Beiträge von Lonestar

    Hast du das mal getestet?

    Nein, noch nicht.


    Welches BS ist auf dem Stand-PC?

    Windows 10.


    Welche Laptops sind die mit Win 10?

    Steht doch in der Tabelle, oder? Bin grad etwas irritiert. Die mit Win 10 gehen beim Monitor nicht.


    Wenn Linux an Laptop 1+2 auch Probleme hat, wie verhält sich Linux dann an Laptop 3 und Stand-PC?

    Gute Idee, wird morgen erledigt.


    Lonestar


    Ich hatte Dir oben einen Link geschickt. Diese kleine Kiste soll den HDCP aushebeln.

    Kostet 18 Euro mit Versand und ist bei Amazon in Tagen da.

    Wenn es nicht klappt zurückschicken.

    Einfach nach HDCP Killer googlen.

    Werde ich in den nächsten Tagen bestellen. Eigentlich ist das mit dem HDCP ein super Grund, mit dem ich leben kann ^^.


    Danach habe ich schon weiter oben gefragt, auch nach Screenshots, nach Betriebssystem.

    Bin jetzt raus aus der Nummer. Viel Glück beim Suchen.:saint:

    Oh sorry Norbertus ...hab den Post gelesen, dann den nächsten gesehen und diesen beantwortet ?(


    Was meinst du mit "Screenshots von Anzeigen"?

    Die Betriebssysteme stehen in den vorigen Posts, der Grafikchip ist ein ganz normaler, standardmäßiger Intel HD Graphics Family.

    Das Kabel wurde schon getauscht, der HDMI Port funktioniert auch bei anderen Geräten.

    Kannst du zur Gegenprobe mal einen der Laptops mit nem Linux Live-Stick oder CD (z.B. Ubunto) booten und testen ob der Monitor im erweiterten Grafikmodus (laienhaft ausgedrückt) funktioniert?

    Habe ich soeben gemacht. Über VGA erkennt er den Bildschirm, über HDMI nicht. Also alles wie gehabt.


    Was sagt eigentlich der Geräte Manager?

    1. Wenn Monitor angeschlossen ist und nicht erkannt wird? Sind irgendwelche fehlerhaften Geräte erkannt wurden?

    2. Tut sich im Geräte Manager etwas, wenn du den Monitor abklemmst, einige Sekunden wartest und

    3. wieder anklemmst?

    Ad 1: Es passiert nichts. Er zeigt weder eine Änderung an noch erkennt er etwas, wie z.B. ein fehlerhaftes Gerät.

    Ad 2 und 3: Ja, ein Monitor verschwindet und beim erneuten Anklemmen erscheint er wieder (also bei VGA)


    Ist Monitor-Seitig die Auflösung und Wiederholrate korrekt eingestellt? (1920x1080 / 60 Hz)

    Ja.


    BTW. und OT: Möge der Saft mit dir sein, Prinz Lonestar!

    Lonestar war tatsächlich der einzige Nickname, der mir für die Registrierung eingefallen ist...bin bei sowas nicht so kreativ :P


    Lonestar du solltest die HDCP-Vermutung von Norbertus nicht komplett verwerfen. Meine Tipps sind auch nur ein Versuch, vielleicht habe ich Glück, vielleicht auch nicht.


    Möglich das der Monitor den geforderten HDCP-Standard (Version) nicht mehr unterstützt, sei es durch einen Defekt, falsche Einstellungen oder ganz banal, abgelaufene Lizenzen des Herstellers. Ob der letzte Punkt möglich ist oder nicht, kann ich nicht sagen, daher nenne ich es mal eine "Verschwörungstheorie". ;)

    Das kann ja durchaus sein. Besonders eine mögliche abgelaufene Lizenz hört sich plausibel an.

    Um einen HDCP-Killer kümmere ich mich in den nächsten Wochen....bis das geliefert wird vergeht bestimmt einige Zeit. Jeder HDMI-Splitter hat das ja nicht eingebaut, oder?


    Ich werde in nächster Zeit mal jedes Gerät, das einen HDMI-Ausgang hat, durchprobieren...



    EDIT: habe alle Geräte durchprobiert. Das Ergebnis:


    Gerät + Bild?
    Laptop 1 (Win 10)
    Laptop 2 (Win 10)
    Laptop 3 (Win 7)
    Stand-PC (Win 10)
    Raspberry Pi
    Receiver 1
    Receiver 2
    DVD-Player
    Playstation 4


    Somit erkennen 3 von 9 Geräten den Bildschirm nicht mehr.

    Danke, dass du dir die Zeit für mich nimmst! ;)

    Der Raspi läuft mit Linux und in einer geringeren Grafikstufe, oder unterstützt der HD (falls der Monitor HD kann) und 32bit Farbtiefe?

    Hast du den Raspi vor dem Umstecken komplett runtergefahren?

    Auf dem Raspi (Modell 4B --> Micro-HDMI) läuft die neueste Version Raspbian in HD, zur Farbtiefe kann ich nichts aussagen, aber ich schätze 32bit, ja.

    Ich habe ihn komplett runtergefahren.


    Kannst du zur Gegenprobe mal einen der Laptops mit nem Linux Live-Stick oder CD (z.B. Ubunto) booten und testen ob der Monitor im erweiterten Grafikmodus (laienhaft ausgedrückt) funktioniert?

    Mist, hab den Live-Stick vor kurzem neu geflasht....aber werde ich in den nächsten Stunden/Tagen machen :thumbup:. Also quasi den zweiten Bildschirm über Linux versuchen zu "aktivieren"?


    Monitor mal auf Werkseinstellungen zurückgesetzt?

    Ja, habe ich.



    Ob sich aber eine extreme Fehlersuche, bei einem gut 10 Jahren alten Modell überhaupt lohnt und zum Erfolg führt, bezweifel ich mal etwas stärker...

    Kann durchaus sein, aber Probleme sind da, um gelöst zu werden. Und wenn das nicht möglich ist, wüsste ich wenigstens gerne den Grund :).

    Win + P bzw. Fn + F8 (bei mir) war das erste was ich versucht habe. Kabeltausch, Monitoreinstellungen zurücksetzen, etc. (quasi die einfachsten Möglichkeiten) hab ich schon druchprobiert. Dass mit dem Grafikkartentreiber etwas nicht stimmt, glaube ich nicht, da es ja bei anderen Geräten auch nicht mehr funktioniert.

    Ich glaube nicht, dass ein HDCP Problem vorliegt. Habe grade das HDCP bei der PS4 vor dem Wechseln des Monitores deaktiviert und das "kein SIgnal" hat sich trotzdem nicht geändert. Die erwähnten Geräte haben vorher übrigens alle mit dem Monitor funktioniert. Wie gesagt, es passierte ganz plötzlich....


    Falls es hilft: Wenn ich beim Laptop (Win10) in den Anzeigeeinstellungen auf "Bildschirm erkennen" klicke, erscheint die Meldung, dass keine weitere Anzeige erkannt wurde.

    Erstmal danke, dass ihr euch gemeldet habt! Aus bisher 3 Foren seid ihr die Ersten.


    Also der HDMI-Port kann nicht defekt sein, da (mindestens) der Raspberry, ein Receiver und ein Stand-PC auf dem Monitor ausgegeben werden.

    Stand jetzt ist es so, dass nur 2 Laptops und die PS4 nicht "angenommen" werden. Das ist auch das merkwürdige, dass nur gewisse Geräte nicht erkannt werden.

    Hallo liebe Leute,


    ich hoffe einer von euch ist ein Technikfuchs und kann mir bei diesem Problem weiterhelfen.....


    Ich nutze seit mehreren Monaten einen MD 20400 Monitor (je 1 HDMI-, VGA-, DVI-Anschluss) als zweiten Bildschirm für meinen Laptop. Bis vor kurzer Zeit habe ich den Monitor per HDMI angeschlossen gehabt und das HDMI-Kabel täglich morgens eingesteckt und abends wieder ausgesteckt (aus Platzgründen). Vor 2 Wochen passierte nun allerdings folgendes:



    Ich steckte das Kabel vom Laptop ab, um das vom Raspberry anzustecken, so wie ich es zuvor schon öfters getan habe. Diesmal allerdings erkannte der Monitor nach erneutem Umstecken den Laptop nicht mehr. Auch andere Geräte (PS4, anderer Laptop) erkennt er via HDMI nicht mehr. Daraufhin probierte ich die Geräte an einem anderen Monitor aus, und siehe da, alle funktionierten.



    Nun habe ich den Laptop per VGA mit dem Monitor verbunden und es funktioniert. Einzig der HDMI-Eingang scheint nur mehr den Raspberry zu erkennen.




    Hat jemand eine Idee, wie es dazu gekommen sein könnte oder wie das wieder in Ordnung gebracht werden kann?



    Liebe Grüße
    Michael


    EDIT: Update: Der Monitor erkennt einen Receiver per HDMI. Es wird immer mysteriöser...

    Ich weiß nicht ob diese Frage hier hinein passt, wenn nicht dann bitte verschieben.


    Angenommen, man hat 2 Schiffe. Einen Jäger und einen Entdecker, beide gleiche Klasse, beide gleiche Sprungreichweite ohne Upgrades.

    Wenn man jetzt in jedem Schiff die 3 selben Upgrades einbaut, ist die Sprungreichweite dann auch gleich hoch?