Basisbau zu Babel

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Nachdem ich meine optimale Erde 2 gefunden habe beginnt der Basenbau.




    Das Großraumbüro ist fertig, der Strom muß noch angeschloßen werden bevor die ersten Angestellten kommen.




    Die Fregatten fliegen hier tief.




    Eine tolle Aussicht für die Angestellten.



  • Nach Beschwerden meines Botaniker Gek und seinem Vorarbeiter über die künstliche Beleuchtung in meinem Großraumbüro und der Forderung den Pflanzen Tageslicht zu gönnen habe ich eingelenkt und einen kleinen Lichtdom gebaut, ein zufriedener Gek ist ein guter Gek 😉



  • Uff ... das hast du aber Glaswürfel gesetzt! :thumbup:


    Das Blöde bei den Glasräumen ist ja, das selbst dort Würfel gesetzt werden müssen, wo man am Schluss keine Würfel mehr sieht! Da man mit den Glaswürfeln in dieser Art ja keinen Raum umbauen kann. Also das Würfelbauen Teileverplempern ist.


    Also müsstest du für deine Pyramide alleine 1.422 Glaswürfel gesetzt haben,

    von denen man aber "nur" 372 als Außengerüst sieht! ;)


    Wäre schön also, wenn man Glaswände/Glasdecken in dieser Würfelart setzen könnte" So käme man dann hier auf 792 Teile, was immerhin knapp der Hälfte der Würfel entsprechen würde. Mathetheorie Ende. :/ Angaben ohne Gewähr!

  • Ah da kann man ja mal sehen was du so baust. Wow das ist ja riesig. Sieht cool aus :thumbup:  gerif hat mir kürzlich einen Trick gezeigt mit dem man einen Biodom so in etwa auch so gross bauen kann. Wenn ich mal wieder mehr Zeit habe berichte ich das mal bei meinem "Bauen Thread". Falls das mal klappt mit dem Online Treffen könnten wir dir das zeigen.

  • Nein, innen nutze ich nicht die Glaswürfel sondern die geschlossenen, wichtig nur das die Glaswürfel aussen sitzen dann werden die geschlossenen unsichtbar und noch besser die verbrauchen dann keinen Strom mehr den sie sonst für die Deckenlampen nehmen. Da kann man deutlich schneller bauen weil ich anfangs viel mehr Reines Ferrit als Glas hatte. Ich habe aber inzwischen einen Dioxit Hotspot gefunden und damit kann man das Frostkristall belibig oft verdoppeln und seitdem ist Glas kein Problem mehr und ich muß nicht mehr mühselig die Frostpflanzen ausrupfen, da man in VR die Dinger richtig ausreißen muß hatte ich schon einen Tennisarm 😫



    Ah da kann man ja mal sehen was du so baust. Wow das ist ja riesig. Sieht cool aus :thumbup:  gerif hat mir kürzlich einen Trick gezeigt mit dem man einen Biodom so in etwa auch so gross bauen kann. Wenn ich mal wieder mehr Zeit habe berichte ich das mal bei meinem "Bauen Thread". Falls das mal klappt mit dem Online Treffen könnten wir dir das zeigen.

    Die Größe ist kein Problem da man ja über die Grenze bauen kann, das Problem war je Basis unter 3000 Elementen zu bleiben weil man die Basis sonst nicht mehr Hochladen kann. Die Glasblöcke lassen sich an einem Übergang von Basis zu Basis zwar aneinander koppeln dann bricht aber die Stromversorgung auf der einen oder anderen Seite Weg und an der Verbindungsstelle steht man vor einer festen Wand, da hilft auch das einbauen einer oder zweier Türen nicht, es gibt aber den Trick den Übergang z.B. mit Bodenplatten zu koppeln und einen Block wegzulassen. Da Bodenplatten und die Cuben aber nicht einrasten verwende ich 3 Flugfelder, richte daran die Bodenplatten in der Höhe und Winkel aus dann rasten die ein, die Flugfelder verbinde ich mit den großen viereckigen Gebäuden an den kann ich dann die Cuben anbauen und zwischen den Basen einrasten ohne Verbindung, dann die Gebäude und Flugfelder wieder löschen, so kann ich zwei basen exakt ausrichten so das die Cuben am Ende wieder passen und alles wie eins ausieht so bin ich schon bei einem Gebäude über 3000u.

  • Roehrensockel: Aha, danke für die Info. Ja das Teile Limit ist eine kleine Spaßbremse. Alternativ kann man aber auch drüber gehen, die Basis nicht hochladen, aber hier bekannt geben das sie existiert und Führungen anbieten. Andere können dann deine Basis trotzdem sehen, auch wenn sie über 3000 Teile hat, du musst allerdings anwesend sein auf deiner Basis während du Besuch hast. Wir machen auch grade so ein Projekt, weil wir keine Lust haben dauernd drauf zu achten wie viele Teile wir noch verwenden können, es baut sich dann echt entspannter.