Beiträge von gerif

    Grundsätzlich dachte ich, einem Spieler beitreten, beigetreten werden und einem Zufallsspieler beitreten, also alle Multiplayervarianten (begrenzt auf 4 Spieler) bewirken, dass sich die Spieler im Raumanzug sehen können.

    Alle Zufallsbegegnungen bzw. Besuch per Portal ( begrenzt auf 16 Spieler) bewirken, dass man sich als Seifenblasen sieht.

    Die Kommunikationsmöglichkeiten sind für beide Formen dieselben (Textchat oder Headset).


    Wie es sich Ps4 bzw. Ps4+ genau verhält weiß ich nicht, ich bin Pc-Spieler. :pardon:

    Zahlreiche Markierungen? :/

    Dann hatte ich wohl ein ungünstiges System erwischt oder ich war zu wenig geschickt. Ich fand auf den einzelnen Planeten zu einem Drittel keine Absturzstelle, zu einem Drittel eine ohne Schiff und nur zu einem Drittel welche mit Schiff. :pardon:

    Bei mir kam die Aufforderung dazu rechts unten nach dem Besuch des Quecksilber-Händlers.

    Auch mit Zähler, der am Anfang auf 0 stand und dann bis maximal 5 hoch zählte.

    Diese zusätzlichen Wracks können wie immer überall im Universum gesucht werden.

    Ich denke das ist ein Bug.


    Auch zeigt mir nun der Signalscsnner bei Nofrequenzen alles mögliche an nur kein abgestürztes Schiff.


    Jaja, für manche sind das tolle neue Features und Herausforderungen ...

    Ich denke das ist kein Bug, denn die Absturzstellen mit und ohne Schiff haben unterschiedliche Notsignale. Die ohne Schiff haben obenauf eine rote Kugel, die mit Schiff eine Art Zapfen. Sie haben unterschiedliche Texte und für das Event zählen nur die mit Schiff.

    Von einer leeren Absturzstelle aus lässt sich meist eine Absturzstelle mit Schiff ‚erscannen‘.


    Was ist es nun: zu schwer oder zu leicht? :/;)


    Die für mich erfolgreichste Scanmethode:

    Meine erste Rennstrecke in Next für PC Normal Euklid.

    Alle sind herzlich eingeladen sie zu testen.

    Ein Motorrad und ein Nomad stehen zum Ausleihen parat.


    Die Adresse:

    Wie geht es euch denn so beim Schiffswracks finden?

    Das waren noch Zeiten vor Next, als die Wracks noch an den Raumschiffs-Anzeigegeräten sichtbar waren.

    Uns es außer hinter Portalen keine leeren Absturzstellen gegeben hat. #nostalgisierend :rolleyes:

    Inzwischen kann man die Version 1.64 herunterladen, es gibt aber noch keine Patchnotes.

    Der Quecksilberhändler bietet neue Artikel an, wahrscheinlich gibt es also ein neues Event.

    Latest changes on Experimental (10/10):

    • Fixed an issue where items could fail to display in the Quicksilver shop.
    • Fixed an issue where Community Research missions could be given deadlines in the distant future.
    • Fixed an issue where players could get trapped when getting out of some ship types.
    • Fixed an issue where players could fail to be given the blueprints for Hydroponic Trays.
    • Fixed an issue where players could fail to be given the blueprints for the plants required by the Farmer.
    • Fixed an issue where players could fail to learn the Circuit Board blueprint at the correct time.
    • Fixed an issue where NPC missions might return to a building that had no NPCs in them.
    • Fixed an issue where players could fail to learn the Glass blueprint at the correct time.
    • Fixed an issue where players could fail to learn the Frigate Fuel blueprints at the correct time.
    • Missions from the Mission Board or planetary NPCs will now display their mission title on the Galaxy Map instead of their current objective, to help manage destinations when multiple missions are active.

    Tessellation kann am ehesten mit Parketierung übersetzt werden und ist eine neue Technik mit deren Hilfe die Details des Untergrundes plastischer werden und das noch dazu ohne Leistungseinbruch der Hardware. Parkettierung – Wikipedia

    Das sollten meine Bilder oben eigentlich demonstrieren. Man sieht es nicht auf den ersten Blick, aber speziell die Felsen und Steine sehen anders aus oder bilde ich mir das nur ein? :/


    Am PC könnte das früher schon durch Editieren der Grafikeinstellungs-Files per Hand auf „true“ gestellt werden, funktionierte aber nie richtig.


    Seit 1.59 soll es für PS4 und X-Box funktionieren und jetzt experimentell auch für PC. Man kann die Tessellation jetzt direkt in den Grafikeinstellungen aktivieren und zusätzlich noch den Wirkungsgrad einstellen, denn das mit dem „ohne Leistungseinbruch“ scheint nicht auf allen Maschinen gut zu funktionieren.


    Wie meine Bilder zeigen sollten: Bei mir funktioniert es und ohne merkbaren Auswirkungen auf die Performance auch mit der Einstellung „Ultra“.

    Der Bug scheint auch im Frachter aufzutauchen. Er beschränkt sich aber angeblich auf Exoten mit langer Schnauze (z.b. auch Squids). Die lange Schnauze plus eine gewisse Cockpithöhe bewirkt das Wegschleudern beim Aussteigen.