Beiträge von Stein Nachtlicht

    Find`s halt nur blöd, das es als Grundeinstellung automatisch an ist, das ist echt fies, das sollte HG ändern.


    Ja, volle Zustimmung. Als Anfänger weiß man schließlich nicht, daß man bei dieser Einstellung die Wahl hat und hinzu kommt, daß der Schalter auch noch unter "Netzwerk" versteckt ist. Da guckt doch freiwillig kein Mensch hinein, niemand vermutet dort eine relevante Einstellung für das Spielerlebnis.


    Gruß

    Stein

    Ob es diese Diskussionen auch in anderen Foren gibt oder nur hier?

    Schau mal ins Forum von Eve. :D  :D  :D


    Shooting player’s spaceships in EvE is not toxic behavior
    Shooting player’s spaceships in EvE is not toxic behavior. I am amazed at the number of threads that I see everyday in the forums that revolve around that…
    forums.eveonline.com


    Spätestens alle 14 Tage erscheint ein neuer Thread zu diesem Thema. Bei einem Spiel, in dem sich fast alles um PvP dreht.


    Gruß

    Stein

    ... nicht so angenehm auf andere menschliche Spieler zu schiessen, weil ich auf einen Menschen schiesse und eben nicht auf eine Spielfigur.

    Moin Xavirada


    Die Gedanken, die du in deinem Beiterag dargelegt hast, kann ich gut nachvollziehen - bis auf diesen einen zitierten Satz.


    Eines der ältesten PvP-Spiele ist Schach, hast du dabei auch Skrupel die gegnerischen Figuren zu schlagen, weil sie ja dein menschliches Gegenüber repräsentieren?


    Ein Videospiel in dem man gegeneinander kämpfen kann, ist doch ganz genauso zu betrachten, man schießt in NMS auf einen Avatar des Spielers genau wie man bei Schach den Läufer, Springer oder die Dame des Gegners schlägt.


    Andererseits wird man natürlich gerade bei Kämpfen gegen andere Spieler so richtig in das Spiel hineingezogen und vergißt die reale Welt um einen herum völlig. CCP hat vor 10 Jahren mal ein Werbevideo für Eve gemacht, in dem es genau darum ging.


    I was there! I'm telling you, i was there!


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.




    Übrigens bin ich auch kein großer Fan von PvP in den Spielen in denen ich mich herumtreibe. Selbst in Eve Online, das sich ja nun hauptsächlich um den Kampf gegeneinander dreht, gibt es Hunderte andere Herausforderungen, die mir wesentlich mehr Spaß bereiten.


    Gruß

    Stein

    ... eine eigene Galaxie ...

    Ja, durchaus eine Überlegung wert.


    In Albion online ist das zB. ganz ähnlich geregelt. In den Anfängergebieten (blau markiert) ist PvP nicht möglich, man kann sich höchstens auf ein Duell einigen.


    Will man im Spielverlauf an die besseren Resourcen heran, muß man weiter ins Landesinnere vorstoßen und erreicht dann zunächst Gebiete, die gelb markert sind. Dort ist PvP möglich, aber es bringt dem Angreifer keinen Vorteil. Der Verlierer wird innerhalb von ein paar Sekunden wiederbelebt und behält seine gesamte Ausrüstung und die Fracht.


    In der roten Zone schließlich, verliert man bei einem verlorenen Kampf all sein Zeug.


    Bei den Spielern kommt dieses System gut an, da kann anscheinend jeder gut mit leben.


    Gruß

    Stein

    ... selbst dann kann man den letzten spielstand laden und alles ist wieder da.

    Moin zusammen


    Genau das ist eines der Probleme von PvP im Spiel, es steht einfach nichts auf dem Spiel, wenn man sich auf Kämpfe einläßt.


    In typischen PvP-zentrierten Spielen wie zB. Eve-Online gibt es selbstverständlich keine Möglichkeit das Spiel einfach zu speichern und bei einem verlorenen Kampf neu zu laden. Wenn man dort abgeschossen wird, ist das Schiff mitsamt seiner Ladung verloren und man muß sich alles neu erarbeiten.

    Da steht richtig etwas auf dem Spiel, wenn man kämpft und jeder Verlust tut weh.


    Ein weiteres Problem hat ebenfalls mit der Möglichkeit des lokalen Speicherns zu tun. Viele Spieler verwenden hier Editoren um eben diese Speicherstände zu manipulieren und sich Equipment anzueignen, daß sie im echten Spiel halt noch nicht gefunden haben, oder sich noch nicht leisten konnten.

    Für ein faires PvP-Spiel ist das ein absolutes NoGo und müßte mit einem unwiederuflichen Bann des Spielers geahndet werden.


    In Eve gab es letzte Woche wieder das alljährliche Bot-Schießen im System Yulai. Leute die gut programmieren können, sind in der Lage Bot-Programme zu schreiben, die dann so agieren wie ein echter Spieler. Die lassen dann diese Bots Resourcen einsammeln und gegen NPC kämpfen, um die Kopfgelder zu kassieren.

    Einmal im Jahr werden alle identifizierten Bots von den Game-Mastern in ein bestimmtes System versetzt und dort von den Spielern genüßlich abgeschossen. Die Spieler, die diese Bots benutzt haben, werden aus dem Spiel gebannt.


    Solang solche Selbstverständlichkeiten nicht in NMS umgesetzt werden, bleibt PvP bei mir ausgeschaltet, einfach weil es unfair abläuft und so keinerlei Sinn macht.


    Man wird sich irgendwann mal entscheiden müssen, was man will und das Spiel dementsprechend ändern. Entweder man will faires und aufregendes PvP, dann muß die Möglichkeit des Speichern von Spielständen weg, oder man will weiterhin entspannte Exploration, bei der aber der Langzeitspielspaß etwas leidet.


    Gruß

    Stein

    Eigentlich suche ich ein Alien Tool ...


    Bitteschön. Das hatte ich im Januar diesen Jahres mal im Forum bei Reddit gefunden.



    Halte dich genau daran, was au dem Bild steht. Wenn du erst auf dem Planeten mit dem Tool neu lädst, funktioniert es nicht.


    Und nach jedem Update für das Spiel kann es auch verschwunden sein, das weiß man nie so genau. Also sei nicht böse, wenn es nicht mehr da ist.


    Gruß

    Stein

    ... das man mit Expeditions/Twitch Belohnungen ziemlich abkürzen kann

    Das muß jeder selbst wissen.


    Manche betrachten es als eine Art Sport, die Expedition so schnell wie möglich zu absolvieren, andere lassen sich alle Zeit der Welt. Jeder Jeck ist anders.


    Mir macht es Spaß am Anfang der Expedition erstmal die Ausrüstung zu verbessern, also Multitool in mindestens Klasse A zu finden und natürlich ein ordentlches Raumschiff. Das wird dann erstmal alles ausgebaut und auch der Anzug wird auf Vordermann gebracht. Da sind dann die ersten 20 Stunden schon mal um. ;)


    Alte Belohnungen aus der Anomalie hole ich mir nicht, das wäre doch viel zu einfach und würde meinem Spielspaß unnötig verkürzen.


    Ich sehe es einfach so, wenn die Expedition vorbei ist, dann ist dieser spezielle Spaß vorbei, dann herrscht wieder Alltag.


    Gruß

    Stein

    Kommt natürlich auch ein wenig auf den Ausbau des Frachters an.


    Das denke ich nicht. Mein Frachter ist maximal ausgebaut und all die alten Fregatten haben ihren Treibstoffbedarf nicht verändert.




    Wenn sich an den Tech-Modulen etwas hinsichtlich des Treibstoffverbrauchs der Fregatten geändert hätte, dann müßte das ja auch für meine alten Fregatten wirksam sein.

    Der in den Patch-Notes angekündigte Fix für die Verbesserung der Flottengeschwindigkeit ist ja schließlich auch deutlich spürbar. Expeditionen, die vorher 27 Stunden dauerten, sind jetzt in etwa 8 Stunden beendet.


    Gruß

    Stein

    Das war ich.



    Tja, dann geht ja jetzt die Fregattensuche wieder in großem Stil los.


    Gruß

    Stein

    Für mich gab es 729 Indium aus einer Fregattenexpedition, dadurch konnte ich dann mit dem Frachter in alle Systeme springen und so ganz einfach das Emeril selbst abbauen.


    Ist halt Glücksache, was die Fregatten so mitbringen.


    Aber tröste dich, die Expedition läuft ja noch ein paar Wochen. Einfach immer wieder die Fregatten losschicken.


    Gruß

    Stein

    So manche Diskussion verstehe ich hier nicht.


    Man braucht doch kein aktiviertes Indium zum Spielen des Spiels, man kann überhaupt nichts damit bauen.


    Und wenn die Pflanzen mal eine Woche lang nicht wachsen, dann ist das eben so. Wie immer wird das in einem der nächsten Updates gefixt und alles läuft wieder normal.


    In der Zwischenzeit macht man halt irgend etwas anderes, es gibt doch so viele Möglichkeiten in diesem Spiel.


    Gruß

    Stein

    Das mit den Gebäudeteilen ist ernüchternd.


    Das finde ich nicht.


    Durch die neue Expedition und die neuen Bauteile im Frachter wird einem doch eine völlig neue Spielweise nahe gebracht, die vorher nicht möglich war. Nicht umsonst hat man keine Möglichkeit einen Basiscomputer zu bauen.


    In den rote, grünen und blauen Systemen kann man jetzt die Gase abbauen, die man braucht um reich zu werden, indem man Stase-Geräte und Fusionszünder baut. Mit den Pflanzn auf dem Frachter geht das nun alles an Bord.. Kein Mensch braucht nun noch Basen auf irgendwelchen Planeten.


    Das ermöglicht ein wirkliches Nomadendasein, bei dem man mit seinem Frachter durch die Galaxien reist, ohne immer mal wieder zu einer Basis zurückzukehren. Man kann völlig frei und ungebunden das Universum erkunden und muß trotzdem auf nichts verzichten.


    All die Baupläne, die man nur in der Anomalie erwerben kann, braucht man bei dieser Spielweise nicht mehr und deshalb könnte man auch völlig auf Besuche in der Anomalie verzichten.


    Während der Expedition war ich nur einmal in der Anomalie um mir den Leviathan aus der letzten Expedition abzuholen, aber nötig wäre das nicht gewesen.


    Ich bin sehr angetan von dieser Expedition und ich werde diesen Spielstand behalten. All diese Neuerungen sind gut durchdacht und eine wirklich großartige Erweiterung für das Spiel und die Art und Weise wie man es spielen kann. :thumbup:


    Gruß

    Stein

    Gibt es noch weitere Möglichkeiten regulär an Cadmium zu kommen?


    Ja, wie immer ist es Geduld. ;)


    Ich habe die Expedition immer noch aktiv, weil ich noch keinen fremden Frachter besucht habe, trotzdem stehe ich gerade mit meinem Frachter in einem blauen System und sammle Radon. 8)


    Wenn man erstmal Fregatten losschicken kann, dann bringen die über kurz oder lang immer Cadmium, Emeril oder wie in meinem Fall sogar Indium mit. Mit dem Indiumantrieb kann ich nun natürlich in alle Systeme springen, jedenfalls mit dem Frachter.


    Mit dem Raumschiff kann ich bisher nur in rote Systeme springen, den Bauplan dafür habe ich bei einem abgestürzten Schiff erhalten.


    Gruß

    Stein

    ... ist es sinnvoll, diese als Spielstart zu machen?

    Moin Taurec


    Sinnvoll ist ja immer das, was dir das größte Vergnügen bereitet.


    Die bisherigen 7 Expeditionen habe ich alle durchgespielt und alle haben mir großen Spaß gemacht. Eine davon fand ich so toll, daß ich sie letzte Weihnachten noch einmal gespielt habe. Und ja, alle diese Expeditionen waren durchaus auch ein gelungener Start in ein langfristiges Spiel.


    Ich würde dir vorschlagen beides auszuprobieren, zunächst mal jetzt die neue Expedition und später ein normales Spiel. Das was dir mehr Spaß macht, behältst du dann oder vieleicht sogar beide.


    Gruß

    Stein

    Moin Ulf


    Du kannst im Protokoll händisch auswählen, welchem Handlungsstrang du gerade folgen möchtest. Da ist im Moment der Punkt Anomalie aktiv, obwohl du da fürs Erste alles erledigt hast.


    Aktiviere mal einen anderen Punkt, zB. den Handlungsstrang rund um den Basiscomputer oder eben die Geschichte rund um Artemis.


    Das Spiel bleibt oft vage in seinen Handlungsanweisungen und läßt dem Spieler Raum, seinen eigenen Weg zu gehen. Jedoch muß man die Artemis-Geschichte bis zu einem gewissen Punkt immer spielen, denn es gibt keinen anderen Weg die Technologie des Hyperantriebs zu lernen oder die Anomalie zu finden. Man wäre für immer in seinem Startsystem eingesperrt.


    Gruß

    Stein