Beiträge von Fratzegeballer

    Es war jedenfalls mal so, dass egal wieviele Landefelder man hatte, immer nur ein Schiff gelandet ist.


    Habe es gerade versucht:

    insgesamt 6 Landefelder, alle leer, Raumschiffe kreisen nur

    alle bis auf eines entfernt, Raumschiffe kreisen nur

    letztes entfernt, Raumschiffe fliegen weg


    ein einzelnes Landefeld neu in die Gegend gesetzt, Raumschiffe kreisen nur

    Das ist halt wirklich Glückssache, genau wie es Glückssache ist, ein gleiches Raumschiff wie in einem vorherigen Spiel NMS zu finden.

    Wobei es bei den Frachtern halt nicht so viele Varianten gibt. Nur 2 Verschiedene und dann die von dir gewünschte Größe. Wenn du nun noch einen S34 suchst... dann wird's halt richtig hart.


    Aber mit "Stunden" verbringen "müssen" hat NMS nichts zu tun. Als Beispiel meine Exotensuche (Squid): Gestern 1,5h Reloadorgie und kein Squid kam... zu Mittag mal schnell reingeschaut und da kam es sofort. Gleicher Speicherpunkt wie die Zeit vorher.


    Ein Frachterkampf taucht nicht eine Stunde nach einem vorher abgeschlossenem Frachterkampf auf, also wenn man weiterspielt ohne Reload, soviel ist klar. Hier bleibt dir nur Geduld zu haben, wenn ein Kampf ist mit dem "falschen" Frachter, dann Reload und in einm anderes System. Hast du endlich den Gewünschten, dann kannst du immer wieder ihn bekämpfen, bis er vielleicht S34 ist. Musst dir nur das System merken, was bei den bunten Pünktchen in der Galaxiekarte schwer sein kann, wenn man weit warpt.


    Schnell kann es gehen, bis du den "großen" Frachter findest, weil du hier nur Warpen musst und schauen ob er es ist. Wenn nein, Reload und das nächste System. Lange dauern tun dann die Kämpfe um den vermeintlich Richtigen, da du erst die Schlacht erledigen musst, ehe du dich um die Klasse/Slotgröße kümmern kannst... also es siehst... sieht man von außen ja nicht.

    Damit kannst du auf viele Stunden kommen, ohne Probleme. Kann aber morgen auch innerhalb von 5 Min. erledigt sein.

    Heute ist mir bei der Squid-Suche das süße Teil untergekommen (die Adresse hatte mir normi1701 mal hier gepostet).


    Schaden und Schild nicht so verkehrt, da gibt es besseres (s.u.), aber der Grundwarp mit 166.0 Lichtjahren war bisher der Erste, den ich gefunden habe:



    Nach dem Verbauen der "S"-Erweiterungen und sonstigen Module, schaut es wie folgt aus:


     

    2996.9 Lichtjahre

    Die 250 Lichtjahre-"S"-Warpmodule sind aber zugegeben auf meinen derzeitigen Stand editiert, um zu sehen, was als max. Sprungweite bei rumkommt.



    Bisheriger Stand für die von mir gefundenen max-Werte beim Squid-Raumschiffen (nicht gleichzeitig in einem):

    245.5 - Schadenspotential

    181.3 - Schildstärke

    166.0 - Hyperantrieb-Reichweite

    440.8 - Manövriefähigkeit (wobei ich hier erst gestern gesehen habe, dass dieser Wert wohl innerhalb des Systemes nicht variiert wie die anderen Werte, sondern fest ist und ich diesem auch noch keine besondere Beachtung geschenkt habe)

    Trotzdem gut zu wissen, dass es Konsolenübergreifend funktioniert.

    Vor dem "Beyond" Update kamen sie zuverlässiger und auf den Stationen meißt immer in der gleichen Reihenfolge.

    Wobei diese Adresse hier von dem Gelben wirklich eine der zuverlässigsten im Moment ist (gibt bestimmt noch andere... klar),

    Habe beim Verschrotten in den letzten 2 Tagen wo ich es getestet habe immer eines eingefolgen bekommen. Bestimmt waren es mittlerweile 40+ Verschrottungen, ohne dass ich 2x laden musste, weil keines kam. Ein einziges mal kam es bisher in der 4. Welle als erstes.

    Habe mal auf die Schnelle rausnotiert, was anhand dieses Squids die Lagererweiterungsmodule kosten und bringen. Zumal ich das Ganze nich im Portaladressen-Thread aufdröseln wollte.


    Am Ende kamen für den Einsatz von etwa 25 Millionen und 25 Minuten 30 Lagereinheiten und 14.000 Naniten zusammen. Was einem Maximalwert von 9 Milliarden entspricht (richtig eingesetzt/nicht auszahlbar)!


    Das Ganze geht mit der verlinkten Adresse sehr schnell, da das Squid natürlich ein "S"-Klasse Schiff ist und von daher immer 3 Lagereinheiten beim Verschrotten ausspuckt. Auch spawnt es zwanghaft bei der Raumstation.


    Im Einzelnen:

    Gekaufte Squids: 10 Stück

    Kosten: 85 Millionen (kann durch Slotanzahl natürlich variieren zwischen 50 Millionen und 120 Millionen, aber ich lag wirklich im Schnitt mit den 85 Millionen)

    Rückgewinn durch Schrott: 60 Millionen & 14.000 Naniten (70% des Kaufpreises entspricht dem Schrottwert)


    Erhalt: 30 Lagereinheiten

    Dauer: 25 Minuten


    Was nun weiter?

    Beispiel: Squid S48/21

    Auf eben dieser Station warten, bis ein schönes S20/6 Squid reinkommt.

    Dieses für weitere 12 Millionen kaufen und unter dem Einsatz von weiteren 182 Millionen ( Vygeko  Berechnungstool ) zu einem S48/21 Überflieger aufbauen.

    In diesem Fall kann man die 30 Lagererweiterungen ab Slot 39 einsetzen (bzw. den für 21.000.000 Millionen) und spart 3.26 Milliarden Units


    Beispiel: Transporter S48/7 zu S48/21

    Selbst hier kosten die restlichen 14 Technikslots etwa 2.5 Milliarden Units. Also bräuchte man hier nur 5 Squids zerlegen, was alles an Kosten/Gewinn halbiert.

    Also würde der Aufbau des Transporters auf maximal anstelle 2.5 Milliarden Units nur 12 Millionen kosten.


    Natürlich kann man auch ansonsten seine Flotte mit den Lagererweiterungseinheiten aufrüsten, wenn es an die wirklich teuren Plätze geht.

    Der Unterschied bei den Squids ist (oder generell bei Exoten), dass sie in allem gute/sehr gute Werte haben... je nachdem, was man erwischt, oder wie Geduldig man ist bei der Suche nach schönen Werten.


    Zusammengefasst:

    Man sollte sich mit etwa 100 Millionen in das System begeben und 10 Squids zerlegen. Nach einer halben Stunde ist man 25 Millionen ärmer, aber jede Menger wertvoller Lagereinheiten und Naniten reicher.

    Etwas Platz in seiner Ausrüstung sollte man auch haben, für die Schrotteile.


    Da es sich hier um eine feste Adresse handelt, sind das keine "Zufallswerte", sondern Werte mit denen man für sich selber kalkulieren kann. Es kommen immer 3 Lagererweiterungen raus und 3 "S"-Module pro Squid.

    Naja, am PC kann man das alles mit dem Frachter machen.


    Mit dem Seed kann man das Aussehen verändern... incl. Farbe,

    die Klasse (C, B, A oder S)

    und 3 Frachtergrößen sich erschummeln

    Slotzahl auf 48

    Beim Frachter geht sogar die Technologie auf 48 Slots per Editor.

    Hatte sowas mal spaßeshalber gemacht, der sprang dann fas 1/2 Mio. Lichtjahre... :)


    Diese Frachter findest du nur bei Raumschlachten.


    Das bedeutet, dass du vor dem Warpen einen Speicherpunkt machen solltest. Warpst du in ein System und es findet eine Raumschlacht statt, wird ab deinem letzten Speicherpunkt in jedem angesprungenem System eine Raumschlacht sein.

    Bedeutet: Du warpst in ein System, findest eine Raumschlacht und schaust dir den Frachter an, ob der deinen Wünschen entspricht. Wenn nicht, lade den Speicherpunkt vor dem Warpen und springe in ein anderes System. Es wird in gleichen Systemen auch immer der optisch gleiche Frachter erscheinen.


    Volk usw. ist egal.

    Wichtig ist der Punkt, wenn die Raumschlacht stattfindet. Von diesem vorher gespeicherten Punkt kannst du immer wieder eine Raumschlacht machen... bis du ihn überschreibst.

    Ich füge hier mal wieder eine Adresse ein (Euklid):


    Ist ein gelbes Squid, das äußerst zuverlässig nach dem Reload auch der Raumstation erscheint. Nicht immer als das Erste, aber meist spätestens in der dritten Welle.



    Was vielleicht einige interessieren könnte und es interessant macht:


    Beim Verschrotten bringt es jedes Mal 3 Lagererweiterungen und 3 "S"-Module (bei den "S"-Modulen lege ich nun nicht die Hand ins Feuer).

    Ich habe hier in kürzester Zeit 5 Squids gekauft (sind wegen der geringen Plätze nicht teuer -> min 5.000.000 bei 15 Plätzen und max. 12.000.000 bei 20 Plätzen) und 15 Lagererweiterungen bekommen.


    Ist vielleicht gerade die schnellste Art an die Erweiterungen zu kommen, die ja (richtig eingesetzt) 300.000.000 Units Wert sind.


    Beispiel für das Verschrotten.

    Also ich habe das auch immer so gemacht. Vor irgendeiner Raumstation geparkt.


    Also raus aus der Station und sobald es geht den Frachter bei rufen. Dann brauche ich auch nur zur Raumstation teleportieren und einen gaaaaanz kurzen Flug zum Frachter machen.


    Edit:

    Nexus hat so weite innere Flug- und Gehwege. Den rufe ich immer, wenn ich auf einem weit von der Station entfernten Planeten bin. So als mobile Teleportationseinheit... quasi. :)