Die Fotograf(inn)en oder Photograph(inn)en

  • Bin dabei.


    Auch wenn ich schon ne Weile nicht mehr aktiv geknippst hab ... aber thematisch kann ich bzgl Aliens ganz gut mithalten. Wie eine blöde bin ich irgendwelchen Insekten hinterher gekrochen und hab sie fast mit dem Objektiv erschlagen, um diese kleinen creepy Viecher in gross abzulichten 8).


    Da gibts auch keine Probleme mit Datenschutz, die haben keine Bildrechte an ihren Krabbelbeinen hihihi. Eine Nikon D70 war der Übeltäter bei mir.

    In den 1980er Jahren habe ich für meine Minolta Spiegelreflex Kamera ein Teil gekauft, wo du das normale 50er oder 48er Objektiv verkehrt herum auf die Kamera machen kannst. Also der Ring kommt direkt an den Bajonett Verschluss dran und das Objektiv wird dann mit der Vorderseite an den Ring geschraubt / gedreht.


    Damit lassen sich extrem gute Makro-Aufnahmen der Insekten machen. Man sollte allerdings bissel Geduld mit bringen, denn die Schärfe verstellt sich wahnsinnig schnell. wenn man bspw. nur ein bissel näher ran geht oder weiter weg. Die Aufnahmen allerdings sind super wenn sie gelungen sind. Eine Schmeißfliege sieht dann aus wie ein riesen Monster :love:

  • Noch zwei Panoramen: Berchtesganden bei Nacht.


    Wer sich reinstellen will in die Kugel, den Link darunter anklicken. Dann rechtsklick ins Bild und am besten "Fullscreen" wählen, dann kann man sich am besten darin umsehen.



    -Berchtesgaden- Promenade bei Nacht 360 Panorama | 360Cities
    360° panorama photo from Germany by Markus Freitag.
    www.360cities.net




    -Berchtesgaden- Marktplatz bei Nacht 360 Panorama | 360Cities
    360° panorama photo from Germany by Markus Freitag.
    www.360cities.net

  • Krass! Das wusste ich ja noch überhaupt nicht, das man sich das auch alles von diesen verschiedenen Perspektiven ansehen kann. Ich war auf deiner Webseite da und habe mich mal durch die Tools durchgeklickt und geguckt was man damit alles machen kann. Diese VR Ansicht ist ja das gleiche Prinzip wie das, welches uns Alien hier letztens vorgeführt hat.


    Ich persönlich mag den Kugel rundum Blick am liebsten (Normal View), denn das ist ja als wäre man tatsächlich vor Ort und als kreative Spielerei fand ich Fisheye View und Stereographic View sehr cool, da kann man ja total irre Sachen noch mit dem Foto machen. Das hat jetzt meinen Horizont wieder erweitert. Nun kapiere ich auch wieso man sich diese ganze Arbeit macht. Das ist ja nochmal was ganz anderes, wenn man diese Bilder mit der Software da auf der Webseite betrachtet. Dann wird ja erst wirklich klar wofür der ganze Aufriss.


    Ich habe mir diese Seite nun mal abgespeichert und auch noch ein paar andere Fotos von dir da geguckt auch wenn das den Überraschungseffekt vielleicht ruiniert, wenn du dann eine Auswahl davon hier postest, aber da das über 1000 Fotos sind....ist auch die Wahrscheinlichkeit gross, dass ich deine persönliche Auswahl vielleicht noch nicht kenne. Ja ganz, ganz toll. Ich bin begeistert und nein so in der Form habe ich das tatsächlich noch nicht gesehen. Klasse :thumbup:

  • Tolle Bilder zeigt ihr hier :)


    Zum "Runterkommen" ein Klassiker mit einem sogenannten Altglas fotografiert- einem Makroobjektiv aus den 1980ern an eine µFT-Kamera adaptiert.

    Die Farben stimmen tatsächlich, die Rose ist ein ziemlicher Knaller; also nichts bearbeitet.

  • Zum "Runterkommen" ein Klassiker ...

    :D Gute Idee Gino. Wir kommen jetzt runter und danach können wir uns wieder steigern ^^

    Also zum Runterkommen auch von mir heute was "Banales"...


    Fand ich irgendwie lustig..the last survivor :D Naja er ist wohl nach dem mähen gewachsen....aber die Szene war trotzdem verlockend.

  • Xavirada

    Ein Schnitzelpilz ^^ ... zumindest so wie ich den immer mit Elter/Großeltern zubereitet habe, als wir noch aktiv Pilze suchten. In Ei und Mehl einfach wälzen, wie ein Schnitzel... sofern er nicht madig ist, dann im Ganzen oder Halben in die Pfanne und braten, wie ein Schnitzel. Soll aber nun nicht heißen, dass man einfach nun so Dinger abschneidet, wenn man sich nicht aus kennt. Hier der im Wiki.

  • Fratzegeballer: Yep, sehr lecker, habe ich früher auch gesammelt und auch exakt so wie beschrieben zubereitet. Der Ring muss verschiebbar sein, das ist eines der wichtigsten Erkennungsmerkmale.

  • Norbertus: Toll! Das ist ja eine fantastische Atmosphäre mit dem dramatischen Himmel und dem von Sonnenlicht beleuchteten Gebäude. Wenn das deine ersten Schritte sind als Fotograf, dann ist das aber schon sehr vielversprechend :thumbup: Da freue ich mich auf mehr.

  • Etwas Autonostalgie.

    Keine eigene Aufnahme, sondern ein Erbstück.


    VW Käfer schleppt Buick in White-Sands ab.


    Das Bild ist ein Dia von 1959 im Papprahmen, welches mein Großvater in Amerika/New Mexico aufgenommen hat... oder aufnehmen hat lassen, da er hinten abgeschleppt wird. Das Dia war zum Zeitpunkt des Scans 55 Jahre alt.


    Ich finde die Qualität der Filme halt erstaunlich, nach all den Jahren, das die Dias noch immer so aussahen. Gehen wahrscheinlich auf Platte eher kaputt wie als Dia!



    Die Sonnenspiegelungen an der Käferstoßstange sind kein Fake.

  • Super :)


    Ein schöner Käfer, Modell "Export" ab 1957! Ich hatte viele Jahre einen 59er - nein, nicht Cadillac - sondern ziemlich genau dieses Modell, allerdings in grün. Schwelg :love:

    Das Foto finde ich auch klasse. :)


    Die Haltbarkeit von Dias ist leider auch nicht unbedingt "unendlich" - viele haben Pilze dahingerafft (Luftfeuchtigkeit) oder andere Beeinträchtigungen. Der Kodak Kodachrome ist nach meiner Erfahrung ziemlich robust und gibt die Farben auch nach Jahrzehnten noch sehr gut wieder; so das Dia nicht ständig im Projektor zur Vorführung diente. ich tippe einfach mal auf den Kodachrome, mit dem dieses Bild gemacht worden sein könnte.

    2 Mal editiert, zuletzt von Gino ()

  • Boah :thumbup: Das Bild möchte ich gerne im Rahmen haben. Ich bin ein absoluter Oldie Fan, egal ob Muscle Cars oder Käfer, Ente etc. :)


    Ich werde mir den Link gleich auf die Festplatte "beamen".