist.


    Beiträge auf denen man andere Personen sieht, dürfen die Moderatoren ohne Kommentar löschen.


    Lieber so als wenn hier nachher das Forum dichtgemacht werden muss.

  • Ich fotografiere auch, ganz klassisch mit einer DSLR wo man alles noch von Hand einstellen muss. Nikon D200 für normale Fotos und Nikon D70 für kreative Infrarot Aufnahmen. Fände ich auch cool so einen Thread. Bin immer zu haben für tolle Bilder und Fotos. Gerne auch kreative Bearbeitungen. :)

  • Ich denke, dann lasse ich Nostromo, die "Ehre", einen Fotofaden zu erstellen und werde mich gerne beteiligen, so ich etwas passendes habe. Bin schon gespannt :)

    Im Sommer fotografiere ich eh immer deutlich mehr als dass ich zocke - das Thema passt also zeitlich bei mir besonders gut.


    Vielleicht eignet sich eine "klassische" Fotokette, also jemand stellt ein Foto ein und die nächsten stellen immer ein thematisch dazu passendes Foto zum vorherigen Bild ein. Nur ein Beispiel oder Anregung.

  • Bin dabei.


    Auch wenn ich schon ne Weile nicht mehr aktiv geknippst hab ... aber thematisch kann ich bzgl Aliens ganz gut mithalten. Wie eine blöde bin ich irgendwelchen Insekten hinterher gekrochen und hab sie fast mit dem Objektiv erschlagen, um diese kleinen creepy Viecher in gross abzulichten 8).


    Da gibts auch keine Probleme mit Datenschutz, die haben keine Bildrechte an ihren Krabbelbeinen hihihi. Eine Nikon D70 war der Übeltäter bei mir.

  • Ich lasse Nostromo auch den Vortritt 8)


    Was Bilder zu passenden Themen angeht....puh weiß nicht ob das klappt bei mir. Bin meistens in der Natur unterwegs mit meiner Kamera und mache auch mal abgedrehte Sachen, aber die lassen sich irgendwie auch keinem bestimmten Thema zuordnen, weil das eher ins Abstrakte geht. Bin aber für Experimente offen und füge mich der Mehrheit. Käme dann halt auf das Thema an ob ich da was zu habe oder eben nicht.

  • Wie eine blöde bin ich irgendwelchen Insekten hinterher gekrochen und hab sie fast mit dem Objektiv erschlagen, um diese kleinen creepy Viecher in gross abzulichten 8) .

    Da gibts auch keine Probleme mit Datenschutz, die haben keine Bildrechte an ihren Krabbelbeinen hihihi.

    Datenschutz - gut und schön. Aber wie steht's mit dem Tierschutz? Von wegen 'mit dem Objektiv erschlagen'... Hier kommen nur Bilder rein mit dem Label 'No animals were harmed in making these pictures.'😂

  • Ach, die waren viel zu schnell für mich um Schaden nehmen zu können ... man glaubt es nicht, wie zappelig und schnell so ne Schnecke plötzlich sein kann, wenn man nur 1-2 Millimeter Schärfebereich hat hihihi :D

  • Ach, die waren viel zu schnell für mich um Schaden nehmen zu können ... man glaubt es nicht, wie zappelig und schnell so ne Schnecke plötzlich sein kann, wenn man nur 1-2 Millimeter Schärfebereich hat hihihi :D

    Benutzt du diese Makro Aufschraublinsen oder hast du ein Objektiv mit Festbrennweite? Ich nehme immer diese Vergrösserungslinsen zum Aufschrauben und da ist in der Tat eine dabei wo man so nah ran muss. Extrem kleine Tiefenschärfe aber man sieht jede Facette im Libellenauge. Habe mal eine Libelle beim Fressen damit fotografiert aber die hat das NULL gestört. Die hatte echt die Ruhe weg. Ich bewege mich dann aber auch extrem langsam und vorsichtig, dann halten sie meistens still. Bloss keine hektischen Bewegungen machen. :D

  • Ohje du fragst Sachen ;) Eine Linse hab ich nicht, das ist ein Tamron Objektiv, das weiss ich noch ;) Ich konnte es auch nie ganz ausfahren, wenn ich nur mit Kamerablitz fotografiert hab, weil das Objektiv dann einen Schatten warf (ich weiss sehr professionelle Angaben hahaha).


    Ja manchmal hat man echt Glück, wie du mit dieser Libelle, die haben so hammer-faszinierende Augen. Ich halte auch immer noch die Luft an, weniger gewackel und weniger Stress für die Viecher.

    Ich hatte mal ne fette Kreuzspinne im Fenster, bin zwar Spinnenphobiker, aber die Kreuzspinnen sind ja ortstreu, wenn sie sich irgendwo wohl fühlen. Die hatte sich auch noch genau in meinen gold-glitzernden Weihnachtsstern einquartiert.

    Ich hab die mit ner laaaaaaaaaaangen Pinzette gefüttert und dann das Makro drauf gehalten ... das war echt ne Erfahrung, das so detailliert und nah zu sehen (und auch voll gruselig =O ).

  • Litha: Gleiches bei mir. Ich bin auch generell eigentlich Insektenphobiker und habe die ganze Festplatte voll mit Makro Aufnahmen von gruseligen Viechern :D Es ist komisch: Wenn ich in meiner Wohnung eine fette Spinne an der Wand sehe könnte ich ausflippen und mir geht die Gänsehaut rauf und runter, aber wenn ich draussen in der Natur bin und es um mich herum nur so wimmelt von dem ganzen Viehzeug, kann ich das irgendwie relativ gut ab. Ich glaube das liegt daran das man sie schlechter sieht in natürlicher Umgebung. Sie sind ja dann getarnt.


    Wenn du ein Tamron Objektiv zum Ausfahren hast, dann hast du wahrscheinlich ein 300mm Teleobjektiv, damit kann man auch gut Makro Aufnahmen machen. Jedoch noch stärkere Vergrösserungen erreichst du mit diesen Vorschraublinsen, die übrigens spottbillig sind. Ja Blitz soll man ja eigentlich nicht machen bei Tieren, aber oft geht es einfach nicht ohne. Ich habe meinen abgeklebt mit weißem Transparentpapier (streut und verringert das Licht) und auf allerkleinste Stufe gestellt, damit ich die Tiere wenigstens nicht mehr als nötig damit schocke. Wann immer es geht, verzichte ich wenn möglich auf den Blitz, da man nicht genau weiß wie es den Tieren damit geht. Alternativ geht ja auch ein Stativ und eine längere Belichtungszeit, wenn das Tier still hält. Muss man abwägen. Ist alles nicht so einfach.....

  • Ich trau mich mal kurz ^^


    So könnte es in NMS auf einem der in schwarz gehaltenen Planeten aussehen, wenn dort mal etwas blüht und kurz die Sonne scheint.

  • Gino: Eine sehr gute Idee. Habe ich tatsächlich noch nie gemacht diese Art der Bearbeitung, aber das sieht ja sehr gut aus. Ich danke für die Inspiration.


    Tja wir wollten ja eigentlich auf Nostromo warten, aber da Gino den Bann ja schon gebrochen hat....gibt es von mir besagte Libelle, die grade irgendein Insekt verspeist. Es handelt sich hier um eine Heidelibelle und der Ort der Aufnahme war das Naturschutzgebiet Oberalsterniederung bei uns im schönen Schleswig Holstein.


    Einmal die ganze Libelle:


    Und ein Close up, dafür habe ich so eine Vorschraub Vergrösserungs Linse verwendet. Da war sie allerdings schon fast fertig mit ihrem Mahl.


  • Auf mich muss niemand warten, alles gut. Ich hätte sowieso vorgeschlagen, einfach hier im Thread weiterzumachen mit Bilder zeigen, über Technik diskutieren, Ratschläge weitergeben, eben mit allem, was mit Fotografie zu tun hat. Also nur zu.

  • Für den Faden habe ich für mich persönlich gedacht, ab und an Bilder einzustellen, die in der Phantasie einen NMS-Bezug anregen könnten.

    Vielleicht erinnert dieses Foto einer Taglilie - fast unbearbeitet, nur für diesen Faden hier habe ich die Sättigung leicht angehoben - an eine Natriumpflanze.


    Ein letztes Foto für heute habe ich noch. Landschaft auf einem giftigen Planeten bei freundlicherem Wetter ;)

    Tatsächlich ist das Bild in einer überfluteten Landschaft (durch Biberbau) entstanden und es sah tatsächlich so aus. Auf der Wasserobefläche wächst die sog. Entengrütze.

    Einmal editiert, zuletzt von Alien () aus folgendem Grund: Zwei Beiträge von Gino zusammengefügt. Bitte keine Doppelposts... Danke. 😘

  • Gino: Boah das ist jetzt aber echt eine Herausforderung also Fotos abliefern, die an NMS erinnern. Da bräuchte ich mehr Zeit in aller Ruhe durchzugucken und da bieten sich dann auch in erster Linie wilde Bearbeitungen mit kreativem Weißabgleich oder ähnliches an. Das geht jetzt nicht mal eben so ex und hopp. Deine beiden Aufnahmen gefallen mir jedenfalls sehr gut. Ich werde für`s erste hier mal ein paar Höhlenfotos hochladen, wenngleich das nun nicht direkt wie ein Höhle von NMS aussieht, aber giftig sah es da drinnen auch aus zumindest das Wasser und wie gesagt da irgendwas jetzt auf die Schnelle zu finden....pfffff.






  • Das ist ja atemberaubend.

    Bist Du da ohne "reload" wieder rausgekommen?