Beiträge von chilli56

Schau doch mal im Discord vorbei.

    Anscheinend gibt es viele Wege um sein Ansehen zu verbessern.

    Ich bringe nun noch einen mehr ins Spiel, mit dem es mir gelingt das Ansehen um die zwei verlangten Stufen zu verbessern.


    Wenn es die Mission ist, die ich meine, dann passiert dies ja auf einer Handelsmission, zu der man geschickt wird.

    Die betreffende Lebensform weigerts sich mit einem zu sprechen.

    Als Aufgabe erscheint dann, dass man die Ansehensstufe um zwei verbessern soll.


    Ich löse das jeweils, in dem ich eine Lebensform auf der Handelsmission anspreche , das neue Wort lerne, falls noch nicht gefragt, und dann ein Geschenk anbiete.


    Nach zweimal fragen und/oder Geschenk anbieten, hat sich der Punkt dann erledigt.


    Ah ja; Die Geschenke sind die Artefakte der jeweiligen Lebensformen.

    Hat man kein Geschenk im Gepäck, ist die Zeile in Menü ausgegraut und nicht anwählbar.


    Von denen habe ich immer mindestens zwei im Gepäck, wie auch von den Dolchen der kriegerischen Lebensform.

    Denn für die Auskunft an Monolithen für Portale oder gewisse Tauschaktionen wird ein solches Artefakt benötigt.

    Gab es das vorher auch schon? :/

    Ja, die Teile gibt es schon länger.

    Da sind diese Schimmeldinger drin, in grosser Menge, die man geradewegs in Naniten raffinieren kann.



    Was Neu und unbekannt ist, ist dies "Station" am Ende der Landeplattform in der Raumstation.

    Hat da jemand Informationen dazu?

    ...

    Besuchen kannst du diese nur, wenn du ein Teleporter gebaut hast. Wie schon erwähnt ist die Terminunsliste nicht ganz vollständig

    ...

    Sicher?

    Ich habe in Erinnerung, dass man eine Basis anspringen kann, ohne dass dort ein Teleporter steht.

    Das von dort wegkommen ist dann etwas anderes.


    Das hinspringen vom ''eigenen'' Teleport ist sicher ein Vorteil, aber die auf den Raumstationen und der in der Anomalie sind dafür auch geeignet.

    ...

    Hmm, zeigt mit leider nur einen schwarzen Bildschirm an.

    ...

    Mit einem Update der Xbox Series X (nicht des Spiels) wurde das Problem behoben.

    Ich kann es wieder starten und spielen.


    Erste Eindrücke?

    Na ja. Ich gewöhne mich sicher noch daran, dass nun bei einigen "Sachen" die Auswahlfelder bereit markiert sind.

    Ich erwische mich immer noch dabei, dass ich mit den Stick des Kontrollers nach unten rechts fahren will =O

    Etwas ''störend'' finde ich, dass das diese "vorauswahl" nicht mit aller Konsequenz durchgezogen wurde.


    Ladezeiten beim starten und die Zeiten beim warpen sind gewohnt schnell.

    Gefühlt habe ich den Eindruck, dass sich Grafikmässig mit/seit dem Companion Update etwas geändert hat.

    Ich kann aber noch nicht beschreiben, ob es subjektive oder objektive Eindrücke sind, die mir das vermitteln.


    Zum neuen Companion Inhalt kann ich noch nichts mitteilen.

    Das werde ich wahrscheinlich einmal mit einem neuen Spielstart ausprobieren.

    Es sind zwar virtuelle Tiere/Freunde/Begleiter die man da wählen kann, aber wenn ich das in Angriff nehme, möchte ich mich auch ''anständig'' um diese kümmern :saint:

    Im Moment muss ich schauen, dass ich mit Silos leeren und Pflanzen ernten und den selbst gestellten Zielen im Spiel nachkomme.

    Ähm, ja, was soll ich ich sagen. :/


    Gestern Donnerstag das Update geladen.

    Kurz gespielt, sprich meine Silos geleert.


    Heute Freitag, das (Patch)Update geladen und Spiel gestartet.

    Hmm, zeigt mit leider nur einen schwarzen Bildschirm an.


    Ich würde zwar gerne, aber kann keine Eindrücke sammeln und teilen :rolleyes:


    Ja, Bugreport an HG ist geschrieben.

    Es ist ein Feature, kein Bug. Meiner Meinung nach.


    Aus meiner Erfahrung mit Nexus- Missionen meine ich mitbekommen zu haben, dass wenn du eine Mission initialisierst und nicht sofort startest, andere Leute der Mission beitreten können.

    Ebenso kann es sein, dass du einer Mission, die ein anderer Spieler initialisiert hat, beitreten kannst.


    Das wird einem aber meistens auch angezeigt.

    Wenn du eine Mission startest, dann wird in einer Box auch gefragt, ob alle Mitglieder der Crew bereit sind und du sicher bist jetzt zu starten.

    Ich habe auf einem extremen arktischen Planeten meine aktivierte Iridium- Anlage aufgebaut.

    Als Basis gab es nur einen Holzbau. (5 Wände, eine Tür und ein Dach)


    Beim aufbauen des Basisgebäude kam die Meldung ''Extreme Winde...".

    Nun, der/die Wind/e ist/sind gekommen und haben mich aus dem Gebäude gezogen und mitgenommen.


    Nach einer knappen Minute segeln im und mit dem Wind habe ich mich 400 und einige u's weit weg von meiner Basis wieder gefunden.

    Auch später wurde ich von diesen Winden mitgenommen. Ist lustig und nie kritisch geworden. Hoch und weit, und Screenshots zeigen nicht wirklich etwas sehenswertes.



    Etwas später, beim bauen der Energieanlage für den Strom, hat im extremen Sturm der Boden angefangen zu beben.

    Es hat mich ein kleines Stück versetzt. Beim umschauen habe ich nichts aussergewöhnliches entdeckt.


    Momente später ein weiteres beben und leichtes versetzen meines Standortes.

    Diesmal habe ich beim umdrehen/umschauen einen weissen Kreis vor meinen Füssen am Boden entdeckt.

    Und Sekunden später, nach einem weiteren Beben, war ich Tod.


    Nach der Wiederbelebung ist das am selben Standort noch einmal passiert.

    Beim erneuten Wiederbeleben habe ich dann schnellstmöglich meinen Grabstein gepackt und mich von den weissen Kreisen wegbewegt.


    Habe die Energiestation dann etwas weiter vom angegebenen Standort gebaut.

    Bin mit dem Ergebnis aber voll zufrieden (S + 98% Feldstärke)

    Ich bin zirka drei, vier Wochen vor dem Origins- Update auf das Spiel gestossen und habe bisher vier mal angefangen.

    1 x Normal, wobei der Spielstand abgeschmiert ist. (Vor Origins)

    1 x Normal (Origins)

    1 x Überleben (Next Gen)

    1 x Normal (Next Gen)


    Ich mag vielleicht ein Glückspilz sein. Vielleicht liegt es auch an meiner (langsamen) Art zu spielen. ;)

    Auf jeden Fall habe ich bei allen Starts bereits recht früh im Spiel ein Raumschiff- Wrack gefunden, dass über eineinhalb Millionen abgeworfen hat.

    Nach dem Start habe ich, wie bereits geschrieben, mit den Wirbelwürfeln und den Eiweissperlen aus den summenden Dingern Units gemacht. Aber ich habe auch an den Verkaufsportalen darauf geachtet, welche Dinge gerade gesucht waren und immer zwei bis drei Slots dafür freigehalten und versucht diese zu sammeln.


    Das rostige Metall, das in einem Tipp angesprochen wurde, habe ich aber nicht verkauft. Ich habe es raffiniert.

    • 1 x rostiges Metall = 2 x Ferritstaub
    • 1 rostiges Metall = 20 Units
    • 2 Ferritstaub = 28 Units

    Mit anderen Elementen habe ich das auch durchgespielt. An den Terminals geschaut, was raffinierte Elemente an Units bringen. Gesucht, gesammelt, raffiniert, verkauft. Kleinvieh macht halt auch Mist 8o


    Bei meiner langsamen Spielweise = Bodennahes fliegen mit maximal 40 der Geschwindigkeit, habe ich dann nach weiteren Wracks (Raumschiffe und Frachter), Abwurfstellen für Exo-Anzug- Slots, Depots, Fabriken und Signalmasten Ausschau gehalten.

    Gefundene Wracks immer gerade verschrottet. Manchmal auch auf einer Raumstation (RS) verglichen was die vorhandenen Schiffe Wert sind und relativ oft ein Wrack gegen ein nutzbares Schiff eingetauscht.


    Dieses nutzbare Schiff dann wieder gegen ein höherwertiges eingetauscht, wobei ich darauf geachtet habe, dass das neue mehr Lagerslots, aber vor allem mehr Technik- Slots hatte oder wenn möglich eine höhere Klasse.


    Als ich dann von System zu System warpen konnte, habe ich an den Verkaufsterminal der RS geschaut was mit viel Rabatt angeboten wurde. Dann geschaut, welche Lebensform das brauchen könnte. Dann per Teleporter eine RS der Lebensform aufgesucht und die Items mit viel Gewinn verkauft. Dort geschaut was mit Rabatt angeboten wird, welche Lebensform es braucht, gekauft, geteleportet und verkauft. Dort geschaut...

    Dies halt so lange, bis Bestand Null an den Verkaufsterminal war. Innerhalb kurzer Zeit habe ich mir so ein kleines Vermögen aufgebaut.


    Mit dem Warpen kam dann der erste Frachter, die ersten fünf Fregatten, die ersten Missionen, die ersten Millionen, die zweiten fünf Fregatten, die nächsten Missionen, die nächsten Millionen, die.... Nö, Spass bei Seite. Zwei Gruppen Fregatten reichen mir :)


    Und ein weiter Vorteil des Frachters: Er kann als Zwischenlager für die Einkäufe von den RS Verkaufsterminals herhalten.

    Auf einen Rutsch das ganze Rabatt- Angebot auf den Frachter einkaufen, zur gewünschten RS teleporten, und auf einen Rutsch alles aus dem Frachter verkaufen. Leicht übertrieben gesagt, kann man so innerhalb von zwei Minuten aus zwei Millionen drei Millionen machen.


    Was ich seit dem Origins- Update auch oft gemacht habe: Bei extremen Stürmen Sturmkristalle gesammelt. Je nach vorhandenen Anzugs- Schutzschildern kann das anfangs aber in Stress ausarten. Aber der Stress lohnt sich ^^


    Auf der anderen Seite muss ich für mich aber auch sagen: So leicht erarbeitete Units machten das Spiel für mich langweilig. Es ist nicht mehr in der Nähe von "Überleben", eher in der nähe vom Schlaraffenland ;(


    Deshalb habe ich eines im Überleben- Modus gestartet.

    Und wenn ich das durchspielen kann, traue ich mich vielleicht noch an den ganz schwierigen Modus :/


    Viel Erfolg, aber eigentlich noch viel mehr Spass wünsche ich

    Hat das noch wer?

    Kommt auf der Xbox auch sehr oft vor.

    Lustigstes Erlebnis: Geplanter Landeplatz wollte mein Entdecker nicht, aber das Landefeld auf der anderen Seite der Kuppe schon. Ist dann einfach geradeaus durch den Hügel geflogen :-)

    Die Station auf der anderen Seite des Hügels hatte ich vorher gar nicht wahrgenommen.


    Manchmal hilft bei mir, wenn ich die Nase des Schiffes etwas hochziehe. Aber auch nicht immer.

    Da konnte der V3 keine Bereiche für den V1 öffnen... wurde halt mittlerweile geändert.

    Gestern hatt ich einen Behälter, den man mit nur dem V3 Key nicht öffnen konnte.

    Es wurde explizit der V1 verlangt.

    Da mir die benötigten Komponenten fehlten konnte ich den V1 gerade nicht bauen.

    Nun trage ich wieder alle drei im Gepäck mit.

    Auch wenn dazu nichts und auch kein Countdown angezeigt wird?

    Im Protokoll wird bei mir der "Job" immer angezeigt.

    Und ab und zu kommt auch eine Nachricht, dass die "Suche" im Archiv noch so und so lange dauert.

    Auch die Nachricht, dass man jetzt zum Terminal gehen soll, da wieder Neuigkeiten aufgedeckt wurden, habe ich schon bekommen.

    Was ich nicht genau sagen kann ist, ob diese Mission dazu die (immer) aktive sein sollte.

    Als "reisender Entdecker" schweife ich vom "vorgegebenen Weg" halt zu 99% ab :S

    Auf der Xbox sind Assetto Corsa Competizione und No Man's Sky aktuell die Favoriten.


    Für die Zukunft habe ich mir noch Morrowind und Oblivin aus der Elder Scrolls Reihe besorgen können.
    Die wollte ich immer, konnte sie aber nie spielen.

    Skyrim und The Witcher habe da schon durch, finde es aber immer wieder nett dort mal spazieren zu gehen.


    Was in Sachen Open World noch aussteht, ist Cyberpunk 2077. Da habe ich mich erst dazu entschieden den "Let's Play" aus dem Weg zu gehen, wenn es im November dann erscheint.

    Ob ich es kaufe/spiele ist bis jetzt noch offen.


    Auf der Switch warted RDR2 darauf weitergespielt zu werden. Und Xenoblade Chronicles Definitve Edition, das auch erst zu etwa zwei dritteln durch ist.

    Ich kenne das Spiel ja erst seit einigen Wochen.

    Daher habe ich noch sehr viel neue zu entdecken und kann nur schwer beurteilen, was sich optisch und inhaltlich alles geändert hat.


    Was mir gefällt

    • die unglaublichen Landschaften und die Farbenpracht.
    • die nun etwas ausführlichere/n Führung in den Menües.


    Was mir nicht (so) gefällt.

    • Ich muss umziehen. Meine Base habe ich auf einem Dauerfrost- Planeten in einem lange gesuchten Waldstück aufgestellt.
      Nun sind die Bäume unansehlichen Eissäulen gewichen. Bäume gibt es in der weiteren Umgebung keine mehr.
    • Dass bei den entdeckten Dingen auf dem/n Planeten ''unmögliche'' Zahlangaben stehen (z.B. 11/8)
    • Bei schon früher gescannten Objekten der Name angezeigt wird und erst beim Blick durch den Scanner ''Nicht identifiziertes ... " sichtbar wird.

    Wirklich störend ist das aber nicht.