Expedition Leviathan, Redux

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Was ein Ritt zum Grab vom 2. Ankerpunkt!


    Eine Welt mit aggressiven Wächtern, Würmern und extrem steilen Schluchten, wo der Nomade kaum noch rauf kam.

    Zum Glück hatte jemand eine Basis in der Nähe eines Wächterturms gebaut, also schon mal die Wächter deaktiviert.


    Das Grab vom Erinnerungsresonator scheint irgendwie in einer der steilen Schluchten zu liegen.

    Mit dem Nomaden dorthin, muß ich bei den Hitzestürmen immer wieder raus und in einem Erdloch das Ende des Sturms abwarten.


    Zur Krönung hängt sich unten am Boden der Schlucht das Spiel beim Ausstieg aus dem Nomaden auf. =O

    Restore (Autosave) von knapp darüber trennt mich zwanglos vom Fahrzeug und bis ich es schnackle, bringt mich der Aufprall am Talboden um!

    Blitzartig im Todesbildschirm das Spiel abgewürgt, ich hab keine Lust noch mal von vorne zu beginnen - zumal ich ja gar nicht selbst "Schuld" an meinem Tod bin!


    Puh! Restore geht noch!

    Diesmal darauf gefaßt und den Sturz durch Jetpackstöße abgefangen - natürlich ist gerade auch wieder Sturm - was aber dem Jetpack ja zugute kommt.


    Nach dem Sturm aus dem Erdloch gekrochen: die Wächter sind wieder aktiv wegen Reload. :cursing:


    Das Grab ist nur 51u entfernt, vielleicht klappt's ja doch? Wächter hatte sich nach einiger Zeit verzischt.

    Und da lag es: auf einem "handtuchschmalen" Sims am Hang der Schlucht! (sorry keine Bilder, war gerade im "Berserkermodus"!)

    Nach dem Grab: Fersengeld mit dem Nomaden! Muß mich nicht noch mit einem ranzigen Blitzwerfer mit gestörten Wächtern anlegen, wo ich sowieso fast nur "Fahrkarten" schieße! :P


    Jetzt erst mal in der Anomalie den Blutdruck runter kommen lassen, bevor es weiter geht. :)


    Aufgemerkt: wenn man das Spiel (auf der Switch) beim Ableben schnell genug abwürgt, gibt es eine Chance, den Speicherstand im permadeath gerettet zu bekommen!

  • Boah, die Bug...äh..."Merkwürdigkeiten" im Spiel sind echt schlecht für den Blutdruck!


    In der allerletzten Mission, ist die finale Antwort ja "Unterwerfung" unter den Leviathan und dabei ging auf meiner Switch das Spiel dann...in den Ladebildschirm... ?(

    Also kein Missionsendegedudel, einfach der Bildschirm, wo man alle Speicherungen halt so sieht.


    Hab den Expeditionsspielstand halt neu geladen und befand mich nun in sehr blümeranter Lage im Weltraum mit heftig vereister Helmscheibe und dem Schemen meines Fliegers vor mir.

    Der Gesundheitsbalken ging flott runter und beim Rumrühren sah ich die Taste für das Betreten des Raumschiffs angezeigt (ist auf der Switch 'Y').


    Im Raumschiff selbst war es arg merkwürdig, die Anzeigen alle tot:

    ...das System "Iaxinl-Hayan" ist ein rotes in der Nähe der Expeditionsroute - ich habe eine winzige Portalbasis dort und fand es chic, die Expedition hier zu beenden. :)


    Dussligerweise habe ich dann glatt noch mal den Aussteigeknopf gedrückt und war wieder nackich im All! Kurz vor knapp konnte ich doch wieder das Raumschiff betreten.

    Durch Rumprobieren der Knöppe habe ich auch "Abheben" erwischt und der Flieger erwachte zum Leben.

    Ringsumher war aber nur leerer Weltraum, also kein "Objekt" von dem ich "gestartet" sein könnte.


    Hab mir dann zusammengereimt: ich bin mit "Unterwerfung" offenbar auf dem Leviathan "gelandet" und ausgestiegen (worden) .


    ...bzw. ähnlich den Autosaves im Exo-Fahrzeug: nach Reload stand ich dann immer "neben" dem Fahrzeug, war also nicht mehr darinnen.

    Das kann hier bei dem komischen Speicherstand mit dem Raumschiff auch der Fall gewesen sein...


    Mit dem Reload gab es den Leviathan nicht mehr an der Stelle und ich befand mich frei schwebend bei meinem Raumschiff! =O

    ...und das bei permadeath. X(



    Ich geh jetzt erst mal ins Starlight-Casino, etwas "Hochprozentiges" zur Beruhigung der Nerven einflößen! ^^

    ...dank Nichttänzer-Ausweis muß ich beim anderen Ringelpiez ja nicht mitmachen! :D


    Spielzeit knapp 17h - hab aber viel Fleißarbeit gemacht und mir die Naniten für alle 4 Gefahrschutzmodule in Standard-A-Klasse aus Schimmel zusammen-raffiniert.

    Einmal editiert, zuletzt von Uwe12 () aus folgendem Grund: besser formuliert, ergänzt

  • Ahoi, kann mir wer helfen mein Raumschiff startklar zu machen... ich komme nicht an die hermetischen siegel

    Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser PlayStation Spieler.

    Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Game geleitet.

    Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Spieler.

    Und ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen!

  • Den Bauplan bekommst Du mit Mission 1.4 "Iterieren / Wiederholen", also simpel durch "Sterben".

    Da man das sowieso erleiden muß, lohnt sich allzu viel Heckmeck nach dem ersten Erwachen meist gar nicht.

    Ich bin so 3x gestorben, weil es mir nicht schnell genug gelungen ist, den Terrainmanipulator repariert zu haben, für's Erdloch.

    Einmal im Sturm erwacht, kann man es eh' gleich knicken, einmal trieb ich im Wasser und bis ich am Ufer war, war auch schon fast zappenduster.

    Also "stirb" frühzeitig, bevor Du zu viel in diese Expedition investiert hast. ;)


    Sonst, wenn Du mal Ruhe hast (in der Sicherheit des Raumschiffs z.B.) schau Dir alle Missionen der Expedition an, was sie an Geschenken einbringen und was man leicht nebenher erledigen kann.

    Vergeude auch keine Zeit für Reisende auf den Raumstationen, Du bekommst den kompletten Glyphensatz mit der Mission 2.2 - ab da ist es günstig, wenn man schon einen gewissen "Fundus" an Planeten aus anderen Spielständen hat. Man beachte aber, daß Fremdbasen von "Normalspielern" (wie etwa einige von GMSA Basen) nicht "gesehen" werden, da permadeath.

    Ich wollte dort Uran bei meiner Agrarbasis abgreifen, die Basis gabs aber natürlich nicht - ganz wertlos war der Ausflug aber nicht, man kann so leicht Lagererweiterungen für den Exo-Anzug in der Raumstation und der Anomalie kaufen.


    Und sei geizig mit Nanit! Du brauchst 2000 um ein System zwischendrin überhaupt anspringen zu können (auch je nach "Losglück" der häufig zufälligen Technikerweiterungen, die man bekommt).

  • Habe jetzt mein Schiff fit weiß aber nicht so recht was ich machen soll. Glaub ich habe jetzt 2h rum gehampelt und komme nicht weiter

    Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser PlayStation Spieler.

    Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Game geleitet.

    Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Spieler.

    Und ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen!

  • Na ja, starten, Raumstation besuchen, Ankerpunkt 1 und immer weiter die Ankerpunkte entlang...

    Es empfiehlt sich die nähere Aufsuche der Orte vom "Erinnerungsresonator" mit einem Exo-Fahrzeug zu machen. Spätestens beim Ankerpunkt #2 (ich meine bis #4) sind die Planeten derart zerklüftet, daß man zu Fuß ruckzuck abstürzt, was im permadeath nahezu immer zu einem "tödlich gebrochenen Zehennagel" führt.


    Vielleicht klappt das Abwürgen des Spiels beim Todebildschirm auch auf Deiner Xbox, weiß ich nicht. Sonst ist eben "permadeath" man erwacht wieder auf dem Startplaneten...


    Wenn Du es Dir leichter machen willst, nutze die Fremdbasen, wobei viele keinen Teleporter oder Raffinerien haben, weil die Rezepte Unsummen geborgene Technologie verschlingen.


    Für die Aufgabe mit dem Schmuggelgut, ergibt sich im Verlauf der Expeditionsroute eine Einkaufsmöglichkeit auf einer Piratenstation, kann man entspannt auf sich zu kommen lassen.


    Nachwort zum "Spielemodus": es ist kein standardmäßiges "permadeath", der Spielstand wird später zu "survival" umgewandelt.

    ...es ist ein Survival mit "Neustart" beim Tod. "Permadeath" löscht ja den Spielstand bei Ableben: futsch ist futsch!

    Sucht man Basen anderer Spieler in einem System, findet man in standard Survival auch die Basen von "Normalspielern".

    Während der Expedition scheint man aber nur die Basen von "Survial-Spielern" sehen zu können.

    2 Mal editiert, zuletzt von Uwe12 () aus folgendem Grund: vertippt, ergänzt

  • 😂 180 Fregattenmodule brauche ich um weiter zu kommen zum Anker 2


    😵‍💫 wie soll ich das denn schaffen

    Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser PlayStation Spieler.

    Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Game geleitet.

    Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Spieler.

    Und ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen!

  • :?: Eigentlich habe ich in der Expedition überhaupt kein Fregattenmodul gebraucht. der Frachter ist eher nebensächlich.

    Ich hab einfach den Cadmium- und den Emerilantrieb auf der Anomalie erlernt (800+1200 = 2000 Nanit), und nacheinander ins Raumschiff eingebaut, dazu klassisch Cadmium in einem roten System am Wegesrand abgebaut.


    Wenn es wirklich nicht klappt, kann ich ja die Glyphen für das System aufschreiben. Mit einem Portal braucht man dann keine spezialisierten Antriebe.

  • Mein Anker 2 ist in einem grünen System


    Achsooo ich habe mir es angewöhnt mitbeten Frachter zu springen


    Über das Raumschiff habe ich garnicht mehr nachgedacht

    Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser PlayStation Spieler.

    Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Game geleitet.

    Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Spieler.

    Und ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen!

  • Hätte wer Zeit für mich??? Mir sind sämtliche Treibstoffe aus gegangen...


    Vielleicht könnte man ja auch gemeinsam noch die Expedition Beenden

    Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser PlayStation Spieler.

    Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Game geleitet.

    Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Spieler.

    Und ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen!

  • Da kann ich leider nicht helfen, da die Switch kein Multiplayer kann.


    Vielleicht schaust Du Dir doch mal meine Basis im Spoiler an, da gibts auch einen Antimaterie-Generator (->20 Antimaterie pro Füllung).

    Und falls alles alle ist, stehen noch drei stehende Pflanzenbehälter für eine Startmenge Kohlenstoff bereit.

    Damit die Sauerstoffgeneratoren füttern und damit verdichteten Kohlenstoff in der Raffinerie vermehren.

    Tritium und Diwasserstoff-Gelee gibts auf einigen Raumstationen zu kaufen, da kann man über die Teleporter ja auch mit ganz leerem Tank hin.


    Startschubdüse sollte ja über das Vesper-Segel mit der Zeit aufgeladen werden.


    Falls man schon alle Portalglyphen hat und Nanit aus Schimmel schürfen will: im System "Bentham" von reimtuecke auf dem Planeten "Aporia" gibt es etliche Basen, die auch im Expeditionsmodus zu sehen sein sollten - Normalbasen sieht man ja nicht, aber die in "Überleben/Survival" errichteten sollten zu sehen sein.


    ...immer gucken, daß das "Entdecker-Netzwerk" grün ist, sonst gibts keine Fremdbasen, außer man hat sie noch im Cache.

  • Ich habe Schwein gehabt, habe etwas bekommen...


    Auf nach Anker 4


    Was meinen die mit Freunde dich mit einer aggressiven Kreatur an?


    Ein Vieh ärgern bis es dich angreift und dann das lecker geben??

    Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser PlayStation Spieler.

    Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Game geleitet.

    Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Spieler.

    Und ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen!

    Einmal editiert, zuletzt von Tirpitz ()

  • Es gibt Tiere die sind dir von Anfang an feindlich gesinnt, lassen sich aber mit Kreaturen kugeln besänftigen.

    Diese sind immer an so einer roten Pfote als HUD Symbol zu erkennen.

    Man muss da nur schnell genug sein.

  • Ich meine, eine der Fremdbasentitel schrieb was von "Predators", ich hab die später aber nicht mehr gefunden.


  • Also doch nur ein Räuber??


    😵‍💫 im normalen Modus kein Problem aber hier wo es auf Zeit geht

    Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser PlayStation Spieler.

    Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Game geleitet.

    Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Spieler.

    Und ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen!

  • Im Pseudo-Permadeath-Expeditionsmodus überlebst Du erfahrungsgemäß einen einzelnen Angriff eines Jägers/Räubers/Prädatoren, falls die Leckerligabe zunächst schief geht.

    Wichtig - wie immer - vorher die Lage peilen, ob nur eine räuberische Kreatur zu sehen ist, dann kannst Du direkt darauf zu gehen und sobald die "Actiontaste" angezeigt wird, damit das Leckerli geben. Da ist er noch nicht ganz "an Dir dran".


  • YäY!!!


    Es geht sich nicht um ein angepisstes Tier


    Sondern um einen Räuber 🥹


    Bor was für ein Marathon...

    Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser PlayStation Spieler.

    Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Game geleitet.

    Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Spieler.

    Und ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen!

    Einmal editiert, zuletzt von Tirpitz ()

  • Danke für den Rat. Bin Permadeath gewohnt und war blitzschnell in einer Höhle und hab da in aller Ruhe meine Rohstoffe vervollständigt. dann bei gutem Wetter zum Flieger spaziert und dann konnt ich einfach nicht weiter. Hat ewig gedauert, bis Ausgefallene Technik und letztendlich ein O² Schnapper mich gekiilt haben. Danach war alles wieder leer.

    Nun bin ich auf der Suche nach dem 2 Ankerpunkt.

    Nicht genug damit, dass es da so Würmer gibt, die dich angreifen sobald du landest. natürlich von den netten Wächtern unterstützt. Das blöde ist, dass der Ankerpunkt nicht zu finden ist. der Pfeil löst sich kurz vor erreichen auf und scheint direkt in die Erde zu zeigen vorher. Aber ich weiss nicht, wie oft ich nun schon gegraben habe, aber da ist immer nur blanker Fels am Ende.

    Gibt es auch da einen Trick bzw. muss ich wieder sterben?

    unterwegs in vielen Welten von Azeroth bis Zero hour. Zu allem bereit und zu nichts fähig

  • Lass mich noch den letzten Rest fertig machen dann kann ich dir helfen wenn du magst

    Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser PlayStation Spieler.

    Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Game geleitet.

    Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Spieler.

    Und ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen!

  • 17h bin ich schon dran😵‍💫

    Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser PlayStation Spieler.

    Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Game geleitet.

    Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Spieler.

    Und ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen!

  • Heipelot das habe ich notiert: "Ankerpunkt 2: Portal +34,81 / +16,53"

    ...oder meintest Du das Grab auf dem Planeten? Das war bei mir (wie eingangs erwähnt) weit unten in einer steilen Schlucht auf einem ganz schmalen Sims.

    Fährt man oben lang, meint man, das führt "in die Oberfläche hinein".


    Tip: man sieht im Exofahrzeug ja, wie nah man an dem Zielpunkt ist.

    Im Bereich um 50-100u mal innehalten und die Gegend (ggf. im Fotomodus) in Ruhe inspizieren, ob man nicht vielleicht den Grabstein schon sehen kann.

    Ist natürlich leicht gesagt, wenn einem wütende Wächter am Allerwertesten kleben, daher vorher ggf. an der Wächtersäule deaktivieren.

  • unterwegs in vielen Welten von Azeroth bis Zero hour. Zu allem bereit und zu nichts fähig

    2 Mal editiert, zuletzt von Heipelot ()

  • ...da praktisch nie Comm-Ballons bei den Gräbern sind, dürften die Positionen bei den Spielern unterschiedlich sein.

    ...wäre mal interessant, ob das Grab noch da ist, wenn die Expedition lange vorbei ist, denn es gibt ja einige (viele?) Gräber auf den Planeten, die man "auch so" finden kann.


    Viel Erfolg weiterhin! :)

  • Nach den 17h war ich auch durch... was für ein Marathon...


    Ich hoffe alle die davor gewesen sind kommen auch noch mal...

    Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser PlayStation Spieler.

    Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Game geleitet.

    Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Spieler.

    Und ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen!

  • Dieses Thema enthält 10 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.