Beiträge von Cameo82

    WE 07.02. - 09.02.2020


    Naja so einfach war es nicht, fand ich. Bin 2 Stunden durch die Gegend gewandert uns habe nicht ein Lebewesen gefunden. Die Massen an der Störung wurde durch andere Spieler bereits in Beschlag genommen.


    ------------------


    Ich bin sogar einmal um den ganzen Berg drum herum, nix.

    Die Lichtpaneele lassen sich an Bodenplatten anbauen.
    Die kann man nur am Boden so rotieren, dass sie senkrecht stehen.


    Für einen Turm heißt das, man muss zuerst die Platten samt Lichtpanelen bis zur gewünschten Höhe bauen, dann die Platten unter den Paneelen löschen und anschließend den Turm herumbauen.


    Die andere Möglichkeiten wären Glitch-Building oder am PC Blender.

    Danke für den heißen Tipp. Ich habe es, nach vielen Versuchen und einigem Frust, mit der "kurzen Metallwand" probiert. Ist zwar nicht Perfekt geworden, doch es führte zum Ergebnis. Ich konnte es so sogar schon auf vorhandenen Bodenplatten beginnen.

    Ich hatte bei dieser Aufgabe echt zu tun. Es gab zwar den glücklichen Umstand, dass eine recht große Herde Kreaturen bei der Anomalie rum tigerten, doch bevor ich diese füttern und melken konnte, hat ein anderer Spieler sie aus gelöscht:cursing:. Es gab zu der Zeit sowieso paar "Scherzbolde". Beispielsweise, ich hatte gerade den Nahrungsterminal aufgestellt und wollte nun beginnen alles zu verarbeiten, da falle ich plötzlich sehr tief, da einer der Kollegen riesige Löcher mit der Geologiekanone macht, egal nach 2 Stunden war der Event zum Glück geschafft. Tja das Thema Rücksichtnahme kennt wohl nicht jeder.

    Habe gestern versucht einen bei mir zu bauen, da meine Basis in einer lauschigen Bucht liegt. Ich habe es mit diesen Lichtbox(panelen) nicht hin bekommen:cursing:. Ich konnte die, senkrecht, einfach nicht platzieren. Es kam ständig die Fehlermeldung "Üngültige Postition". Hat jemand zufällig nen Tipp dafür?

    Ok zurück zum Thema, ich habe mir vor einer ganzen Weile mal die schicken Tutorials rein gezogen, um mal das Prinzip der Schalter und so zu verstehen. Auf der Grundlage habe ich ein paar Blinklichter für die Landeplattformen gebaut, was mich irgendwie noch reizen würde, wäre wenn man die Blinkfrequenz einstellen könnte. :-D

    Also den Ansatz finde ich nicht schlecht. Ich habe mit bei meinem letztem Projekt einen Graben gezogen, da Batterien und Kabel rein verlegt und im als Abschluß über die Wiederherstellenfunktuion die Kabel und Leitungen unterirdisch verlegt ;-)


    Mal eine Offtopicfrage: wie bekomme ich dies mit den Usernamen hin, also so wie es bei Hankmoody's Thread erscheint?

    So einen ähnlichen "Fehler" hatte ich auch mal- hatte sich nach dem Speichern und neu laden am nächsten Tag erledigt.

    Ich habe es bisher immer so geschafft, dass ich von meiner Basis in die Richtung baue in die ich möchte. Das heißt, Batterie auswählen- in die Richtung watscheln (zum Extraktor oder Generator) - sobald die Batterie nicht mehr baubar ist wieder ein kleines Stück (wenige Schritte) zurück gehen und Batterie vor einem bauen (nicht zu weit weg). Auf dem Rückweg habe ich dann Extraktor / Generator mit den Batterien verbunden. Bei den Versorgungsleitungen habe ich immer bis zur nächsten Batterie gebaut (gestückelt), bis ich am Ende am Ziel war. Die Kabel und die Versorgungsleitungen haben vermutlich eine Begrenzung von der Gesamtlänge.

    Diese Methode hat bisher bis zu einem Mineralpunkt gereicht, der ca 800 u von der Basis weg war, ob es da eine Maximalentfernung gibt weiß ich nicht das kann man nur mal probieren.

    Zum Thema vergrabene Technologien, welche überirdisch spawnen.

    Es geht auch andersrum...

    Dieses Teil liegt tiefer als man buddeln kann. :/

    Die Situation hatte ich auch schon mal, habe aus Frust einfach den Terrainmanipulator leer gefeuert:D.

    Schau mal im Baumenü, viele Bauteile lassen sich auch einfach rotieren oder scalieren. Dazu die Schultertasten links und rechts gedrückt halten und dann mit dem Steuerkreuz drehen.


    Wow, danke für die Tipps. Das mit dem Skalieren und Rotieren ist mir echt neu. Vielen Dank. Probiere ich gleich heute Abend aus.

    Das mit dem Rotieren war mir auch komplett neu. Habe es da auch gleich mal im Kreativ getestet. Es ist zwar nicht gleich so gelaufen wie ich wollte, doch Übung machten, na ihr wisst schon. Muss zu geben kannte nicht mal den "Trick" mit der Baukamera und dass obwohl ich seit Release dabei bin.:dash:

    Also irgendwie treffe ich seit einem der Updates kaum noch die Landeplattformen. Meißt wird neben den Pads geparkt... und nach einem Reload muss man sein Schifflein erst suchen, wo es sich versteckt hat... bisschen auffälig noch... aber naja...


    Hat dein Autopilot evtl ein Glühwein zuviel gehabt und muss sich jetzt fest halten?8o

    Ich finde das Update super.

    Gut ist:

    - das modifizieren der Raumschiffe (endlich kann ich mein Lieblingsschiff ausbauen und die Technik besser anordnen)

    - der Verkauf von Schiffen, gerade wenn eines nicht gefällt

    - die Vergrößerung der Slots in den Containern (endlich kann ich paar der Zutaten auslagern)

    - die Raffinerie im Anzug

    - endlich kommt wieder die Meldung, dass sich der Sturm auf dem Planeten auflöst.


    Noch ausbaubar:

    - der neue Display im Schiff

    - die Steuerung des Exofahrezeugs in der Ego

    - eine oder mehre Meldungen zum Update im System (was ist neu und evtl Missionen zur Einführung der Neuerungen)


    Die Änderungen im VR habe ich noch nicht getestet, steht noch auf der Agenda ^^

    Im Großen und ganzen ist es HG wieder gelungen mich zu fesseln.:thumbup::thumbup::)

    Am Samstag waren schon viele Wurzeln mit COM-Stationen markiert...


    Frage: Wenn man die Aufgabe z. B. zu zweit macht bekommt dann jeder nur 600 Quecksilber?

    Ich hab nur die Comstationen gefunden aber keine Wurzeln in der Nähe davon. Was mich etwas schockiert hatte waren die ,gefühlt, 1000 Komstationen beim Portal.

    Die Basis in dessen Nähe wiederum fand ich sehr schick und Kreativ.