Multiverse als C64 Spiel

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Wir schreiben das Jahr 2023, der Krieg zwischen Russland und Ukraine eskalierte zum dritten Weltkrieg und Rayrod´s Multiverse wurde bis dahin immer noch nicht veröffentlicht. Es fielen auch Atombomben auf Deutschland und Timo3681 starb und sah einen Lebensfilm vorm geistigen Augen ablaufen und wachte anschließend auf einer Alternativen Erde in Jahr 1984 als 3jähriger wieder auf. Auf der alternativen Erde wurde 1983 der dritte Weltkrieg verhindert und Timo3681´s neues Leben war irgendwie die Fortsetzung des vorigen Lebens. Rayrod war in dem 80er wer anders und entwickelte Multiverse für C64 und erschien 1984 und später auch für Amiga.

    1987 fing Timo3681 mit Commodore 64 an und spielte auch Boulder Dash, Pac Man usw. Er fand in der Diskettenbox unter dem vielen Disketten auch eine Diskette mit dem Spiel Multiverse, steckte sie in die Floppy und tippte Load,8,1 mit Return ein und gab auch List ein und lud in der Liste auch das Spiel Multiverse.

    Timo3681 spielte auch besonders begeistert Multiverse, da es aus 255 einzigartigen Universen bestand und beim jeden betreten eines Sterns ein neuer einzigartiger Planet generiert wird und wird beim verlassen wieder gelöscht und kein Planet gleicht sich. Auf jeden Planeten entdeckte er auch neue einzigartige Tiere und Pflanzen.

    Da Timo3681 auch alle 14 Tage am Wochenende sein Vater besucht, fuhr sein Vater mit ihn auch nach Köln um ein neues Amiga Spiel zu kaufen. Er fand in Kaufhof Köln das Spiel Multiverse in Regal und ging damit mit seinen Vater zur Kasse und bezahlte es.

    Zuhause angekommen packte er das Spiel Multiverse aus und steckte die Amiga Diskette in dem Amiga Laufwerk und lud das Spiel Multiverse. Auf Amiga hatte es auch noch viel mehr Farben, also 4096 verschiedene Farben, während der C64 nur 16 Farben hat. Alle 14 Tage von Freitag bis Sonntag spielte er auch begeistert Multiverse bei seinen Vater auf Amiga. Nur in Sommer spielt er nur abends Multiverse, da er am Tag in Schwimming Pool schwimmt und spielt.

    Elca ist auch irgendwie auf der Welt, er bekam auf der alternativen Erde einen Körper als jemand anders, um 1983 geboren zu werden und spielte von 1989 - 1994 ebenfalls Multiverse und starb 1994. 1997 wurde er als der Originale Elca wiedergeboren und wird 2016 wieder Videos über No Man´s Sky auf Youtube machen. Als er etwas über Multiverse von Rayrod für No Man´s Sky erfuhr, hat er das Gefühl, dass er es irgendwoher kennt.

    Elca ließ sich in sein voriges Leben zurückführen und erfuhr, dass er von 1983 - 1994 wer anders war und begeistert Multiverse auf Amiga gespielt hatte.