Beiträge von gerif

    Auf Grund von völlig aus der Luft gegriffenen, falschen Anschuldigungen und


    geldgierigen Kopfgeldjäger


    muss ein armer, kleiner Gek nun gesiebte Luft einatmen.;(


    Es wird aber gemunkelt, dass ein Gek-Befreiungskommando gebildet wurde, um einer Auslieferung zuvorzukommen.

    Ich hatte auch bereits Missionen bei denen ich Knochen ausgraben sollte und der markierte Planet gar keine beherbergte. Da das auch auf keinen der anderen Planeten im System zutraf, wechselte ich per Warp das System und fand schließlich einen Planeten mit vergrabenen Knochen. Dort suchte ich nach Knochen, wurde fündig und konnte die Mission beim Nexus erfolgreich abschließen.

    Möglicherweise muss man dazu am bezeichneten Planeten wenigstens einmal gelandet sein. Ich tat das jedenfalls, bis ich bemerkte, dass auf dem Planeten gar keine Knochen zu finden waren.

    Darf ich vorstellen: eine extra lange Kugelbahn.


     



    Der Startpunkt ist wieder durch ein rotes Signal gekennzeichnet.


    Da die Bälle ab einem gewissen Abstand die Bauteile nicht mehr erkennen und deshalb durch z.B. Bodenplatten fallen, habe ich an den entsprechenden Stellen Kurzstrecken-Teleporter aufgestellt, die es ermöglichen, immer nahe genug an den Bällen zu bleiben. Zusätzlich wird optisch und akustisch signalisiert, wann jeweils der richtige Zeitpunkt, die Teleporter zu benutzen, gekommen ist.


    Die Herausforderung besteht darin, möglichst viele der maximal 8 Bälle sicher ins Wasser zu bringen.


    Zu finden ist die Bahn für PC/Normal/Euklid unter der Adresse:

    Es herrschte Tag und Nacht reger Andrang an der einzigen Landeplattform.

    Nicht alle Besucher brachten die Geduld auf die nötig war, um das Freiwerden der Landeplattform abzuwarten.


    Ich benutzte den bereit gestellten Nährstoffprozessor, um mir Karamelleis herzustellen.


    Der dafür benötigte Klebrige Pudding fand sich vor Ort und auch den Frostwurz konnte ich nebenan in einem Biodom ernten.


    Die dritte Zutat, nämlich das Knusperkaramell. hatte ich zufällig selber dabei. Damit stand dem Eisgenuss zum Abschied nichts mehr im Wege. 8)


    Ich kann einen Besuch dieser Basis nur wärmstens empfehlen. :love:

    Ich war an allen genannten Adressen, die auch alle als von dir entdeckt bezeichnet waren.

    Basen oder Bauteile waren keine zu sehen, deshalb gab es auch nichts zu ernten. ;(


    Man bemerkt es als Erbauer nicht.
    Leider kann man ohne Fehlermeldung hochladen und trotzdem bleibt die Basis für andere unsichtbar. :pardon:

    Mir ist in dem Zusammenhang folgendes aufgefallen:

    Im Raum hinter den Türen auf der linken Seite von Raumstationen trifft man jetzt auch mit Spielständen, die schon längst alle Quests erledigt haben, regelmäßig auf NPCs, die ihre Dienste als Aufseher oder Fahrzeugforscher anbieten. Das war früher nicht so.

    Es könnte doch sein, dass HG da im letzten Patch einen Bug eingebaut hat, der verhindert, dass sich z.B. ein Farmer- Gek anbietet, weil ständig der Aufseher-Text erscheint. Der Aufseher sollte eigentlich nicht mehr vorkommen, sobald man einmal einen solchen engagiert hat. So war das zumindest bisher.

    Vor Beyond waren immer nach einem Galaxiewechsel ALLE Einträge in den Terminus- Listen gelöscht. (Laut Story wegen dem Zurücksetzen)


    Ab Beyond werden die eigenen Basen in den alten, vom Spieler verlassenen Galaxien weiterhin angezeigt und man kann sie besuchen.


    Damit haben sich doch die Möglichkeiten erweitert und das soll ein Fehler sein?

    20F4019CF2C7

    entspricht der Glyphenadresse


    und die führt wirklich zu


    Die Umrechnung war also falsch bzw. Hexadezimaladresse und Glyphenadresse stimmten nicht überein.

    Oder waren das zwei verschiedene Adressen?

    Weil das hier im Forum in letzter Zeit öfter aufgetaucht ist und ich es nicht als einzige Wahrheit stehen lassen möchte:
    Ich habe schon viele Portaladressen benutzt und dabei bin ich exakt 0 Mal (in Worten: NIE, abgesehen von den Fällen, bei denen ich mich selbst bei der Eingabe vertan habe) am falschen Planeten gelandet. Das gilt sogar plattform- und modus-übergreifend.
    Es kam auch noch niemals vor, dass die Änderung der ersten Glyphe in ein anderes System geführt hätte.



    Ein paar mögliche Ursachen, die den vermeintlichen Fehler ausgelöst haben könnte:

    veraltete Adresse aus dem Netz

    falsche Galaxie
    beschädigte Game- oder Savefiles

    Wow, so geht das also. 8)

    Ich bedanke mich recht herzlich bei Alien für den schönen Bericht :love:

    und entschuldige mich gleichzeitig für meine etwas lieblos gestaltete Basen-Vorstellung. :pardon:

    2. Hatte ich auch schon

    3. Nein, denn: Joint man einen Portalreisenden, dann kommt man in dem System heraus, von dem aus der Portalreisende das Portal betreten hatte. Man kann ihm zwar nach Eingabe der richtigen Glyphenadresse folgen, unterliegt dann aber den selben Einschränkungen jedes Portalreisenden.

    4. Zumindest vor Beyond: Ja. In Beyond habe ich es noch nicht versucht, nehme aber an, dass sich daran nichts geändert hat.

    Ich habe mich beim Basenbau in Beyond zuerst einmal mit den neuen Spielsachen beschäftigt: ;)
    Konkret mit dem Kugelerzeuger.


    Ich habe damit eine Art Zielschießen aufgebaut.
    Der Startpunkt ist mit einem roten Signal gekennzeichnet.

    Dort muss man einen Schalter mithilfe des Multitools aktivieren, damit eine Kugel bereit gelegt wird.


    Diese muss nun durch ein Tor nach unten geschubst oder geschossen werden, damit sie im Idealfall in eines der dafür vorgesehenen Löcher fällt.


    Die Löcher stehen für unterschiedliche Punktezahlen und bei einem Treffer wird ein entsprechender Lichtboxenstapel aktiviert.


    Da die Lichtboxen bei größeren Entfernungen ausgeblendet werden, habe ich in ihrer Nähe eine Plattform errichtet, die man per Kurzstrecken-Teleporter erreichen und damit die Anzeige aus der Nähe betrachten kann.


    Für PC//Normal/Euklid lautet die Portaladresse:

    Ist das nicht das gleiche Problem wie bei den Gebäuden, dass die Sachen erst viel zu spät gezeichnet werden?

    Z. B. bei Handelsstationen lande ich manchmal in der Luft und sehe nur die Sitzbänke. So 10 Sekunden nach dem Aussteigen ist dann plötzlich die komplette Handelsstation sichtbar.

    Meiner Meinung nach nicht: denn z.B. ein kahler Planet bleibt kahl, unabhängig davon, wie lange man sich auf ihm aufhält. Auch längerer Tiefflug, Landen an anderer Stelle, Verlassen der Atmosphäre und ein Wiedereintauchen ändern gar nichts, er bleibt kahl. Erst ein Neuladen kann den Zustand verändern.