Reise zu neuer Galaxie durch den Kern

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hallo liebe NMS'ler,


    eine Frage zru Reise in neue Galaxien.

    Gestern bin ich von der Hilbert-Galaxie (No.2) zur Calypso-Galaxie (No.3) gereist, in dem ich durch das Zentrum der Galxie gewarpt bin.

    Hat gut geklappt, alles fein. Aber...

    Ich wunder mich. Als ich auf die Galaxie-Karte blickte, stellte ich fest das ich nur ~3.000 Lichtjahre vom Zentrum entfernt bin! Sonst sind es doch immer ~600.000 oder? Was ist passiert?

  • Was da passiert ist, kann ich leider auch nicht beantworten. Hatte aber vor einigen Jahren ein ähnliches Phänomen als ich mir meinem Mann Koop spielen wollte. Mein Mann ist immer in der äußeren Hälfte gestartet und ich immer ~3000 Lichtjahre vorm Zentrum.

  • ähm, tja, wenn das so weitergeht bin ich mit den 256 Galaxien bald durch. Bin in die 4.te gesprungen und....tatata, auch wieder nur ~3.500 Lichtjahre vom Zentrum entfernt!

    Was passiert hier?

  • Auf der Switch habe ich beobachtet, daß man in genau derselben Glyphenadresse "erwacht", wie in der vorherigen Galaxie, wenn man ohne Neustart "durchzieht".

    ...also Portal suchen, Einsprung in die Adresse des vorherigen Absprungsystems, alles in einem Rutsch ohne Neustart.


    Dieser "Spawnwert" wird nur bei einem Spiel-Ende und Neustart (sicherheitshalber komplett raus) frisch gesetzt.

    Es war mal genauer erklärt, warum man wieder in Zentrumsnähe erwacht, verstanden hatte ich es nicht.


    Seit ich diesen kompletten Neustart vor dem Sprung ins Zentrum mache komme ich immer um 698-720kLj zum Zentrum in der neuen Galaxie raus und natürlich stets unter anderen Glyphen.

  • Da ja die Meisten Portale benutzen, um in Zentrumsnähe zu gelangen, ist es fürs Galaxien-Hopping ja eher egal, wie weit vom Zentrum man herauskommt. :/

  • Da ja die Meisten Portale benutzen, um in Zentrumsnähe zu gelangen, ist es fürs Galaxien-Hopping ja eher egal, wie weit vom Zentrum man herauskommt. :/

    ...oh, achso man nutzt Portale dafür? Wußte ich nicht. Gibt es da einen Katalog wo man "nahe" Planeten mit der korrekten Portaladresse raussuchen kann?


  • Vormals waren die Portalsprünge auf das System begrenzt in das der Spieler sprang. Von hier aus ging es nicht weiter. Die Galaxiekarte, das Baumenü und die Systemteleporter waren gesperrt - egal wo sie waren.


    Die einzige Möglichkeit Fuss zu fassen, waren wilde Basen, die irgendwo auf einem der Planeten existierten - weil... ja nee, das führt zu weit zurück ^^


    Zu der Zeit sprangen wir durch schwarze Löcher um größere Reichweiten in die Galaxiekerne zu haben. Es existierte ein Glitch - der Kern zu Kern Sprung ( Core to Core Jump (klickmich)). Mit diesem Glitch war es möglich, wenn nach einem Sprung durch ein schwarzes Loch die Spieler straight weiter - ohne Unterbrechnung zum Kern gingen und von dort in neue Galaxien sprangen - in der neuen Galaxie dort herauszukommen, wo wir das letzte schwarze Loch verlassen hatten (zumindest wenn in der neuen Galaxie dort ebenfalls ein System existierte - sonst dem sehr nahe). Ich bin so in die ersten ca. 180 Galaxien gesprungen. Dann wurde ich von der Aufhebung der Portalrestriktionen von dieser Sprungart erlöst.


    Es hört sich ziemlich nach dieser Art zu reisen an, ich meine, dass wenn Du immer weiter springst, ohne das Spiel zu verlassen, müsste sich das sogar durch mehrere Galaxien hindurch wiederholen lassen. Probier es doch aus und berichte hier - wäre interessant zu wissen.

  • Kommt man mit dieser Adresse direkt ins Zentrum?

    Die Adresse die Du benannt hast ist etwa 5500 Lichtjahre vom Galaxiekern entfernt und ist oft umgeleitet. Die Adresse die ich benannt habe ist etwa 3000 Lichtjahre vom Kern entfernt und meistens nicht umgeleitet.


    Anbei eine Anleitung für Dich Norbertus , wie Planetenportale (klickmich) in NMS benutzt werden können. Damit kannst Du für das nächste Mal herausfinden wie weit unterschiedliche Planetensysteme vom Galaxiekern entfernt sind, indem Du dorthin springst und nachsiehst.

  • Also ich (wenn ich mal wieder Galaxiehopping machen) benutze aber auch am liebsten die Adresse, die Norbertus gepostet hat. Einfach ... weil man sie sich recht gut merken kann! ^^


    Nachteil nur (außer den ca. 5.000 Lj), das man in den ersten wer-weiß-wie-vielen Portalen sein Raumschiff danach vor lauter Commbällen manchmal nicht findet und man dann noch zugetextet wird, wenn man schon in den Orbit geflüchtet ist. :)

  • Also ich kann bestätigen das es funktioniert. Zum Zentrum via Schwarzes Loch springen, dann gleich weiterreisen. Kann man schön auch Pause machen (nur nicht ausloggen), Schiff wechseln etc...

    Dann springt man in den Kern und kommt in der neuen Galaxie direkt wiedeer im Zentrum an.

    Einmal editiert, zuletzt von Thimorin ()

  • Also ich kann bestätigen das es funktioniert. Zum Zentrum via Schwarzes Loch springen, dann gleich weiterreisen. Kann man schön auch Pause machen (nur nicht ausloggen), Schiff wechseln etc...

    Dann springt man in den Kern und kommt in der neuen Galaxie direkt wiedeer im Zentrum an.

    Springst Du vorher mit dem Portal Richtung Zentrum mit einer der Glyphen Adressen die Dich in die Nähe bringen und dann per Schwarzen Loch weiter?

  • Nein, ich befinde mich nun in Galaxie 8 oder so und stehe bei 3.000 Lichtjahren. Ich reise dann einmal mit einem schwarzen Loch und danach per normalen Sprüngen zum Kern durch. Und tata, dann bin ich in der nächsten Galaxie wieder bei 3.000 Lichtjahren (etwa) da.

    Ich fürchte den Rand einer Galaxie werde ich so schnell nicht wieder sehen :(

  • ...

    Ich fürchte den Rand einer Galaxie werde ich so schnell nicht wieder sehen :(

    Hallo Thimorin ,


    Die letzte Nexus-Wochenendmission fand etwa 920'000LJ entfernt vom Euklid-Zentrum statt.

    Ist mir allerdings erst wieder bewusst geworden dass dies in einer Ecke unweit des äusseren Randes liegen musste als ich durch das nächstgelegene schwarze Loch gesprungen bin und anstatt der üblichen rund 5'000LJ näher am Zentrum bei ca. 880'000LJ rauskam.

    Dies weil die Galaxien in NMS ja keine Kugel- sonder eher eine flache Würfelform haben. ;)


    Schade finde ich allerdings dass man die äussersten Systeme nicht bereisen kann.

    Angezeigt werden etliche Punkte oder Systeme welche man aber nicht mehr zum Hinwarpen auswählen kann. ;(


    Schön würde ich es auch finden wenn die Abstände zwischen den einzelnen Systemen grösser werden würden je weiter man sich vom Zentrum entfernt befindet was meinem Verständnis nach eher der Urknalltheorie entsprechen würde. :/


    So würde es sich eventuell auch lohnen meine aktuelle Frachter-Warp-Reichweite von 4'000LJ noch zu versuchen hochzupushen. :saint:


    Grüsse an alle Reisenden.


    Claude

  • Für die Sternverteilung innerhalb eines Galaxie dürfte der Urknall mehrere Nummern "zu groß" sein.

    Da kommt es eher auf die Verteilung von Sternentstehungsgebieten und Konzentrationseffekte, wie etwa in Spiralarmen an.


    Die auch mal "nicht-homogene" Verteilung in NMS kann man schön beim "Zoomen" in der Galaxienkarte sehen.

    Etwa auf der Suche nach dem nächsten schwarzen Loch in Richtung näher auf das Zentrum zu.

    Man nimmt das Zentrum in Bildmitte und wandert darauf zu. Nun ist es so, daß nach einer mittleren und auch mal höheren Konzentration von Sternen auch mal Bereiche kommen, wo praktisch gar keine Sterne zu finden sind.

    Das haben die schon ganz gut gelöst.


    Weiß nicht, ob es noch so ist, aber wenn man früher über die Methode "schwarze Löcher" nach innen reiste, traf (konnte man!) man in Zentrumsnähe auf schwarze Löcher, die aber nicht mehr "funktionierten", da das System selbst schon nahe am Absprungabstand um 3000Lj lag.

    Man flog in das schwarze Loch, es passierte aber nichts. Man wäre dann ja auch rechnerisch deutlich unterhalb des Absprungabstands gelandet, da gibts aber keine Systeme mehr - oder es wären Phantomsysteme, die aber von der Software "verboten" sind.

    Allerdings gab es Systeme mit (etwas) geringerem Abstand zum Zentrum, die aber keine "Absprungsysteme" waren (vielleicht so um 2900Lj also knapp unter dem Absprungabstand).


    Edit: man wäre fast versucht, mal diesen "Unmöglichkeitsantrieb" (Singularity Engine) beim Frachter (gab bei "Polestar") in Bereich eines Absprungabstands zu zünden, ob sie das abgefangen haben.

    Auch mit dem Anomaliedetektor kann man ja in jedem System ein schwarzes Loch finden, mit dem man näher aufs Zentrum zu springen kann, der spezielle Frachterantrieb nutzt diese schwarzen Löcher einfach direkt.


    Daß man nach außen nicht noch weiter raus kann, als es eben die Glyphen-Koordinaten hergeben, ist einfach so.

    Zumindest die Animation (am PC, auf der Switch ist es zu aufwendig) beim Wechsel der Galaxie durch Einsprung ins Zentrum, zeigt, daß man hier "ganz weit draußen" keine Sterne mehr hat (die ganze Galaxie ist zuletzt ja nur noch ein "Punkt") - aber gut, ist halt nur eine Animation. :)

    Einmal editiert, zuletzt von Uwe12 () aus folgendem Grund: ergänzt

  • Edit: man wäre fast versucht, mal diesen "Unmöglichkeitsantrieb" (Singularity Engine) beim Frachter (gab bei "Polestar") in Bereich eines Absprungabstands zu zünden, ob sie das abgefangen haben.

    ja und nein. Du springst nicht durch die Galaxien oder näher als es geht an den Kern heran aber Du springst nahe am Galaxiekern entlang zwischen 3300-3700 Lichtjahren entfernte Systeme vom Kern an.

  • ...

    Weiß nicht, ob es noch so ist, aber wenn man früher über die Methode "schwarze Löcher" nach innen reiste, traf (konnte man!) man in Zentrumsnähe auf schwarze Löcher, die aber nicht mehr "funktionierten", da das System selbst schon nahe am Absprungabstand um 3000Lj lag.

    Man flog in das schwarze Loch, es passierte aber nichts.

    ...

    Vor einigen Tagen bin ich auch durch ein schwarzes Loch geflogen ohne dass was passierte.

    Habe allerdings nicht drauf geachtet wie nahe ich am Galaxienzentrum war und es als Bug abgetan. :S


    Habe mich nach längerer Zeit mit meinem aktuellen Spielstand auch mal wieder der Hauptquests angenommen und bekomme mittlerweile in der Galaxienansicht alle schwarzen Löcher in meinem Umfeld angezeigt und ich muss sagen es gibt horrend viele schwarzen Löcher in einer Galaxie.

    Konnte mich auch nicht mehr dran errinnern dass man irgendwann nicht mehr Polo nach dem Weg zum nächsten schwarzen Loch fragen muss. :D


    Grüsse an alle Reisenden.


    Claude