Beiträge von gerif

    Nein, liegt nicht an meiner PC-Tastatur, denn in der nicht-experimentellen Version funktioniert ja alles klaglos.


    Aber natürlich liegt es daran, dass z und y auf englischen Tastaturen vertauscht sind.
    In der Vulkan-Version dürfte noch der falsche Tastaturtreiber implementiert sein.

    Ich habe die neue Version 14/05 des Vulcan-experimentell angetestet.

    Der Hauptunterschied zu vorher: keine Abstürze mehr, wenn man sich einer größeren Basis nähert. :)

    z und y-Tasten sind weiterhin vertauscht.

    Der nächste Teil des Logbuchs unseres verschollenen Teams:


    Logbuch s06.pdf


    Wir können nur darauf hoffen, dass das letzte verbliebene Suchteam von AlienVision die Expedition fortsetzen wird. 8)

    Eine Basis der Quest Teil 5 im System Fuborga-Nuyreh auf dem Planet Iagory


    Von der Basis in einer kleinen Siedlung in nordwestlicher Richtung zu finden:




    Portaladresse für PC, Normal-Modus, Euklid:

    Besuch der Nautilus II


    Zur Erforschung bot sich das eigene U-Boot an, die sich allerdings als Winzling gegenüber dem gewaltigen Fahrzeug von Kpt. Nemo erwies.


    Mit sehr viel Detail-Verliebtheit hat Alien die berühmte Vorlage von Jules Verne umgesetzt: Ruderhaus, Magma-Antrieb, gewaltige Schiffsschraube inklusive schräg gestellter Rotorblätter, Salon und sogar ein Meerwasserpool.



    Direkt daneben befindet sich an Land eine kleine Basis in Form eines Turmes.


    Selbst die Fische schienen sich brennend für den neuen, riesigen Mitbewohner zu interessieren.


    Insgesamt eine sehr gelungene Themen-Basis bei der sich jemand mächtig viel Mühe gemacht hat.;)8):thumbup:

    Ein Tipp wie man verhindert, dass die Bergbaueinheiten auf einen anderen Rohstoff wechseln:

    Beim Abernten immer eine minimale Menge des gewonnen Rohstoffs in der Bergbaueinheit belassen (10 Stück, am PC mit Mausrad auszuwählen).

    Es gibt ein neues Update zu Vulkan im experimental branch von steam:

    https://steamcommunity.com/app…ns/0/3570700856123427223/


    Ich habe es getestet und fand dieselben Fehler wie in der Vorgängerversion vor:

    - z und y sind vertauscht, dadurch suchte ich ewig bis ich das Baumenü aufrufen konnte, das lässt sich aber mit alternativer Tastenbelegung relativ leicht beheben

    - Bei größeren Basen (egal ob fremde oder eigene) friert das Spiel ein und man muss es schließlich gewaltsam beenden.


    Ich hatte diese Fehler im Steamforum damals und heute gemeldet.


    Ich habe auch wieder Vergleichsbilder angefertigt, jeweils links mit Vulkan, rechts ohne.






    --- Fortsetzung ---


    Apropos Tierwelt: Die Bauten schienen etliche Tiere nicht im geringsten vom Durchstreifen abzuhalten.


    Dieses Raubtier musste ich erst überzeugen, dass es sich besser über andere Beutetiere hermachen sollte,


    dabei war ich scheint's erfolgreich.


    Insgesamt ein wunderschöner Fleck im NMS-Universum


    und noch bis spät in die Nacht genoss ich den Zauber dieses Ortes.

    Ich habe die neueste Basis von Alien besucht.

    Diesmal habe ich mich über den Seeweg angenähert

    und fand alles wie angekündigt vor.


    Die schick eingerichteten Wohnpyramiden


    genauso wie das schwebende Wahrzeichen, dessen Sinn mir trotz verschärftem Grübelns und Durchstöberns der Unterlagen im Architekturbüro nicht wirklich erschloss.


    Jedenfalls scheint sich der Architekt an der Mineralart vor Ort orientiert zu haben.


    Dann war da das Landungsschiff-Denkmal, dessen Spitze mich irgendwie an eine Zitrusfrucht-presse erinnerte


    und der ständig von einem Vogelschwarm umschwirrte Turm mit der Radarstation.


    --- Fortsetzung folgt ---

    Ich wollte einmal alle Möglichkeiten der Färbung im Überblick vor mir haben und habe dazu folgendes gebaut.


    Ich habe dazu Metallkomponenten, Betonkomponenten, Holzkomponenten und Verzierungen in allen möglichen Materialien und Farben eingefärbt.
    Jeweils von vorne nach hinten und von unten nach oben in den Materialien Holz, Beton, Rost und Stein.

    Auch z.B. eine Metallkomponente kann dabei im Holzstyling eingefärbt werden. Dazu muss der Cursor in die Landschaft gerichtet werden und beim Aufruf der Färbefunktion kann man dann zuerst das Material und dann die Farbe auswählen.
    Richtet man den Cursor beim Aufruf des Färbemenüs auf eine Standardkomponente, wird der erste Teil mit der Materialauswahl weggelassen und man kann nur die Farbe bestimmen.


    Metallkomponenten


    Betonkomponenten


    Holzkomponenten


    Verzierungen


    Wer es sich aus der Nähe ansehen will, die Adresse für PC, Normal, Euklid:

    Es gibt doch noch eine Möglichkeit, um von der Basis aus auf das Frachterinventar zugreifen zu können ohne dass man dazu ins All zum Frachter fliegen müsste:


    Man braucht dazu in der Basis einen Lagerbehälter in dem noch Plätze frei sind und ein Exo-Fahrzeug in Reichweite.

    Dann kann man aus dem Frachterinventar beliebige Güter in den Lagerbehälterer verschieben und dort kann man es dann herausholen.


    Das Kuriose daran ist, dass wirklich ein Exo-Fahrzeug in Reichweite sein muss, damit vom Frachterinventar zum Lagercontainer übertragen werden kann.


    Deine Screenshots zeigen leider nicht, mit welcher Version du spielst.

    Mit rechter Maustaste auf 'No Man's Sky' und 'Eigenschaften' geht ein Fenster mit dem Reiter 'Beta' auf. Dort kann man auswählen, ob man kein Beta oder experimental laden will.


    Falls du das Beta 'experimental' spielen möchtest, musst als Zugangscode '3xperimental' eingeben und den Code mit der Schaltfläche rechts daneben überprüfen lassen.


    Falls du dort schon experimental angewählt hast, dann versuche es mit 'Keine' und

    falls du keine angewählt hast, dann versuche es mit 'experimental'.


    Falls 'experimental' angewählt wurde, sollte in der Spielerliste hinter 'No Man's Sky' [experimental] stehen.

    Das Kantenflimmern hatte ich anfangs auch, jetzt habe ich g-sync ein- und v-sync ausgeschalten, jetzt ist es besser. Bei guten nvidia-karten ist bei fps nicht mehr viel drin.

    Ich habe jetzt insgesamt drei Versuche mit Vulkan-Experimental-Update (inklusive Update) unternommen und möchte meine Erfahrungen dazu mitteilen, weil irgendwann betrifft das ja alle Plattformen.

    Es gibt meinen Erfahrungen nach drei Mankos:

    - z und y sind vertauscht, dadurch suchte ich ewig bis ich das Baumenü aufrufen konnte, das lässt sich aber mit alternativer Tastenbelegung relativ leicht beheben
    - Multiplayer ist nicht möglich zwischen experimental-Spieler und Nicht-experimental-Spielern. Das behebt sich ja von selber, wenn dann alle mit Vulkan spielen müssen

    - der dritte Fehler ist fatal, weil nicht zu umgehen: Bei größeren Basen (egal ob fremde oder eigene) friert das Spiel ein und man muss es schließlich gewaltsam beenden. Ich habe das mit etlichen Spielständen versucht, es ist aber immer dasselbe.


    Zum Aussehen habe ich versucht Ähnliches zu fotografieren, um euch selbst vergleichen zu lassen. Alle Bilder wurden mit den selben Grafik-Einstellungen geschossen. Linke Seite Vulkan und rechte Seite das entsprechende Bild ohne Vulkan.






    Außerdem im gleichen System wie das Schachbrett (Adresse siehe oben):


    Auf dem Planet Iddere



    Raumschiffrennen auf Planet Engat



    Planet Ivyburie



    Der Planet beherbergt außerdem ein Nomadrennen und eine Tropfbaumhöhle.