Cartographer Expedition Redux 2023

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Yo - bin seit gestern in dieser Expedition unterwegs, neuneinhalb Stunden gespielt und in einem Punkt nervt sie total:


    Ich befinde mich in meiner sicheren Base oder im Raumschiff - wirklich losfliegen kann man ja erst ab Phase 5, ansonsten muss man nur auf dem Startplaneten rumrennen und Zeugs questen - aber bei jedem Sturm, der ja nicht gerade selten auf diesem Planeten ist, werde ich alle paar Sekunden angebrutzelt, obwohl ich keinen Schaden dadurch habe. Bild (innerhalb meiner Base):



    Was soll der Scheiss??? :hmm:


    Wenn ich unterwegs und ausserhalb meiner sicheren Umgebung wäre und Schaden nähme - okay, kein Ding, kein Problem. Aber so?! Echt jetzt... :pillepalle:

  • Ich habe die Expedition Gestern abgeschlossen, das Schiff sollte Anfang der Phase 2 fliegen man muss aber Aufgaben der anderen Phasen vorziehen man bekommt aber die Teile für den Quanten Computer zusammen man muß nur suchen. Dann habe ich mir Notfall Karten Eingetauscht und ein abgestürztes Schiff gesucht, den S-Klasse Exoten verschrottet was ca. 24Mio brachte, dann die Anomalie aufgerufen und zugekauft was ich für lange Hypersprünge brauche, einen Dissonanz Planet gesucht und ein Wächterschiff abgefarmt, das für 10Mio verkauft und meinen billigen C-Klasse Jäger gegen einen tollen A-Klasse Jäger getauscht, Units hab ich ja genug. Dann ein Piraten System gesucht wo ich öfters Hadal Kerne und ähnliches gekauft habe die mir dann die benötigten Naniten brachten um eine schöne Basis auf einem Paradisischen Planeten gebaut. Erst in Phase 5 mußte ich zum Start Planet zurück weil nur da 1000u Berge sind auf die man hoch muß und dann eine Rampe gebaut zum Runterspringen um die Jet Pack Sache zu löesen.


    Spielzeit ca. 8 Stunden, man muß nur ein wenig tricksen.

  • Beim Abschluß der Expedition 3 im Treffen 2 System war es in der Raumstation so voll das der Traktorstrahl nicht funktionierte, der Versuch so reinzufliegen hat nicht wirklich geklappt 😫


    und dann auch noch ein Kopfstand, mir wäre fast die VR Brille vom Kopf gefallen 😥





  • Erst in Phase 5 mußte ich zum Start Planet zurück weil nur da 1000u Berge sind auf die man hoch muß und dann eine Rampe gebaut zum Runterspringen um die Jet Pack Sache zu löesen.


    Den 16 Sekunden Jet Pack Flug habe ich locker auf dem Start-Planeten während eines Sturms gelöst. ;)

    Und für die 950 u Mission musste ich noch nicht mal kraxeln da mein erster Flug mich zu einer kleinen Siedlung auf einer Anhöhe führte. :thumbup:


    Musste nur etwas länger nach Wasser suchen um die Kristallsulfide abzugreifen. :sleeping:


    Habe die Expedition ohne mich zu stressen in 7 Stunden erledigt. :thumbup:


    Grüsse an alle Reisenden.


    Claude

    Einmal editiert, zuletzt von Claude ()

  • Hmmm - klingt unnötig kompliziert, aber jeder wie er mag - habe bis auf die Quest mit dem hohen Berg bisher alles ohne Trickserei in den ersten vier Phasen problemlos erfüllt. Mir geht's hierbei nicht um Zeit/Geld/Naniten/Raumschiffe/etc., einfach weil ich diesen Spielstand eh nicht weiterspielen werde. Ich flieg' dann nachher mit meinem S-Exoten mal los, um die Sache mit dem hohen Berg und Phase 5 zu schaffen... ;)

  • War allerdings schon etwas erstaunt dass NMS zur Zeit eine der ersten Expeditionen anbietet.


    Eventuell haben ja auch noch andere Spieler für die ursprüngliche Voyager Expedition wesentlich länger als 6 Tage benötigt... :/


    Grüsse an alle Reisenden.


    Claude

  • Hab das in 5,3 std. durch gehabt.


    Fand es aber diesmal etwas besser weil es ein klein wenig anspruchsvoller war.

    Die anderen hab ich in 4 std. durch gehabt.


    Lediglich der Punkt wo ich 30 Minuten über den Planeten gewandert bin zum Handelsposten.

    Nur um dann dort zu sehen das man keine Raumschiffe kaufen kann ;( .

    Auf dem Rückweg dann aber an einem verlassenen Gebäude die Lavakerne bekommen.

    Ab da an ging es dann schlag auf schlag.


    Grüße und schöne Feiertage noch

  • Ja es reicht wenn man den 950u Berg mit dem Schiff hochfliegt, ich bin dann die 16 sec wieder runtergesprungen blöde nur wenn das Schiff oben steht und ich wieder die Startschubdüsen nicht gefüllt habe 😭

  • Im Steam-Account hat mir noch der Vektor gefehlt, also habe ich mich an die Kartografen-Lite-Mission gemacht.

    ...davor noch auf der Switch durch gespielt, also insgesamt 3x gespielt - da muß man sich sputen. ;)


    Ich kannte noch die originale 3te Expedition (Gog), die auf einem Giftplaneten stattfand und auch wirklich (für mich damals) anspruchsvoller war.

    Damit es nicht zu leicht ist, hat das Spiel mein havariertes Raumschiff im Bereich einer hochgeladenen Fremdbasis gesetzt, ich konnte davon erst 500u abseits eine eigene Basis bauen.


    Da mir der ungeschlachte Minotaurus zu lahm ist, habe ich in meinen Liebling, den Nomaden investiert, mußte dann aber alle Register der 3er Raffinerie ziehen, um an Silber und daraus Paraffin zu gelangen.

    Mit dem Bau der Nomadenplattform war dann auch die Minotaurus-Aufgabe erledigt.


    Aus dem ersten Spiel der originalen 3er wußte ich, daß man mit Upgrades zum Jetpack zugeballert wird aber man den "Raketenmann" auch in betrügerischer Weise mit dem ganz normalen Jetpack in der eigenen Basis lösen kann,

    indem man dicht an einer Wand stehend halt bis zur Decke aufsteigt und weiter Jetpack-Dauerfeuer gibt, bis die 16sec rum sind.


    Für den "Akrobaten" sind meine Flugkünste zu schlecht, das erledige ich einfach über einem Meer, wo Tiefstflug ja kein Thema ist. Beim Warp ins nächste System zum Treffpunkt 2 blinzelt einen schon ein Planet mit riesigen Wasserflächen an.

    Den hohen Gipfel kann man auch in der Nähe von Treffpunkt 2 machen, ein hoher, spitzer Gipfel lugt in der Ferne hervor (inzwischen hat dort schon jemand 'ne Basis gebaut - na ja, wenn's schee moacht!).


    Zum Phänomen des Schadens in der eigenen Basis: ist die Basis zu klein (nur 2 Felder breit) latscht da öfter mal eins der aggressiven Tiere durch und greift an.

    Dann gibts noch den Effekt, daß man schon unterwegs ab und zu mal eine "geschallert" bekommt, obwohl keine gefährlichen Pflanzen rings um sind.

    ...ach, die giftigen Höhlenplflanzen zählen auch für die "Herbizid"-Mission und da sind auch viel mehr an einem Ort zu finden, als mühselig die ganzen "Clap Traps" draußen zu suchen. ;)

  • Damit es nicht zu leicht ist, hat das Spiel mein havariertes Raumschiff im Bereich einer hochgeladenen Fremdbasis gesetzt, ich konnte davon erst 500u abseits eine eigene Basis bauen.

    Merkwürdig. :/


    Ich bekam während fast der kompletten Expedition keine fremden Basen oder Comballs angezeigt.


    Lag dies eventuell an meinem Singleplayer-Spielmodus? :/


    Grüsse an alle Reisenden.


    Claude

  • Lag dies eventuell an meinem Singleplayer-Spielmodus?

    Nö, die anderen Basen konnte ich auch auf der Switch sehen - da gibts per se keinen Multiplayer.

    Wenn man in seiner Basis einen Teleporter installiert hatte, konnte man aber (zunächst) keine Fremdbasen anspringen (man sieht nur eben seine eigene Basis).

    Erst wenn man auf der Raumstation war, kamen die Fremdbasen in der Liste.


    Ich hatte spaßeshalber diese Basis "gemeldet" konnte aber trotzdem keinen eigenen Basiscomputer setzen.

    Mit dem Nomaden waren 500u natürlich kein Problem mehr. :)

  • Uwe12


    Dann muss ich diesmal zu meiner Überraschung wohl einer der ersten Spieler gewesen sein oder niemand hat seine Basen hochgeladen... :D


    Etwas ist mir allerdings bei den letzten Expeditionen aufgefallen: HG scheint in regelmässigen Abständen auf den relevanten Expeditions-Planeten die gesetzten Comballs zu löschen um es nicht noch einfacher zu machen als es schon ist.


    Wäre es da nicht einfacher sofort das Setzen zu unterbinden? Bei Fremdbasen ist dies ja schon der Fall. :/


    Grüsse an alle Reisenden.


    Claude

  • Also ich habe das ganze in 5:30 h geschafft. Ich fand die recht gut, einzige nervige Punkt war das finden von Kristallsulfid. Ich hab nach mehreren Stunden laufen kein Ozean gefunden. Erst ein dummer Zufall an einem kleinen Wasserloch bescherte mir das begehrte Gut. Wurde im HUD angezeigt und in einer Höhle versteckt zu der ich mich gegraben habe.

    Basen habe ich einige gefunden, manch eine war sogar innerhalb der 300 u von meiner eigenen erbaut.

    Jupaor busa'ga bal malyasa'yr draar kyr.

  • Comm-Bälle sind eine Pest. Wer das Galaxie-Zentrum so ansteuert wie ich, weiß, was ich meine. Ich bin faul, suche mir ein Portal und reise immer mit :glyphe-0: :glyphe-0: :glyphe-0: :glyphe-0: :glyphe-0: :glyphe-0: :glyphe-0: :glyphe-0: :glyphe-0: :glyphe-0: :glyphe-0: :glyphe-0: :pillepalle:

    Eigentlich wäre es cool, wenn man beim Bauen eine Anzahl von Tagen einstellen MÜSSTE, nach denen sie sich von selber löschen.

    … aber vielleicht wäre man dann versucht, sie noch exzessiver zu setzen … :/

  • Zu den hochgeladenen Basen: gerade bei der alten 3er Expedition war ich als Anfänger unschlüssig, warum er meine gerade hingezimmerte Basis nicht akzeptierte und hab die in der Verwirrnis hochgeladen - was den Punkt die Basis zu vollenden aber auch nicht löste.

    Es waren damals einfach noch zu wenig Teile gebaut gewesen. Ich hab die Basis später wieder gelöscht, zumal ich eine neu hinzugekommene Basis in der Nähe bemerkte, es gab also offenbar auf dem Planeten nur eine ausgewählte Anzahl Stellen für den Spielstart.

  • Was mich an den Combällen stört, dass so viele auf einem kleinem Fleck platziert werden können und manchmal Nachrichten enthalten, die meiner Meinung nach, nicht ins Spiel gehören.

    Jupaor busa'ga bal malyasa'yr draar kyr.

  • Hey Leute also bei der letzten Expedition…

    Also ich weiss nicht muss mich wohl zu glatt anstellen.

    Habe alles erledigt.

    Finde aber keinen Planeten mit einer Feindsehligkeitsquote von/über 69% und ich habe viel gescannt hatte auch radioaktive Planeten dabei.

    Mache ich etwas falsch wie wo wann soll ich scannen.

    Habe irgendwie 66% stehen wo ich einen Planeten gefunden hatte. Aber keine Ahnung wie ich das gemacht hatte.


    Bitte helft mir 😬

  • Moin, Du meinst die Reisenden Expedition die gerade läuft. Hier bist Du in der vorherigen Redux Expedition.


    Zum Thema:


    Du kannst auf die Entdeckungsdaten der "alten Reisenden Expedition" zugreifen:


    - Rufe die Anomalie,

    - Eine featured Base dort ist in der Eissentam Galaxie (die mit dem Drachenei - sehr coole Idee übrigens) - springe sie an,

    - suche Dir ein anderes System indem Du Ruhe hast,

    - besorge Dir in der Raumstation dort 3 Alien Karten vom Kartendealer,

    - lande auf einem Planeten, vorzugsweise ein nicht agressives Biom,

    - löse die Karten sooft aus, bis ein Monolith gefunden wird (wenn kein Ergebnis kommt, weil bereits ein gleichartiges Gebäude gefunden wurde, Karte erneut auslösen)

    - fliege zum Monolithen und löse die gestellte Aufgabe,

    - wenn Du die Aufgabe zum Wohlwollen der Alten gelöst hast, kannst Du den Monolithen ein weiteres Mal befragen und abhängig von der vorherrschenden Rasse ein Geschenk für die Preisgabe des Planetenportales übergeben

    - fliege das Planetenportal an.

    - Der Glyphensatz lautet: :glyphe-6: :glyphe-0: :glyphe-C: :glyphe-3: :glyphe-F: :glyphe-B: :glyphe-5: :glyphe-2: :glyphe-C: :glyphe-4: :glyphe-8: :glyphe-4:


    vorsicht, Unwillkommen meint das auch ;)


    Viel Glück Reisender.

  • Bin jetzt auf dem Planeten…

    Ok schön ist er nicht aber passieren tut nichts….

    Nicht das es irgendein BUG ist.

    Versuche die PS4 Version mal ohne VR zu starten, vielleicht geht es dann

  • Bin jetzt auf dem Planeten…

    Ok schön ist er nicht aber passieren tut nichts….

    Nicht das es irgendein BUG ist.

    Versuche die PS4 Version mal ohne VR zu starten, vielleicht geht es dann

    Du musst vorher in die Eissentam Galaxie, da die letzte Reisenden Expedition dort stattgefunden hat (wie ich oben beschrieben habe).


    In der Euklid Galaxie, wo die jetzige Expedition stattfindet, ist das ein anderer Planet.


    Ich war gerade nocheinmal auf dem Planeten - der ist die buchstäbliche Hölle, agressive, Wächter, 319 Grad bei Sturm 100 Grad ohne.



    Wenn der wirklich nicht triggert, Du aber auch wirklich in Eissentam bist, kannst Du auch den hier nehmen, der hat es bei mir selbst auch getan - ist ziemlich kalt dort:


  • Bin jetzt auf dem Planeten…

    Ok schön ist er nicht aber passieren tut nichts….

    Nicht das es irgendein BUG ist.

    Versuche die PS4 Version mal ohne VR zu starten, vielleicht geht es dann

    Bin von Euklid zu dieser Adresse gesprungen, da hat das scannen des ersten Tiers gereicht, Tip von Gerif, Danke .



    Sorry, falsch gelesen 🙄 bei Dieser Portal Adresse geht es um das agressive Tier Expedition 11, unter dieser Adresse 77% aber evt. hilfts ja Jemand.

  • Danke noch einmal, Aber ich bin dafür glaube ich noch zu neu in dem Spiel, spiele es ca. 3 Wochen unregelmässig.

    Ich hätte ja gedacht das die Aufgabe mit dem Planeten (69% feindlich) in dem System stattfindet in dem diese Aufgabe auch abgerufen wird, also bei dem dritten Treffen.


    Und dann kommen halt die Fragen…

    Warum muss ich in ein anderes System? Dachte die Portaladresse führt mich zu dem einen Planeten egal von wo ich das Portal öffne (wie bei Stargate).

    Und woher wisst ihr welches System man dafür nehmen muss? Mir erschliesst sich das nicht.


    Ansonsten war ich gerade in der Anomalie und bei dem grossen Portal und habe mir die anderen Basen angeschaut. Wenn ich aber darauf klicke stand da nichts von irgendeinem System bzw. fand ich dort nirgends EISSENTAM zu lesen oder irgendwas mit einem Ei. 😭


    Bin wohl noch zu neu 🤷🏼‍♂️

  • Das hier ist in Euklid, habe ich gerade per Google gefunden (von Scottish Red gepostet) und inGame überprüft.


  • Diese Welt mit 69% Schaden ist bei mir im Startsystem auf dem giftigen Planeten erledigt gewesen.
    Der Meilenstein poppte schon beim Landeanflug auf.



  • Dieses Thema enthält 2 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.