Beiträge von Alien

Schau doch mal im Discord vorbei.

    Im Zweifelsfall reicht es, einen Basiscomputer zu bauen und die Basis in Besitz zu nehmen, um sie in der Liste der Raumstation zu finden und sie per Teleporter zu erreichen. Den Rest braucht man nicht. :)

    Mir ist erst jetzt erstmals ein Schwarm der Schirmchen über den Weg geflogen, die früher als "unsichtbare bzw. unscannbare Tierchen" bekannt waren. Sie sind nicht nur deutlich größer geworden, sondern treten auch in durcheinanderwirbelnden Wolken auf, während sie damals Einzelgänger und ziemlich ortsfest waren.

    Bei der Durchsicht der bisherigen Arten fiel mir dann auf, dass gerif die wohl auch schon mal abgebildet hatte (#97), wenn auch in anderen Farben.

    [...]

    Verlässt man den Kessel wieder, gehen die technischen Produktionsstätten und metallenen Wände stärker in natürlich vorgefundene Höhlen über.


    Es besteht eine Verbindung des Gangsystems mit einem riesigen von zahlreichen Tieren bewohnten Höhlensystem, das teilweise mit Wasser gefüllt ist und nach einem kühlen Bad kilometerweit von der Einstiegsstelle entfernt wieder an die Oberfläche führt.


    In einem der Höhlengänge stößt man auf eine gigantische Abschottung aus Metall und Glas, deren 'Geheimnis' ich noch nicht zu ergründen vermochte... Wenn es dahinter irgendwie weitergeht, dann hab ich den Zugang dazu noch nicht gefunden.


    Der 'eigentliche' Ausgang führt durch einen teils durch natürliche Vegetation beleuchteten Höhlenast zurück in den Hauptraum mit den Transportbändern. Die automatische Tür am Ende hab ich beim ersten Begehen der Halle völlig übersehen.


    Offenbar haben wir einen großen Kreis geschlagen, denn wir befinden uns ganz in der Nähe des Eingangs der Haupthalle mit den Transportbändern. Von hier aus sind es nur noch ein paar Schritte zum Hauptausgang.


    Ohne zu übertreiben ist das die originellste Basis, die ich bisher besuchen durfte. Besonders gelungen ist die Verbindung natürlicher Hohlräume mit den technisierten Bauten und Apparaturen. Mit einer kreativen Anordnung der bekannten Elemente erzeugt CHAOS-Rider86 den Eindruck von etwas gänzlich Neuem und technisch Gewaltigen. Dazu kommt noch, dass es als Themenbasis der Stimmung des Originals und seiner Komplexität sehr nahekommt. Auch für Nicht-Fans von 'Horizon Zero Dawn' ist der Besuch ein absolutes Muss. Ein tolles Teil! 😍


    Falls jemand das Kunstwerk besichtigen will, es befindet sich in:

    Euklid Kreativ

    GA: 0438:0078:0D45:0011

    PA: 6011F9546C39

    6011F9546C39


    (Und einen sehenswerten Planeten gibt's noch dazu.)


    Tut mir leid für den (zu) langen Bericht, aber (noch) kürzer wäre er dem Aufwand, der hier vom Erbauer betrieben wurde, gar nicht gerecht geworden. Ich hoffe ja immer noch, dass CHAOS-Rider86 doch noch die Zeit findet, ein Video zu drehen, das das Ganze besser als meine Bildchen wiedergibt. Die Basis hätte das wirklich verdient. Das Erforschen der Anlage hat jedenfalls extrem viel Spaß gemacht! Ein lohnender Ausflug - nix wie hin! 💙💚💛

    [...]

    Produktionsbänder ziehen sich durch den langen Raum, der von einem unter der Decke hängenden Transportsystem mit seinen Antriebsaggregaten, Laufkatzen und Transportbehältern beherrscht wird.


    Am Ende der Halle verschwinden die Transportboxen hinter einem undurchdringlichen Schutzschirm.


    Entlang der abgeschrägten Wände der Halle verläuft ein langer beleuchteter Hochsteg.


    Die Anlage wirkt (wie das Original) manchmal verwirrend. Überall finden sich animierte dreieckigen Türen mit Annäherungsschaltern und Lichteffekten. Eine von ihnen führt weiter ins Innere der Anlage und in einen dreieckigen Korridor, der das technische und gleichzeitig semi-organische Feeling des Vorbilds perfekt nachbildet.


    Eine Kreuzung mit Pflanzenschaukästen führt in weitere Quergänge, die ebenfalls von Ranken und Rohren durchzogen sind.


    Am Ende eines sechseckigen Gangteils, das eine langgezogene Kurve beschreibt, befindet sich der Durchgang zum Herz der Anlage.


    Der Kessel ist angefüllt von unbekannter komplexer Maschinerie, kreativ um eine leuchtende zentrale Apparate-Säule angeordnet, die einen unwirklich-fremdartigen Eindruck hervorruft.


    Unübersehbare Reihen von Bildschirmen, Schaltelementen und Pulten umringen die zentrale Schalteinheit.

    [Fortsetzung folgt...]

    Cauldron Omega: CHAOS-Rider86 neue Basis


    [ CHAOS-Rider86 hat mir netterweise schon vor einiger Zeit die Adresse für eine Vorabbesichtigung seiner neuen Basis zukommen lassen. Ich war überwältigt. Sie jetzt auch vorstellen zu dürfen, ist mir eine besondere Freude - hoffentlich bin ich der Verantwortung auch gewachsen...]


    Wer 'Horizon Zero Dawn' gespielt hat, weiß wovon die Rede ist: vor uns liegt ein gefährliches, mit alter Technologie angefülltes unterirdisches Dungeon.


    Wie bei den Originalen handelt es sich bei der Kreation von CHAOS-Rider86 um eine ausgedehnte sehr abwechslungsreiche Anlage, die nahe an den Vorbildern ist, ohne sie jedoch einfach zu kopieren. Er schafft es, dass sich ein Gefühl der Beklemmung einstellt und man jeden Augenblick erwartet, auf einen der mechanischen Jäger aus dem Spiel zu stoßen.


    Schon der Anflug an den halb unterirdischen Landeplatz gestaltet sich abenteuerlich. Größere Schiffe sollte man lieber zu Hause lassen.


    Ein Ausgang führt vom Landefeld nur zu einem kleinen Seitenraum, der Hauptausgang ist der in eine beeindruckende Maschinenwand integrierte Teleporter.


    Man rematerialisiert in einem breiten, von übermannshohen Maschinen gesäumten Gang, der in eine natürliche Höhle hineingebaut wurde.


    An seinem Ende stößt man auf ein automatisches sechseckiges Tor, dessen orange-leuchtenden Strahlen glücklicherweise kein ernsthaftes Hindernis darstellen.


    Der Stollen mündet in eine kleine Bucht, an deren Ende sich der riesige, für die Cauldrons aus Horizon charakteristische dreieckige Eingang befindet.


    Wenn es in der gigantischen Unterwasser-Maschinerie unterhalb des Tores einen versteckten Zugang oder etwas ähnliches geben sollte, dann hab ich den wohl verpasst.


    Das riesige Haupttor öffnet sich bei Annäherung mit ausgefeilten Lichteffekten wie von Geisterhand.


    Dahinter liegt ein ebenfalls dreieckiger von Lichtstrahlen diffus beleuchteter Raum, an dessen Ende eine lange Metalleiter in eine ungewisse Höhe führt. Hinter einem kleinen Gang weitet sich der Blick auf einen verwüsteten Raum voller Spinde, Behälter und technischer Hinterlassenschaften.


    Der Raum öffnet sich seitlich in eine gigantische Halle, angefüllt mit fremdartiger Technologie.

    [Fortsetzung folgt...]

    wie kann ich denn in der Galaxy Karte z.B. auf der Expeditions Route zum nächsten Planeten springen ? (PC)

    Mit der Maus treffe ich den gewünschten Planten mur durch Zufall.

    Expeditionsroute auswählen --> evtl. rechte Maustaste für freies Umsehen --> Maus schwenken (ohne Taste) bewegt Bild Richtung Ziel --> mit Taste <w> auf Ziel zubewegen (vorwärts), mit <s> wegbewegen (rückwärts), wenn Ziel stimmt, dann linke Maustaste gedrückt halten...


    (Ich hoffe, du meinst System, nicht Planet...😀)

    Trotzdem war auch ich mal zu einer Kurzvisite da. Nur der Parkservice war unorthodox, so ..... platzsparend mitten in der Station ^^

    Das sollte sich dann mit der Verlegung der Basis hoffentlich (bis morgen) erledigt haben. 🤞 Aber vorläufig lohnt es sich noch nicht... Trotzdem danke für den Besuch... 🤩

    Ich musste meine spontan gewählte Basis auf Alpha I leider aufgeben und ein paar Flugsekunden verlagern. Die Altlasten der örtlichen Station waren doch zu hinderlich und ich brauchte mehr Platz zur Entfaltung... :)

    [...] ich hatte diesen Thread ja eröffnet um halt "labern" zu können.
    über Gott und die Welt.
    Dies darf freilich auch ohne Kontext sein.

    Oh, das war keine Kritik an gerif , sondern nur eine Nachfrage zum besseren Verständnis. Man kann ja mal was überlesen. Wie du weißt, kenne ich gerif schon eine ziemliche Weile und weiß, dass er nicht zum anlasslosen Lamentieren neigt. Wenn ihn das Gefühl beschleicht, dass er hier nicht mehr hingehöre, dann kümmere ich mich darum, (neuerdings) qua Amt - aber auch einfach als Freund. 😃

    Dröseln wir das Ganze mal ein bisschen auf...

    Glitchbuilding und Blendern gehören zu den etablierten Bautechniken. Von der Kategorie 'Schummelei' verabschieden wir uns in diesem Zusammenhang schnell und schmerzlos. Dass solche Techniken weder den Save korrumpieren noch die Ladezeit substanziell verändern, ist längst nachgewiesen. Und natürlich darf jeder auch die Bauteile verwenden, die er möchte.


    Von unserem äußerst kurzen (!) Anflug imperialen Größenwahns haben wir uns längst zugunsten einer freundlichen Allianz Gleichgesinnter verabschiedet.


    Und natürlich passt du auch weiter hierher - in unser friedliches und allseits tolerantes Forum. Im Gegenteil... niemand will hier deine Einsiedeleien und Lagunenstädte missen. Wie wär's? 😀