Drehwurmturm zum Wolkenkuckkucksheim

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Wieder ein neues Gigantismusprojekt, mein Drehwurmturm( heißt so weil man in VR nen Drehwurm kriegt wenn man hochrennt ). Eine Unterwasserbasis ist integriert, oben gehts mit Terassen und Glasgebäuden weiter hoch bis 1000u hoch in die Wolken zum Wolkenkuckkucksheim, wird fortgesetzt.







  • Basisbau außerhalb der Atmosphäre


    Nach Fertigstellung meines Drehwurmturms habe ich beschlossen so weit wie möglich mit Treppen nach oben weiter zu bauen. Nach ca. 970u über dem Basiscomputer war erst mal Schluß ich konnte aber auf der erstellten Platform einen weiteren Basiscomputer bauen und weitere knapp 1000u nach oben bauen, nun befand ich mich knapp unter den Wolken und habe einen weiteren Basiscomputer gesetzt und wieder Treppen ca. 900u nach oben gebaut und dabei die Atmosphäre verlassen bis ich auf gleicher Höhe mit meinem Frachter und meinen Fregatten war die in ca. 2000u Entfernung von dem gebauten Flugfeld an der Orbitalstation anfliegen konnte, dort habe ich dann meine Wolkenkuckkucks-Station gebaut, ein toller Ausblick über meine Erde 2 😁.


    Kurz darauf im Multiplayer haben mir meine Mitspieler dann mitgeteilt dass das nicht funktioniert weil beim Verlassen von NMS alles über der Atmosphärengrenze automatisch gelöscht wird 😭, nun war ich neugierig und bin zu meiner Wolkenkuckkucks-Station teleportiert und die Station war noch da 🤔 aber nur ein kleiner Teil nähmlich alles was elektrisch mit dem Teleporter verbunden war.


    Die Erkenntnis, man kann dort doch bauen wenn man den Basiscomputer unter der Atmosphärengrenze setzt und in der Orbitalstation einen Teleporter aufbaut, den kann das Spiel anscheinend nicht löschen und alle Elektroteile in einem bestimmten Umfeld bleiben erhalten, andere Bauteile wie Treppen und die Landefelder sind aber verschwunden und können auch nicht mehr gelöscht werden.


    Ich werde mal versuchen die Orbitalstation mit Elektrisch verbundenen Teilen weiter auszubauen, wird fortgesetzt.



  • Basenbau über den Wolken


    Der Ausbau meiner Orbitalstation ist nicht so ganz einfach aber ein paar Dinge funktionieren, anstelle der Bodenplatten die immer wieder verschwinden habe ich Leuchtböden verwendet, die verschwinden nicht mehr wenn ich die Elt Verkabelung direkt von dem Teleporter setze, sie haben nur Bestand wenn sie auch angeschlossen sind, der Ausbau nach oben mit den quadratischen Glasblöcken war möglich, wie weit werde ich noch testen. Türen verschwinden seltsamerweise immer wieder auch wenn sie elektrisch angeschlossen sind.



  • Tjaaa, low Orbit Bases haben ihre Tücken, wie ich selbst feststellen musste.

  • Ist bei mir kein Problem weil ich NMS in Tagesabständen speichere und einfach wieder zurück kann.


    Wir haben gestern die Orbitalstation als Gruppe besucht und seltsamerweise konnte ich die Treppen nicht sehen aber die anderen Spieler haben sie gesehen, konnten Sie nutzen und dann mit Löschgenehmigung wohl auch löschen. Spiele ich allein habe ich kaum Möglichkeiten zu bauen, als ich mich im Multiplayer allein in einer Session angemeldet habe hatte ich deutlich mehr Zugriff und konnte wieder normal bauen.


    Aber wie geschrieben, wenn ich das Experiment beendet habe lade ich die alten App Data und baue die Station so wie ich sie haben will und lösche alle benötigten Teile bevor ich das Spiel verlasse.

  • Basenbau über den Wolken


    Abschluß meines Experiments, nach laden des vorherigen Spielstands habe ich die Orbital Basis neu gebaut und nun ist sie stabil inkl. einer Pflanzkuppel.....



    und einer traumhaften Aussicht beim Sonnenuntergang 😊