Beiträge von Gino

Schau doch mal im Discord vorbei.

    NMS wird für mich bestimmt eines meiner Langzeitspiele werden/sein/bleiben. Aber auch ich zocke zwischendurch mal etwas anderes und habe natürlich keine Wurfbananen im Obstkorb ;)


    Nach vielen Jahren habe ich mir endlich - ich weiß gar nicht genau, warum erst jetzt - Mass Effect gekauft, die Triologie. Und das ein paar Tage vor der Ankündigung des neuen Expeditionsupdates Nr. 2 mit der Möglichkeit, Shapards Schiff, die "Normandy" zu holen. Ja, in NMS bringt mir die im Prinzip eigentlich nichts, aber wenn man mal mit dem wunderbaren Raumschiff geflogen ist und es sogar kommandiert, dann ist zumindest für mich klar, wann ich spätestens wieder bei NMS bin. Juchee :)

    Wie immer ! ein ganz toller virtueller Reisebericht, Berenth :)


    Du beschreibst (sicher nicht nur) meine Basis so, wie ich sie im Kopf hatte und versucht habe auch so umzusetzen. Bei den Wasserspielen war ich mir nicht ganz sicher, aber auch das hast du natürlich erkannt ;)

    In der Küche steht übrigens gelegentlich Neelix, aber er hatte seinen freien Tag - und bereitet inzwischen auch sehr bekömmliche Crossover Weltall-mediterrane Gerichte zu ^^

    Stilvolles Gebäudeensamble in wunderbarer Natur!

    Wäre das Objekt zu vermieten, würde ich mich gerne anstellen ;)

    Steht das Schiff dann auch meinem bisher einzigen (und damit Hauptaccount) Account zur Verfügung?


    Und kann die Normandy irgendetwas besonderes oder ist es insgesamt sehr gut? Ich habe fast nur Unterstützungsschiffe in meiner Flotte und brauche kein "unbesonderes" Schiff. Das Design ist sehr fein, aber Mass Effect habe ich mir grad vor ein paar Tagen gekauft, also das Original ;)

    Schaut spitze aus!


    Ich habe übrigens vor ein paar Stunden mit einer Fatman-Basis begonnen, in freier Anlehnung an einen Film mit Weihnachtsmann-Thema. Ursprünglich wollte ich eine zuckersüße Weihnachtsbasis bauen und hatte sogar schon die Glaselemente in der Hand, die du verwendet hast. Gut, dass ich das nicht gemacht habe, denn deine Basis sieht auf den Fotos schon besser aus, als meine Weihnachtsbasis, die ich im Kopf hatte. Die planetaren Bedingungen und auch die Höhle sehen meiner Basis sehr ähnlich - das wars aber auch schon. Meister :)

    Der erste Zug seit einiger Zeit fährt in den Bahnhof von New Purgatory ein.


    Es wurde kürzlich wieder etwas Gold gefunden und außerdem demnächst der Revolverheld "Lucky Looser" gehängt.

    Jedenfalls blüht das kleine Städtchen gerade wieder auf und die Geschichtenerzähler wissen noch nicht, ob es am Gold oder "Lucky Looser" liegt.

    Der Galgen wird gerade aufgebaut und vielleicht siedelt sich endlich auch ein Zeitungsjournalist im Ort an, nachdem der letzte aus Langeweile verschieden ist.


    Bürger, besucht New Purgatory und versucht Euer Glück bei der Goldsuche oder profitiert vom beginnenden Goldrausch und nehmt die Goldsucher aus!


    Nicht allzuweit von N.P. entfernt, konnte ich heute zufällig einige Zelte in einer von Blumen umsäumten Gegend entdecken. Bei der Kargheit und fast schon lebensfeindlichen Landschaft müssen die Bewohner solcher einfachen Unterkünfte erstaunlich gut an die Umgebung angepasst sein. Bewohner? Ich traf ausschließlich Bewohnerinnen an, die freundlich wirkten, sich aber offensichtlich verteidigen konnten, sollte es erforderlich sein. Jedenfalls sahen die Messer, die sie bei sich trugen, danach aus und eine Indianerin hatte einen Bogen dabei. Als freundlicher Besucher durfte ich sogar die Dorfhöhle mit ihrer wunderschönen Pflanzenwelt besuchen und so war es ein zufälliges und nettes Erlebnis.

    Da es mit N.P. so langsam aufwärts geht, habe ich beschlossen, mich dort anzusiedeln und mein Glück als Fotograf zu versuchen. Hier einige Fotos des kleinen Zeltplatzes und der Höhle.

    Viele Möglichkeiten, hier ein paar Punkte, wie ich und warum vorgehe.

    • Der Frachter ist meine Hauptbasis mit allem, was ich brauche, bzw. brauchte. Die Forschungsterminals mit den Questgebern und auch Pflanzkästen ohne Ende sind dort installiert und einiges mehr, was ich regelmäßig benötige. So habe ich alles vor Ort, da der Frachter für mich immer Start - und Endpunkt ist. Außerdem muss man sich nicht um die Stromversorgung kümmern, das ist beim Frachter automatisch vorhanden. Sehr praktisch finde ich auch 10 Lagercontainer auf dem Frachter, da man mit dem entsprechenden Frachterzubehör Zugriff auf die Läger hat.
    • Der Teleporter funktioniert nicht zum Frachter hin. Diesen rufe ich ggf. vom Planeten aus und fliege kurz hin. Easy.
    • Tierhaltung mache ich nicht, bringt mir nichts, außer unnötig Arbeit. Dann baue ich lieber an einer Basis oder erkunde Planeten.
    • Siedlung: Habe ich zwar ganz gut ausgebaut am Anfang, aber die "Nörgelei" der Bewohner nervte mich irgendwann und ich sehe für mich aktuell keinen Mehrwert einer Siedlung. Die Rohstoffe, die diese abwirft habe ich mehr als genug. Als Neueinsteiger würde ich die Siedlung nicht zu früh machen, da es Rohstoffe benötigt und einen gewissen Aufwand macht, den ich anders nutzen würde. Wenn du Spaß am Siedlungsbau hast, dann machs halt, ist auch wirklich nett umgesetzt. Ich habe die Meldungen der Siedlung einfach ignoriert und fliege diese auch nicht an und habe meine Ruhe.
    • Abgestürzte Raumschiffe habe ich immer ignoriert, sondern schaue auf Raumbasen oder noch lieber auf Handelsstationen der Planeten nach interessanten Schiffen. Aber es könnte eine nette Beschäftigung werden und es gibt auch richtig feine abgestützte Schiffe. Kaputt sind sie wohl immer, aber mit einem gewissen Aufwand reparabel.
    • Ich habe mich auf die Aktionen konzentriert, die mich im Spiel schnell weiterbringen und habe mich von den zahlreichen Möglichkeiten gerade am Anfang wenig ablenken lassen. Das hätte ich ruhig mal zulassen sollen, denn ich bin daher in der Rückschau viel zu schnell "fertig" geworden. Klar, es gibt (glücklicherweise) noch genug Interessantes für mich auch zu tun, wie Erkundung oder Basenbau. Mein Tipp, wenn du das Spiel länger geniessen möchtest: Lass dich ruhig mal von NMS ablenken, ohne dich komplett zu verzetteln ;)

    Oh, da hätte ich sogar bissel mehr erwartet, eher um die 1 k zusätzlich. Die X-Module, die viel mehr bringen können, suche ich dafür auch noch.

    Mein Alien habe ich erst kürzlich gefunden und bin froh, dass es immerhin 433 Schaden ohne alles aufweist. Hier habe ich schon Aliens mit über 600 Grundschaden gesehen, die es vor einiger Zeit noch gab. Jedenfalls komme ich mit dem 433er Alien auf rund 9,3 K Schaden mit dem Streublaster mit den üblichen S-Modulen. Ich vermute, du hast selbst mit den S-Modulen noch deutliches Potential. Sobald ich entsprechende Module sehe, speichere ich und gucke, was die an "Mehr" bringen. S-Module gibts doch häufiger als sehr gute "X".


    Auch wenn grad kein Einsteiger direkt gefragt hat ;) Probiert einfach mal verschiedene Anordnungen von Modulen mit gleichen Eigenschaften, wie Schilde oder Waffen, aus. Oft ist die quadratische/rechteckige Anordnung die beste, aber nicht immer. Lasst euch etwas Platz zum schieben und probieren. Hier im Forum gibt es mindest einen sehr ausführlichen Faden dazu, aber für den Anfang kommt man mit einigen Grundregeln und "trial an error" ganz gut hin meiner (kurzen) Erfahrung nach.

    Auch das sehe ich ähnlich. Bisher war und ist NMS für mich ein Entspannungsspiel. Viel häufiger habe ich zwar Strategiespiele oder Spiele mit realistischen bis "überrealistischen" Hintergrund gespielt, wie z. B. "The Last of Us 1+2" und das mache ich gerne weiterhin.


    Allerdings spiele ich erst seit März, kenne also die Historie des Spiels nicht. Bisher gefällt mir es sehr gut und was mich nicht anmacht, das mache ich nicht, wie die Expeditionen. Da sind mir anfangs zuviel bugs enthalten und nach 2 Wochen zuviel Gedrängel durch einige vielleicht unfaire Spieler. Aber es gibt genug zu tun für mich, auch ohne Expeditionen.


    Sollte mein Frachter nach einem Warpsprung in ein unbekanntes System von der RS oder einer Kriegsflotte angegriffen werden, dann brauche ich halt ein anderes Spiel zur Entspannung. Aber davon ist NMS hoffentlich noch weit entfernt. Oder ich schiesse aus vollen Rohren zurück und habe Spaß ^^ Mal gucken.

    Hat schon mal jemand so was gesehen?

    Ich hab absolut keine Idee, wann das autritt.



    Nö. Ich bin zwar noch nicht so lange bei NMS dabei, aber das Entdecken und damit verbundene "Springen" mache ich wirklich ziemlich häufig.

    Uffm Kudamm war ick aber och schon lange nich mehr - klingt jedenfalls sehr ähnlich ;)

    Das unterschreibe ich 100%ig :)


    Insbesondere deinen 2. Abschnitt teile ich und wäre nicht (mehr) im Spiel, wenn ich den "Mist" im richtigen Leben auch noch en detail in NMS finden würde.


    Für mich ist es schon bissel wie in den 50ern und 60ern, als im Fernsehn und Kino häufig eine ideale schöne Welt dargestellt wurde. NMS ist für mich wie "Schatz, ich bin zuhause".

    Ach, so schöne Schiffe hier :)


    Gefunden habe ich auch schon eine ganze Reihe von Schiffen und ich muss mich immer wieder entscheiden, welches dem neuen weichen muss.

    So 20 Schiffsplätze wären fein :)


    Aktuell sieht es bei mir im Frachter exotenlastig aus. Bis auf das rote Tentakelschiff habe ich alle selbst gefunden, das sonnengelbe davor erst kürzlich. Die Adresse ist auf dem Foto zu sehen, ist in der Hilbert-Dimension.

    Kürzlich bin ich in der Hilbert Dimension angekommen und suchte nach einem Platz für meine Hauptbasis in dieser Galaxie. Dabei landete ich auf einem ziemlich ungemütlichen Mond (weißglühend) und genau auf einer große Station. Ok, dann nehme ich mal einen Blick von oben, was dort so landet. Relativ flott kam der Systemexot vorbei, ein schöner Doppelflügler in blau mit goldenen Applikationen. Sehr fein, aber ich konnte mich doch nicht zum "Mitnehmen" entschließen und mach mich abflugbereit.


    Aus dem Augenwinkel sehe ich ein Schiff landen in einer meiner Lieblingsfarbkombinationen (silber/gelb) und auch in für mich ansprechendem Design. Also wieder ausgestiegen aus meinem Schiff und den "Gelben" begutachtet. Dann sehe ich, dass NMS weiß, was Spieler wünschen, ohne dass diese es vorher wussten ^^

    Denn das tolle Schiff wurde vom Spiel nach meinem Avatarnamen benannt :)


    Vielleicht ist das ja den erfahrenen Spielern bekannt, aber für mich war es doch eine nette Überraschung. Jetzt habe ich dort eine temporäre Minibasis (Ausguck) errichtet auf der Suche nach "meinem" Schiff in Klasse "S". Ein deutliches Foto folgt noch, sobald ich das Teil in "S" auf meinem Frachter habe ;)


    Endlich, da isset. Wie geschrieben wurde es von mir nicht umbenannt, sondern es ist von NMS in diesem System der Hilbert Dimension so "erschaffen".

    Den Ausguck wollte ich eigentlich abreißen, aber habe davon Abstand genommen und einen Teleporter installiert. Vielleicht mache ich ja doch noch etwas aus der Basis. Die Portaladresse ist auf einem Foto zu sehen, falls jemand auch einen solchen silber/gelben Jäger sucht.

    Eine Basis im niedrigen Orbit finde ich klasse, obwohl ich eine solche (noch) nicht gebaut habe.


    Meine Basis im Wald (auf Geländeniveau) hat eine zusätzliche Plattform für einen schönen Überblick. Zu weit draußen war mir die Sicht auf den netten Planeten zu "beliebig", daher habe ich einen Teil der Basis auf "halber" Höhe angelegt. Also low low orbit. Angeregt durch den Faden hier werde ich demnächst noch eine höher gelegene Plattform bauen und bin schon gespannt, welche Aussicht am besten gefällt.

    Elkupalos.


    1. Höher gelegene Basis aus Glaselementen. Mal gucken, ob ich das noch anders ausbaue, aber die Aussicht ist nicht schlecht.

    2. Mittlere Plattform mit Blick auf den Basisteil am Boden

    3. Sicht von dem Waldbasisteil auf die mittlere Plattform

    Vielen Dank für deinen Besuch und die tolle "Doku Westernstadt", Berenth :)


    Warum das Gelände für Besucher teilweise im ursprünglichem Zustand ist und sogar Gebäude unzugänglich macht, weiß ich nicht, denn ich habe vor den Baumaßnahmen das Gelände geglättet.

    Am Bahnhof habe ich viel stärker glätten müssen und dort sieht es auf den Fotos einwandfrei aus.

    Bei mir auf der PS4 schaut alles okay aus. Gestern Abend habe ich die Basis noch einmal hochgeladen, nachdem ich noch den Saloon eingerichtet habe. Vielleicht passt es ja auch mit dem Geländeniveau bei einigen Gebäuden.


    Fertig gebaut ist es noch nicht - wie hieß es doch in einer Westernserie aus den 50/60ern? "Zusammentreiben, es geht weiter" ;)


    Bahnhofsgebäude, Kircheninnenansicht, Saloon, Bank, Bahnhof, Siedlung der Goldsucher.