Beiträge von Primus

Schau doch mal im Discord vorbei.

    Ich zocke immer unterschiedlich... meistens mit meinem gaming Laptop...No mans sky ist dabei mein Favorit, manchmal schaue ich einpaar Tage nicht rein, danach dann wieder intensiver... ansonsten habe ich nach zig Jahren mal wieder skyrim gestartet. Da ich für sowas anfällig bin sind das auch schon wieder 150 Spielstunden....


    Ansonsten wenn mal kumpels zu Besuch kommen wird gerne mal die Xnox one X oder die Switch angeworfen um verschiedene Couch coop games zu zocken.


    Auf der Switch ist das die volle Mario Dröhnung...

    Kart, Party, Rabbit Kindom World, Joshis crafted world etc.


    Auf der Xbox wirklich alles mögliche gemixed von Gang Beasts über Gears of War bis Minecraft ist alles dabei.

    Lass dein nächstes Ei von deiner Kreatur erst mal 3 oder 4 mal durch den Eiersequenzer laufen, damit das größer wird. Ansonsten sieht das aus, als würdest du auf einem grünen Bobbycar sitzen wenn du drauf reitest.

    Das ist der nächste Plan :D erstmal ein reines Exemplar aufziehen und dann gehts rund :)

    Ich habe einige Planeten zu 100% gescannt. Das witzige daran, mittlerweile durch diverse Updates, haben sich meine Planeten auf denen ich Basen habe, teilweise stark gewandelt. Viele frühere Spezies sind ausgestorben und neue kamen dazu. Weshalb ich viele Planeten wieder komplett neue erforschen müsste. Spar ich mir mittlerweile aber meistens auch.

    Wie soll ich es formulieren? Ich nutze am liebsten Tastatur und Maus. Ich gehöre seid Anbeginn zur PC-Masterrace, auch wenn ich immer mal Konsolen nebenbei hatte... wie z.B. Sega-Megadrive , Gamecube, oder Eine Xbox One X oder eine Nintendo Switch. Dennoch bin ich am PC zuhause. Die Gamecube Controller sind dennoch mit den XBOX one controllern die besten Controller ever....


    Dennoch bin ich mit einem Controller lange nicht so fähig wie mit Tastatur und Maus.

    Das nervt mich auch ein bischen an den Expeditionen. Da laufen die wie aktuell 6 Wochen lang und man ist in ein paar Stunden durch damit. Was soll sowas? Das Konzept war doch im Grunde genommen toll, alles auf dem Startplaneten erledigen zu müssen. Schade, daß das dann wieder so schnell ging.


    Gruß

    Ist halt ein bisschen Ansichtssache. Mich nervt zum Beispiel, dass man immer einen neuen Spielstand Anfangen muss um die Expedition zu erleben. Ich möchte die neuen und besonderen Inhalte auf meinem "Haupt-Spielstand" haben. Somit rushe ich immer die Expeditionen im Schweinsgalopp durch um schnell z.B. den goldenen Alpha-Vector oder das Alien-Begleiter-Ei etc. auf meinem "Haupt-Spielstand" nutzen zu können.


    Ich persönlich bin aber auch nicht soooo mega interessiert am X.ten mal einen Planeten von 0 an zu erforschen oder eine neue Spielfigur zu erstellen. Ich möchte meine Basen und mein Imperium ausbauen mit neuen Bauteilen, neuen Fahrzeugen oder Raumschiffen, neuen Möglichkeiten etc.


    Ich habe mega Spaß daran, dass mein Spielstand noch der ALLERERSTE überhaupt ist. Vom Release-Tag bis jetzt. Ich habe noch meine erste jemals gebaute Basis, noch mein erstes, damals mühevoll durch verkauf von ressourcen erfarmtes Raumschiff. etc. daher habe ich gar nicht so das Interesse daran "neue" Spielstände zu starten. Ich habe nicht umsonst für jeden Abbaubaren Rohstoff eine Basis in der Galaxie. Ich kann mir jederzeit schnell Ressourcen besorgen um neue Bauteile oder neue Basen zu erschaffen. Genau das ist es was mir freude bereitet.


    Genauso wie ich es liebe anderen Spielern helfen zu können. Wer möchte sagt bescheid und ich komme mit einem Frachter voller Rohstoffe und kann mit allem erdenklichen Support auffahren oder das Spiel bzw. die einzelnen Möglichkeiten erklären. Von Daher sind Expeditionen für mich ein "lästiges" Hinderniss was ich schnell überwinden muss um an neue Dinge zu kommen.


    PS: Wer ein Alien-Ei möchte, muss sich nur melden, bald kann mein Alien-Begleiter Eier legen.

    BTW: Hab ich nen Knick in der Optik oder steht da im Aufseher Büro mittlerweile ein Basisterminus (Teleporter)? :)

    Ist mir gestern Abend auch aufgefallen.


    Mittlerweile gibts einen Teleporter in der Basis.


    Ich hatte bisher keine Probleme beim Siedlungsbau.


    Ich hatte nur einmal einen kleinen Bug, bei dem ich ein Dach bei einem Gebäude zweimal bauen musste. 2x 5 Metallplatten abgegeben. Beim zweiten mal ist der Bau dann auch zu 100% durchgelaufen und seit dem keine Probleme gehabt.


    Ich würde keine eigene Basis innerhalb der Siedlung bauen. Das kann zu heftigen Glitches führen.


    Die Mission bei der man seine erste Siedlung findet, würde ich ebenfalls nicht im Multiplayer machen, also wenn man mit jemandem in einer Gruppe ist, der selbst keine Siedlung hat.

    Mein Mitspieler konnte sich nämlich danach als Aufseher in meiner Siedlung bewerben, obwohl ich schon der Aufseher war. Wir haben es lieber nicht ausgetestet.


    Nachdem er sich dann im singleplayer relogged hat, wurde ihm eine andere Siedlung vorgeschlagen.

    Ich habe fertig :)




    Noch ein Tipp.... die schnellste Art den "Raumhafen Alpha" zu finden, falls man bereits ein fliegendes Raumschiff hat, ist einen "Wirtschaftsscanner" in der Anomalie zu erforschen und im Raumschiff zu verbauen. Geht sehr flott und kostet wenig Ressourcen. Damit kann man direkt einen "Handelsposten" suchen und bekommt dann den Erfolg sobald man diesen betreten hat.





    Da ich fertig bin, kann ich nun anderen zur Hilfe kommen. Wenn euch Rohstoffe oder Baupläne für Herox oder sowas fehlen, schreibt mir einfach, Ich kann euch dann das Zeug vorbeibringen. Ich bin ja noch Teil der Expedition. Ansonsten kann ich auch Sachen für euch herstellen etc.

    Ich habe die Expedition auch fast abgeschlossen.


    Wichtige Tipps:


    Da es einem sehr schwer gemacht wird das Raumschiff zu reparieren, ist scheibar die Intention von Hello Games, dass das Fliegen mit dem Schiff und somit die letzten Aufgaben das große Finale der Expedition darstellen.


    - Daher erster Tipp, so früh wie möglich ein Tier zähmen und zum Begleiter ernennen. Darauf reiten bedeutet deutlich schnellere Fortbewegung.


    - Zweiter Tipp, Kupfer und Kobald findet man in Höhlen. Diese gewinnt man beide Aus Stalagmiten.


    - Dritter Tipp, die Baupläne für Herox bekommt ihr wenn ihr den Raumhafen Alpha gefunden habt. Den könnt ihr mit dem Radar eines Minotaurus finden.


    - Vierter Tipp Der Planet hält in den Höhlen oft Wirbelwürfel bereit. Diese lassen sich gut verkaufen. Für die Units kann man dann massig Energiezellen und Lebenserhaltungsgel kaufen um Jederzeit die Anzugsysteme aufzuladen. Die Stürme ziehen zwar gut die Lebenserhaltung und die Gefahrenschilde leer, sind ansonsten aber recht harmlos.


    - Fünfter Tipp vergrabene Mineralien werden einem als kleiner Metallbarren mit dem Scanner angezeigt und sind oft vertreten. Diese lassen sich A gut verkaufen und B zählen Sie für den Expeditionserfolg "5 Schätze ausgraben".


    - Sechstens ist eher eine Warnung als ein Tipp.

    Ich habe festgestellt, dass wenn einem ein anderer Spieler Herox zusteckt, bevor man selbst Raumhafen Alpha gefunden hat, Ändert sich die Forschungs-Struktur der Konstruktionsforschungsstation. Vorher lässt Sie einen alles erforschen was es gibt. Inklusive Minotaurus Exo-Pad. Nachdem man Herox hat, ist die Station normal, wie in jedem anderen Spielstand und lässt einen nur einpaar basis Stromversorgungs-Bauteile erforschen. Wenn man vorher noch nicht den Minotaurus erforscht hat, geht dies auch nicht mehr. Danach hilft nur das Raumschiff startklar zu machen und ins Weltall zu fliegen um die Anomalie zu rufen. Dafür kann mehrmaliges Abheben vom Planeten möglich sein.

    Meine Mine für "aktiviertes Indium" farmt in wenigen Stunden knapp 500.000 Indium.


    Damit hat man in 2-3Tagen das maximale cap von 4,3 Milliarden erreicht. So viel habe ich aktuell auch. Bei Naniten siehts durch "merkwürdiges Vorkommen" ähnlich aus. Aktuell habe ich 500.000 bei mir...


    Mir tut da nix mehr weh.

    Zu den Zeiten.... bei mir ist das auch komplett verbuggt.... Ich hatte schon knapp 900 Spielstunden laut Steam... davon hatte ich schon in der release form, also ohne Baumodus, Missionen, Anomalie und ähnliches locker 300 gespielt, Ich habe mir damals große Frachtschiffe zusammengefarmt, die Aliensprachen gelernt und seltene Materialien gesammelt.


    Ich erinnere mich definitiv an die 300h damals.

    Genauso bin ich kein großer Afk'ler, ich kenne viele Gamer deren Rechner rund um die Uhr läuft, die ständig im Discort oder so rumhängen wärend Sie Fernsehen gucken oder bei denen irgendwelche Games im Hintergrund laufen.


    Foto-Modus nutze ich seltenst. Ich baue und erforsche viel, kämpfe viel gegen Aliens auf Frachtern, führe Raumschlachten etc.


    Ich hänge nicht viel im Pausen-Menü oder im Foto-modus rum. Sicher keine hunderten Stunden. Wenn ich länger als 5 min Afk gehe fahre ich meistens den Rechner runter.


    Sprich mit der Spielzeit ist definitiv irgendwas verbuggt. Ich habe in Steam 900 Stunden und in NMS wird mir 500 angezeigt.


    Ja ich weiß Foto-Modus, Pausenmenü oder auch geladene Spielstände pausieren die Spielzeit oder drehen diese zurück, aber das allein macht keine 400 Stunden aus. Ich lade selten, ich habe das vielleicht 10 mal im laufe der Spielzeit getan, ich farme auch keine Raumschiffe oder Frachter durch ständiges reloaden....


    Ich bin mir sehr sicher das da was buggy ist...

    Wurdest du durch die Hochwasserlage inspiriert?


    Schick gebaut, man hätte elektrische Notfall-Überlauf-Schläusen mit den elektrischen Toren realisieren können. Ansonsten sehr schick.

    Ich vermute mal eher dein Starttreibstoff ist leer und du mußt Starttreibstoff herstellen und dein Schiff auftanken. Ansonsten kannst du 'w' solange drücken wie du willst und es wird nichts passieren! -> Ohne Treibstoff nix los ;)


    Herstellen oder kaufen:

    Beim Start aus der Raumstation, dem Frachter oder generell beim Start von Landeplattformen, egal ob selbst gebaut oder Teil eines Archivs etc., benötigst du keinen Starttreibstoff. Da kann man auch mit leerem System starten.

    Ein Tipp am Rande, dass ein oder andere Tier ist ziemlich flott als Reittier und man kann von seinem Rücken aus den Scanner benutzen.


    Das sollte für schnelle Fortbewegung sorgen, wenn man keine Exo's hat.

    LoL nice....


    Du hast echt den Koloss da drüber gewuchtet? 😄😄😄


    Erstaunlich finde ich immer wieder, dass bei vielen der Nomad so schnell ist, bei mir ist das das am wenigsten genutzte und somit langsamste Fahrzeug. Ich fahre am liebsten mit dem Pilger... der ist richtig schnell und wendig... erinnert mich immer ein kleines bisschen an ein Motorrad :)<3

    So, ich habe die Nanit Farm zu einem Unterhaltungs-Platz umgebaut. So kann man die Wartezeit, während der Pilzschimmel raffiniert, mit verschiedenen Aktivitäten überbrücken.



    So sieht die Basis aus der Luft aus. Landeplätze für Besucher sind natürlich vorhanden.



    Hier ist der Bereich mit den Raffinerien



    Es gibt eine Bar mit allerlei Köstlichkeiten




    Es gibt in Kino, dort laufen nur die neuesten Streifen...




    Ein Ball-Spiel gibt es ebenfalls



    Wer möchte darf sich auf der Hauseigenen Rennstrecke austoben





    Ich wünsche allen viel Spaß beim farmen und Zeit vertreiben :)


    Norbertus vielleicht kannst du nochmals den Titel anpassen, ich denke es sollte nicht "Ein Farm..." sondern "Eine Farm...." heißen.

    Noch ein Tipp von mir, wer keinen Bock hat alle Schimmel-Kugeln einzeln abzubauen, nutzt den Plasma-Werfer, der sprengt gleich alle auf einmal ohne das Terrain zu zerstören.


    Tipp zwei nicht zu nah dran stehen, sonst endet das tödlich.


    Tipp 3 Geologie Kanone und Plasma-Werfer sind vom Grundprinzip das gleiche. Die Geologie-Kanone zerstört aber das Terrain ebenfalls. Der Plasma-Werfer nicht.