Beiträge von Thromdarr

    ...hatte vorhin einen ähnlichen "Kollegen" im Kreativ-Modus zu Gast, er hat mich sogleich mit seinem Minenlaser attackiert und schon Kolossus- und Roamer-Geobuchten gebaut, ich war ahnungslos im Standby mit was anderem beschäftigt und hatte ihn erst im letzten Moment kommen sehen. Bin erstmal ins Schiff getürmt, dann wieder raus und hab mit der Plasmagranate ihm voll auf die Omme zurückgeballert. Ende vom Lied: er ist abgehauen, aber sowas von flott. Habe dann einen älteren Spielstand zurückgeladen und meine Einstellung dahingehend geändert, dass mich nicht jede Arschgeige heimsuchen kann...


    Scheinen momentan so einige Vollpfosten unterwegs zu sein...:pillepalle:

    ...gerade die Adresse vom Bild mit dem Signalbooster durch den NMS-Portaldecoder gejagt, die Glyphen an meinem persönlichen Portal eingegeben und schwupps mal eben zu CEST II hingebeamt. Wieder so ein eigenartiger sehr karger Mond, bucklige Oberfläche mit grossen kreisrunden Kratern und aggressiven Wächtern.


    Die Leuchtkugel FoxHounds bewegte sich bei den wahrscheinlich einzigen vorhandenen Gebäuden (hast mich sicher auch gesehen), während ich den Mond im Flieger scannend umrundete, ist ja nicht sehr groß, die Kugelform sieht man schon in geringer Höhe. Und immer dabei das Geräusch als ob man durch platzenden Schiefer fliegen würde - insgesamt sehr spooky...

    ...bei mir auf der PS4 ist es so, dass ich besagten Ecktisch nur im Baumenü finde. In der Anleitung unter "Hergestellte Produkte" ist er nicht gelistet...:pardon:

    Diesen "wiederverwertbaren Schrott" habe ich nun schon auf mehreren Planeten ausgegraben - von 16 ausgebuddelten Teilen waren zwei Volltreffer dabei, die mehr als 2000 Jahre alt waren und dementsprechend auch pro Stück mehr als 2 Mio. Units gebracht haben. Da sage noch einer dass Schrott nicht lukrativ ist...:)


    Je mehr Panzerplatten man an diesem Schrott weglasern muss, desto wertvoller ist das Zeugs...;)


    Aber so eine Drohne ist mir bisher nicht untergekommen, auch auf CEST nicht, hab allerdings auch nur auf einen kurzen Besuch vorbeigeschaut...:pardon:

    Habe meinen Exo-Laser im Roamer mal etwas aufgebrezelt und auf meiner Basis anfliegende Schiffe beschossen - beim ersten Treffer drehten die sofort ab. Dann den Laser auf fliegende Tiere gerichtet - beim ersten Kontakt sind die sofort abgestürzt und zu Boden geknallt. :oops:


    Das Ding scheint momentan eine höllische Kraft zu haben...=O

    Auf dem Boden war ein sehr grosser, blauer Stein aus einer süßlich riechenden Gek Substanz. Der Himmel rechts davon schimmerte und Wolken brachen auf. Etwas erhob sich links vom Kaktus, quietschte verhalten, beäugte mich. Plötzlich flog ein Plumbus Solares, direkt vor meinem Raumschiff aus Mist, haarscharf an meinem linken Triebwerk vorbei. Trotz sofortig eingeleiteter Schubumkehr, löste sich am Quantenfluxgitterdetektor explosionsartig und quasi unaufhörlich der Kalk, während ich kopfüber staunte. Der darauf folgende Druckabfall tropfte literweise in unvorstellbarem Getöse auf sehr, sehr heissen Boden. Daraufhin verdampfte Hildegards Nachbar in seiner Pommesbude mikrobisch klein.

    Hildegard jedoch registrierte unmittelbar danach, süßlichen aber sauren und beißenden Hypertoxingelgeruch an ihrem Womanizer-Slow Motion T-800. Giftiger Rauch kann hinterher sowohl aphrodisierend, als auch tödlich sein.

    Ihr gelang nichts zwischen dem sensiblen Vy'keen und dem marodierenden, auf fauligem Zahnfleisch kauendem Womanizer zu übertragen. Stattdessen würgte sie Gewöll, das übelriechend und kreidebleich auf dem

    ...einzig fürs Quecksilber muss man einwenig tun (ist auch der einzige Wert den man sich nicht erschummeln kann)...

    ich korrigiere: "konnte!" :)


    Ganz am Anfang der Gemeinschaftsquest (und das war auch nur dieses eine Mal möglich) konnte man einen Gegenstand farmen und bei Polo gegen Quecksilber eintauschen, war nicht ganz easy aber es ging, zumindest auf der PS4. Daher habe ich noch heute über 70.000 Quecks...;)8)

    Auf dem Boden war ein sehr grosser, blauer Stein aus einer süßlich riechenden Gek Substanz. Der Himmel rechts davon schimmerte und Wolken brachen auf. Etwas erhob sich links vom Kaktus, quietschte verhalten, beäugte mich. Plötzlich flog ein Plumbus Solares, direkt vor meinem Raumschiff aus Mist, haarscharf an meinem linken Triebwerk vorbei. Trotz sofortig eingeleiteter Schubumkehr, löste sich am Quantenfluxgitterdetektor explosionsartig und quasi unaufhörlich der Kalk, während ich kopfüber staunte. Der darauf folgende Druckabfall tropfte literweise in unvorstellbarem Getöse auf sehr, sehr heissen Boden. Daraufhin verdampfte Hildegards Nachbar in seiner Pommesbude mikrobisch klein.

    Hildegard jedoch registrierte unmittelbar danach, süßlichen aber sauren und beißenden Hypertoxingelgeruch an ihrem Womanizer-Slow Motion T-800. Giftiger Rauch kann hinterher sowohl aphrodisierend, als auch tödlich sein.

    Ihr gelang nichts zwischen dem sensiblen Vy'keen und dem marodierenden, auf fauligem Zahnfleisch kauendem Womanizer zu übertragen. Stattdessen würgte sie Gewöll, das übelriechend und kreidebleich

    Das mit dem "Signal setzen" ist schon der richtige Weg. Allerdings sollte man sich auch das entsprechende Planetensystem dazu aufschreiben, da man durch den Teleporter mittlerweile bis zu 70 Ziele anlaufen kann, was dann natürlich etwas unübersichtlich wird...;)

    Jaa, diese leidige Joinerei. Hattest du denn versucht normi1701 im Normal-Modus beizutreten? Sehe gerade dass du im Survival-Modus unterwegs bist - das könnte natürlich einen erfolgreichen Beitritt verhindern. Denn normalerweise ist so ein Beitritt kein DIng, im Zweifelsfall schickt normi1701 noch mal eine Einladung zurück...:beer:

    Vielen Dank, normi1701 . Vielleicht kommt ja in den ausstehenden olympischen Events für uns beide noch etwas Edelmetall dazu...;)

    Und dein bislang vierfach Gold ist sowieso schon was für die Geschichtsbücher! 8)


    Schade dass bisher nur wir zwei die German's Sky-Fahne hochhalten, hätte mir eigentlich etwas mehr Unterstützung aus unserem Forum erwartet. Macht doch soo viel Spass mit den Amino-Jungs zusammen...:D


    ...ist schon krass: noch vor wenigen Wochen wähnte ich mich alleine in den Weiten des TOG, aber dem war/ist bei weitem nicht so. Die Euclid Olympics haben mein NMS-Leben stark verändert, jetzt habe ich ohne mein Zutun sogar eine eigene Wiki-Seite im NMS-Amino-Hub. Wer da wohl dahintersteckt?! :hmm:;):thumbup::beer:

    Auf dem Boden war ein sehr grosser, blauer Stein aus einer süßlich riechenden Gek Substanz. Der Himmel rechts davon schimmerte und Wolken brachen auf. Etwas erhob sich links vom Kaktus, quietschte verhalten, beäugte mich. Plötzlich flog ein Plumbus Solares, direkt vor meinem Raumschiff aus Mist, haarscharf an meinem linken Triebwerk vorbei. Trotz sofortig eingeleiteter Schubumkehr, löste sich am Quantenfluxgitterdetektor explosionsartig und quasi unaufhörlich der Kalk, während ich kopfüber staunte. Der darauf folgende Druckabfall tropfte literweise in unvorstellbarem Getöse auf sehr, sehr heissen Boden. Daraufhin verdampfte Hildegards Nachbar in seiner Pommesbude mikrobisch klein.

    Hildegard jedoch registrierte unmittelbar danach, süßlichen aber sauren und beißenden Hypertoxingelgeruch an ihrem Womanizer-Slow Motion T-800. Giftiger Rauch kann hinterher sowohl aphrodisierend, als auch tödlich sein.

    Ihr gelang nichts zwischen dem sensiblen Vy'keen und dem marodierenden, auf fauligem Zahnfleisch kauendem Womanizer zu übertragen. Stattdessen würgte sie Gewöll, das übelriechend