Skelettk├╝ste

Erik der Wikinger war schon vor mir hier... ­čśÇ

Kommentare 7

  • Sehr geehrte(r) Entdecker(in),


    direkt im Kreuz des Mastes - links (zur Positionierung 2D gedacht) - befindet sich auf dem Bild eine als ausgestorben klassifizierte Spezies der Rasse Mufagong (das go von gong wird hier hart betont, da es aus einem antiken Vy'keen Dialekt stammt </wichtigeminewiederabgesetzt>)


    Wie es der Zufall will, bin ich im Zweitberuf der einzige (es gibt nur jeweils einen pro Realit├Ąt), offiziell bestellte galaktische Artenforscher f├╝r Mufagongs und Nebenspezies und w├╝rde sehr gerne diese nun wiederentdeckte Rasse neu katalogisieren.


    Leider enth├Ąlt das Bild weder die Angabe der Galaxie, noch die Portaladresse, was das Unterfangen meine (*hochwichtige*) Arbeit gewissenhaft auszuf├╝hren schwierig darstellt. Wenn ich also sehr h├Âflich um die vollst├Ąndige Adresse bitten d├╝rfte?!


    Hochachtungsvoll...

    • Sehr geehrter Mr. Daywalker,


      das von Ihnen als ausgewiesenem Fachmann der Spezies Mufagong bekundete Interesse an meinem Urlaubsschnappschuss l├Ąsst -wie ich zugeben muss- das linke meiner beiden Herzen h├Âher schlagen.

      ├ťblicherweise ver├Âffentliche ich die Adressen meiner Feriendestinationen aufgrund datenschutzrechtlicher Bedenken nicht und das Wrack Erik des Wikingers wurde bereits aus konservatorischen Gr├╝nden von den ├Ârtlichen Kulturschutzbeh├Ârden ins n├Ąchste Museum verfrachtet. Immerhin soll es zeitnah durch eine 1:1 Nachbildung ersetzt werden.

      Wegen der immensen Bedeutung Ihrer Forschung und des Rufes, den Sie in Fachkreisen offenbar genie├čen, habe ich jedoch weder Kosten noch M├╝hen gescheut, um die gew├╝nschten Informationen wiederzubeschaffen:

      Das Wrack (oder jedenfalls ein passable Kopie) befindet sich in KREATIV, Euclid, System Vorijir-Poto, Planet Yominuckl I20, Portalcode 203B054E4C07


      In der Hoffnung, dass ich -mit meinen bescheidenen Mitteln- der Mufagong-Forschung einen Dienst erweisen konnte, verbleibe ich mit freundlichen Gr├╝├čen

      Alienna Alien


      PS: Meiner laienhaften und unqualifizierten Meinung zufolge handelt es sich jedoch nicht um ein Mufagong, sondern ein ausgewachsenes V. Fulybogea-M├Ąnnchen.

    • Gerne teilen wir heute mit, dass die galaktische Artenforschung um eine alte Art bereichert wurde.


      Die lange als ausgestorben geltende Rasse Mufagong (bitte sprechen Sie das go von gong als harten Knalllaut wie in 'argoibosolugu' ) ist per faktotum mitnichten ausgestorben. Eine Unterart - nun bekannt als V. Fulybogea-Alieonorus wurde auf dem Planeten Yominuckl I20 im System Vorijir-Poto in der Euclid Galaxy kartografiert.


      Sie sehen den Entdecker D.Walker vor dem ersten, wiederentdeckten Exemplar der Rasse:



      Wir m├Âchten darauf hinweisen, dass das galaktische Artenverzeichnis aus Spenden finanziert wird. Evtl. Anspr├╝che aus Namensgebungen, Bild- und oder Umgebungshoheiten werden durch die universelle Gemeinn├╝tzigkeitsklausel abgeglichen.

    • Wir gratulieren D.Walker als dem Entdecker einer fast ausgestorbenen Spezies herzlich zu seinem Fund und erteilen ausnahmsweise die Genehmigung zur Verwendung unseres Namens. Die Auffindest├Ątte des Wracks werden wir wieder in ihren urspr├╝nglichen Zustand versetzen. Schlie├člich hat es seinen Dienst an der Forschung mehr als erf├╝llt. Das Original kann f├╝r die Dauer der Restauration noch im lokalen Museum besichtigt werden.

  • Und wo ist Thor┬┤s ­čöĘ?

    • Thor's Hammer brauch ich grad selbst, um mein Bad zu renovieren. ­čśü

    • ­čĄŚ