Beiträge von Sir Daniel

    Wenn ein Spiel so tief gesunken ist wie NMS, wird es nie eine verhältnismäßig große Fangemeinde haben. Vor allem nicht, wenn es ein Indispiel ist.


    Minecraft ist meines Wissens nach das Einzige Indispiel, das so eine große Fangemeinde hat. Ich denke sogar mehr, als manch AAA-Titel.

    Naja definiere groß, ich kenne noch ein Indiegame mit 8 Millionen registrierten Nutzern, ist halt ein F2P was durch Spenden lebt aber hat schon einige Spieler.

    Was für ein Signal soll das jetzt sein Frage ich mich? Und das eine stimmt nicht mal, unsere Radiosignale sind schon weiter vorgedrungen als 94 Lichtjahre.
    Ist auf jeden Fall sehr cool, mal sehen ob was dran ist ^^ Es gibt ja auch noch den anderen Stern der immer dunkler wird.


    Edit: Hab mich mal ein bisschen im Netz informiert, das Signal kann auch sehr wahrscheinlich durch natürliche Gründe erzeugt werden, die nichts mit Ausserirdischen zu tun haben, der Artikel übertreibt mal wieder ein bisschen aber das kennt man ja.

    Hatte gestern die Gelegenheit einen der berühmten Iridium Satteliten einzufangen, er wurde unglaublich hell, so hell das es mich schon geblendet hat. Diese Satelitten können so hell werden, dass man sie auch tagsüber sieht.
    [GALLERY=media, 435]Iridium Sattelit by Sir Daniel posted 25. Aug. 2016 um 17:02 Uhr[/GALLERY]

    Der Meteorschauer der Perseiden hat mit die Gelegenheit gegeben ein paar einzufangen:
    [GALLERY=media, 349]Perseiden im Osten by Sir Daniel posted 11. Aug. 2016 um 13:46 Uhr[/GALLERY]

    Hantelnebel M 27 und Cirrusnebel NGC 6960 von gestern Nacht:
    Der Hantelnebel ist ca. 1400 Lichtjahre von uns Entfernt und hat einen Durchmesser von ca. 3 Lichtjahren. Die Supernova dehnt sich mit ca. 50 km/s aus.
    Der Cirrusnebel ist auch einen Supernovaüberrest mit einem Durchmesser von ca. 100 Lichtjahren. Dies ist allerdings nur ein Auschnitt, der Veil Nebula.
    [GALLERY=media, 344]Hantelnebel M 27 by Sir Daniel posted 7. Aug. 2016 um 13:21 Uhr[/GALLERY]
    [GALLERY=media, 343]Cirrusnebel NGC 6960 by Sir Daniel posted 7. Aug. 2016 um 13:21 Uhr[/GALLERY]

    Es war einmal ein tapferer, junger Mann, der seinem Hund befahl, ein Hängebauchschwein im Schlamm des Grauens zu erlegen.
    Doch als die Sonne am Abend unterging und Zarathustra leider unverhofft seinen Mantel aufaß, fiel ein Astronaut vom Baum und plattschte unerwartet in den Schlamm. Erstaunlicherweise erlegte der Hund dennoch das Schwein, aber irgendwie fixierte er eine unbekannte Person. Es war jemand besonders dämliches.


    Man sah, wie er quer über den Schlamm spuckte und sich seine Wurstfinger in den Nasenhöhlen von einem Ewok einbohrten. Dem Daplokarus war ganz egal, dass er seinen eigenen Hals nicht schlecken kann, weil sein junger Evok voller Energie übermütig auf einem Einhorn spielte. Als sich ganz plötzlich das Meer auftat, sah er, wie ein fettes Eichhörnchen zwei Nüsse knackte, obwohl seine Arme aus Beton bestanden und die Augen vor lauter Ehrfurcht leuchteten. Der rechte Teil seines Gesichts war ganz unsichtbar. Warum war es so? Er machte denVersuch mit nassen Klamotten und einem feuchten Aufnehmer, der sich jedoch nicht öffnen ließ, bis man von einem großen Baum erschlagen wurde. Danach ging derunfreiwilligschmunzelnde Linkshänder zu seinem kaputten Raumschiff, was aussah, als ob es von einem überdimensionalen Cookie malträtiert wurde. Unsicher ist, ob es noch zehn zahme Ziegen zum Zoo zwecks Zucker zügig zur Zuckerwattemaschine schaffen können. Zornig zupfte sich Zonk zielsicher zum zweiten Zug. Zufällig zogen zahnlose Zyklopen ihre Zapper zitternd zwischenzweihundertzweiundzwanzigtausendzweihundertzweiundzwanzigDaplokanüssen zutage.


    Zähneknirschend wurde Logarus Zeuge, als der riesige Meteorit Apophis zischend und zerfallend zügig zum Gipfel fiel. Zagatum zog zwölfEinhörner, jedoch tauchte auf einmal Zerberus Zankapfel neben ziemlich zitternden Schafen zusammen mit Kraliox auf. Er begab sich unsicher auf den Weg zum Delikatessenfachgeschäft, wo er ohne Schuhe einen Rückwärtssalto mit geschlossenem Hosenstall zelebrierte, während über ihm die Schafe fröhlich miteinander zusammen stießen.


    Das Delikatessenfachgeschäft war nur wenige Meter von einem Plumsklo mit kleinem Hyperantrieb entfernt. Er spuckte Unmengen von Hypermaterie aus, weil es so schnellerwiederregeneriert. Viele vergnügte Zitronenfalter flogen eilig über diesen hinweg und klatschtengegen ihren Willen in die Hände. Genüsslich verzehrte er den Pfannkuchen und sah, dass er sich um 20:15 Uhr einen Wecker für die Ferien hergezaubert hatte. Doch dann bemerkte er sofort eine temporale Dissonanz, die ihn unweigerlich aus seiner kontrabitalen Situation heraus riss. Deswegen musste er